Fachartikel

Video-Advertising
Videowerbung: VAST vs. VPAID

adrenalinapura - photodollarclub.com 05.06.2015 - Es rumort zwischen den Bewegtbildvermarktern und den Werbetreibenden. Der Grund ist ein Streit um zwei Standards in der Online-Videowerbung. Denn der allgemein verbreitete VAST-Videostandard hat ein Problem. Mit ihm lassen sich in bestimmten Nutzungssituationen die Sichtbarkeit der Videospots nicht richtig messen. Die Advertiser fordern daher, dass die Vermarkter und ihre Publisher andere Maßnahmen ergreifen und beispielsweise die Werbeauslieferung über den VPAID-Standard ermöglichen. Doch dieser wurde dafür gar nicht gemacht und sein Einsatz birgt für den Publisher Risiken. Artikel lesen

Data & Targeting
Dank Daten: Auf dem Weg zu mehr Kreativität?

27.05.2015 - Kreative sehen die Nutzung von Marketingdaten nicht mehr als Overkill für kreatives Branding; das ist die gute Nachricht. Wer sich jedoch vom just gelaufenen ADC Kongress in Hamburg epische Beispiele programmatischer Kreativität erhofft hat, sieht seine Erwartungen fürs operative Geschäft vorerst enttäuscht. Indes keimen – auch im Umfeld des ADC – die ersten zarten Pflänzchen auf, sobald Data und Kreativität einen Bund eingehen. Artikel lesen

Mobile
Neueste Erkenntnisse für die Mobile Werbeplanung

20.04.2015 - Die starke App-Nutzung und die mobile Bewegtbildwerbung sind derzeit heiße Eisen für die Werbetreibenden. In den letzten Tagen gab es dazu zwei Studien, die wir Ihnen nicht vorenthalten möchten. Bei der Neurotion Studie von Tomorrow Focus Media geht es um die neuropsychologische Wirkung von InStream-Bewegtbildwerbung auf mobilen Endgeräten und wie sich ein Device-Wechsel positiv auf die Werbewirkung auswirken kann. Eine andere Zielsetzung verfolgte die internationale Werbeagentur Fetch mit ihrem Report zur mobilen App-Nutzung. Sie untersuchte, zu welcher Tageszeit das Engagement der Nutzer mit App-Werbung am höchsten ist. Artikel lesen

Mobile
Mehr Video, weniger Banner

23.03.2015 - Online-Videos sind bei Konsumenten äußerst beliebt. Smartphones auch. So wundert es nicht, dass Videos immer öfter unterwegs angeschaut werden. Hohe Bandbreiten machen es möglich. Obwohl die aktive Unterwegsnutzungssituation in oft unruhiger Umgebung im Gegensatz zur gelernten Lean-back-Haltung auf dem heimischen Sofa steht, scheint dies die Konsumenten nicht von der mobilen Videonutzung abzuhalten. Das ist eine große Chance für Advertiser. Artikel lesen

Insider Artikel

Video-Advertising - Matthias Schmid
Facebook und YouTube gehören zu jeder Bewegtbildstrategie

Foto: Matthias Schmid, Videobeat Trotz aktuell rasanter Entwicklungen im Online-Video-Segment scheint TV-Werbung mit seinen immer noch beachtlichen Nettoreichweiten für die meisten Marketer nach wie vor das Mittel der Wahl für ihre Bewegtbild-Kampagnenplanung zu sein. Die Fokussierung auf teure TV-Werbung und die damit einhergehende stiefmütterliche Behandlung von Online-Video werden sich auf lange Sicht rächen. Wer sich auch in Zukunft mit erfolgreichen Werbekampagnen behaupten will, kommt um die Einbeziehung von Online-Video nicht herum. Dabei ist das Ziel nicht der komplette Umstieg von Analog auf Digital, sondern die gezielte Orchestrierung des Mediamix auf allen Kanälen. Artikel lesen

Video-Advertising - Holger Schöpper
Online Video Advertising: Das Potenzial von Programmatic

Holger Schöpper Die Verschiebung des traditionellen Fernsehens hin zur digitalen Nutzung ist nichts Neues mehr: Dieser Trend ist ausreichend belegt. Es ist nur noch eine Frage der Zeit, wann die mächtigen TV-Budgets mit dem Trend gehen und der Verschiebung des Nutzungsverhaltens adäquat folgen. Diese Entwicklung ist bereits in vielen Märkten zu beobachten und Programmatic Trading ist der primäre Katalysator. Artikel lesen

Display Advertising - Olaf Mahr
Wird Viewability zur neuen Click-Through-Rate?

Olaf Mahr Derzeit richtet die Online-Marketing-Branche einen starken Fokus auf das Thema Viewability. Fast täglich erscheinen neue Artikel zu diesem Thema. Zweifellos ist es wichtig, die Sichtbarkeit von Werbeanzeigen zu messen. Dennoch sollten wir es als Branche vermeiden, Viewability von der Bedeutung her zur nächsten Click-Through-Rate zu erheben. Artikel lesen

Weitere Insider-Artikel


News

Video-Advertising - Neues digitales Werbeformat
SevenOne macht beim Adressable-TV ernst

Bild: SevenOneMedia 03.07.2015 - SevenOne Media kreuzt Digtale Werbung mit klassischer TV Werbung. Herauskommt die Werbeform SwitchIn für internetfähige Connected-TV Geräte. Das neue Werbeformat blendet sich automatisch ein, wenn der Zuschauer auf einen der Sender von ProSiebenSat.1 fernsieht. Dabei wird ein digitales Werbebanner über das lineare TV-Programm gelegt. Die Werbung ist dabei unabhängig vom Werbeblock. Über Regiotargeting kann die Werbung nach Ballungsräumen ausgespielt werden. Ein Frequency Capping ist ebenfalls einstellbar. Klingt alles nach Online - ist aber TV-Werbung. Artikel lesen

Video-Advertising
Neues Erlösmodell für Videopublisher - Facebook macht YouTube Konkurrenz

only4denn- photodollarclub.com 02.07.2015 - Facebook will Video-Publisher an den Werbeeinnahmen beteiligen. Das Vorhaben kann als Frontalangriff gegen Youtube betrachtet werden. Youtube hat den Onlinevideomarkt in den letzten Jahren konkurrenzlos dominiert und lässt Contentanbieter schon lange am Werbeumsatz teilhaben. Facebook will diesem Modell nun folgen, pro Spot wird das Social Network 45 Prozent des Werbeerlöses einbehalten, berichtet das Branchenmagazin recode. Artikel lesen

Video-Advertising - Cross Channel Advertising
mediascale kombiniert Online-Videowerbung mit digitaler Außenwerbung

Bildquelle: Neckermann/mediascale 02.07.2015 - Die Münchener Agentur mediascale hat für den Reiseanbieter Neckermann das Sommerprogramm 2015 beworben. Dabei kamen Online-Video (Dynamic PreRolls) und Digital-Out-Of-Home Screens zum Einsatz. Zur Reduzierung der Streuverluste wurde nicht nur nach Postleitzahlen getargetet, sondern auch die Werbung an das tatsächlich verfügbare Angebot am jeweiligen Flughafen angepasst. Artikel lesen

Video-Advertising
Facebook testet CPV-Abrechnungsmodell für Videowerbung

only4denn- photodollarclub.com 01.07.2015 - Bisher wurden Videospots auf Facebook ab der ersten abgespielten Sekunde nach TKP berechnet. Mit einem neuen Berechnungsmodell verspricht Facebook seinen Werbekunden nun mehr Kontrolle bei der Planung ihrer Videowerbung. Dazu bietet das Social Network testweise die Buchung über ein Cost-per-View (CPV) an. Erst wenn der Nutzer den Werbespot für mindestens zehn Sekunden gesehen hat, wird der Spot als View abgerechnet. Artikel lesen

Video-Advertising
Thomas Servatius wird CTO bei Smartclip

30.06.2015 - Als neuer Chief Technology Officer soll Thomas Servatius in Zukunft die Entwicklung der Programmatic Addressable-TV-Plattform bei Smartclip vorantreiben. Der Bewegtbildvermarkter verfügt über eine Multiscreen Video SSP "SmartX Platform" mit Private Marketplace Funktionalität. Servatius folgt auf Ricky Mcclellen, der als Berater bei Smartclip bleibt. Artikel lesen

Video-Advertising
Dynamische Produktanzeigen auf YouTube

Screenshot: Youtube 29.06.2015 - Nach Facebook und Amazon jetzt YouTube. Dynamische Produktanzeigen liegen voll im Trend. Die Shoppable TrueView-Anzeigen sind eine Kombination aus Bewegtbild-Werbung und direkter Produktpromotion mit Anschluss an den Warenkorb und sollen Impulskäufe fördern und den Kaufprozess beschleunigen. Per Datenfeed können die Online Shops die Anzeigen aus ihrem Angebot auf YouTube ausspielen. Artikel lesen

Video-Advertising
Addressable TV: smartclip liefert digitale Werbung für lineares TV

Grafik smartclip 22.06.2015 - Der Bewegtbildvermarkter smartclip startet die weltweit erste Adressable TV-Plattform in Real-Time. Sie ermöglicht es Werbetreibenden und Agenturen, adserverbasierte Werbung in Echtzeit über das lineare TV auszuliefern. Anders als bisher, wird die Werbung nicht auf CTV Apps und OTT-Angeboten ausgesteuert. Stattdessen basiert die Technologie teilweise auf dem HbbTV-Standard und wird über internetfähige Fernseher umgesetzt. Die Auslieferung digitaler Bewegtbildwerbung im linearen TV-Programm gewinnt laut Studien von BLM und Goldmedia enorm an Bedeutung. Bereits heute kann jeder vierte Haushalt in Europa erreicht werden, 2017 sollen es 70 Prozent sein. Artikel lesen

Video-Advertising
Video-on-Demand in Deutschland: 74 Prozent nutzen Streamingangebote

Daniel Gilbey-dollarphotoclub.com 22.06.2015 - Der Bewegtbildmarkt wird immer fragmentierter. 74 Prozent der TV- und Internet-User im Alter von 14 bis 59 Jahren, das entspricht 33 Millionen Menschen in Deutschland, nutzen Video-on-Demand-Angebote (VOD). Zu diesem Ergebnis kommt eine Online-Befragung der Mediaagentur Initiative unter 1.055 TV- und Internet-Usern zum Thema Video-on-Demand. Führend sind die kostenlosen VoD-Plattformen, darunter YouTube sowie Mediatheken von öffentlich-rechtlichen und privaten Sendern. Sie werden von 58 Prozent der Befragten genutzt. Artikel lesen

Video-Advertising
AppNexus bietet jetzt auch Programmatic Video Advertising

only4denn- photodollarclub.com 12.06.2015 - Beim jährlich stattfindenden European Summit in London gab das Ad-Tech-Unternehmen AppNexus neben den neuen programmable Bidder nun auch seinen Eintritt in den Markt für Programmatic Video Advertising bekannt. AppNexus will Werbetreibenden Programmatic Video Advertising zu einem Bruchteil des üblichen Marktpreises zur Verfügung stellen und gleichzeitig die Monetarisierung für die Anbieter von Videoinventar verbessern. Artikel lesen

Adtrading & RTB
Programmatic Advertising für französische Fernsehsender

04.06.2015 - StickyAds, Plattformanbieter für Video Private Exchanges, wird zusammen mit den französischen TV-Sendern TF1, M6 und France Télévisions On-Demand-Viedeoinventar für das Programmatic Buying anbieten. Mit dem eigenen Private-Exchange-Ansatz würden die Medienanstalten auch im automatischen Mediahandel gute Preise erzielen können, weil SSPs und Open Exchange Plattformen nicht involviert seien, argumentiert StickyAds. Artikel lesen

Weitere News

ADZINE KW 28 - Interview Matthias Wahl & Intent Daten

Editorial

Arne Schulze-Geißler Editorial von Arne Schulze-Geißler
Der richtige Moment
Wann ist eigentlich der richtige Moment, signifikantes Digital-Budget in mobile Media zu stecken? Wenn Analysten eine veränderte Mediennutzung zu Gunsten Mobile feststellen? Wenn die Mediaagentur dazu rät? Wenn Sie selbst zu Hause keinen PC mehr haben? Wenn die Konkurrenz mobil wirbt? Wenn die Konkurrenz noch nicht mobil wirbt? Wenn man seine Zielgruppe auf dem Desktop nicht mehr erreicht? Editorial lesen