Fachartikel

Video-Advertising
Online Video ist in amerikanischer Hand

Kein Ranking, die ausgewählten Medienmarken und Vermarkter dienen nur zum Vergleich., ADZINE 30.07.2015 - Auf welchen Werbeträgern wird in Deutschland eigentlich mithilfe des Internets Bewegtbild konsumiert? Diese Frage ist gar nicht so leicht zu beantworten. Fest steht, die meisten Video Views erzeugen mit großen Abstand Googles YouTube und Facebook. Nicht immer sind diese Inhalte für Advertiser relevant, aber eben immer öfter. ADZINE hat mit Unterstützung von ComScore einmal exemplarisch einige Bruttoreichweiten (Video Views) eruiert. Artikel lesen

Social Media Marketing
Werben mit Facebook Video Ads

Foto:Thomas Hutter 30.07.2015 - Videos auf Facebook gewinnen stark an Popularität, mehr als 4 Milliarden Video Views zählt die Plattform pro Tag und hier sind nur die Nativ-Videos, also die Videos, die direkt auf Facebook hochgeladen wurden, eingerechnet. Somit ist es nicht verwunderlich, dass immer mehr Werbetreibende Facebook für Bewegtbild entdecken. Gemäß den kürzlich publizierten Meldungen von Nanigans und Kinetic Social beläuft sich der Anteil der Videoanzeigen in den Facebook-Werbebudgets der Nanigans-Kunden auf 16 % bzw. 27 % bei Kinetic. Der Zuwachs bei Nanigans zu Q1 betrug 23 % bzw. 40 % für die Mobile-Platzierungen. Artikel lesen

Video-Advertising
Video Advertising: Viel Freud, viel Leid

Dphotocreo Bednarek - dollarphotoclub.com 30.07.2015 - Es bleibt wie es war und dennoch wird bald alles anders sein im Video Advertising. Die Preise sind stabil, die Nachfrage der Advertiser nach großen Volumina weiterhin hoch. Werbetreibende haben ihre Not, ausreichend Werbekontakte für ihre Videokampagnen zu erzielen. Neue Werbeformate und Connected TV helfen nur bedingt, um diese Situation zu verbessern. Das macht die Angebote von YouTube und Facebook mittelfristig umso interessanter. Neben Programmatic Selling könnte ein einheitliches Adserving die TV-Vermarktung näher an die Video-Online-Vermarktung heranführen. Die Ad Technology bildet dann die Brücke zwischen klassischem TV und Online. Artikel lesen

Online-Media
Mehr Marketing-Effizienz mit Online-Kommunikation

Foto:Henning Ehlert, JOM 14.07.2015 - Der Umsatz über den Handelskanal Internet steigt branchenübergreifend kontinuierlich an. Nach aktuellen Schätzungen generiert der Handel 2015 mehr als ein Drittel seiner Umsätze im Netz. Dieses veränderte Konsumenten- und Mediennutzungsverhalten sowie neue Wettbewerber auf dem Markt zwingen die Hersteller und Unternehmen zum Umdenken: Es ist an der Zeit, sich mit innovativen Konzepten der digitalen Kommunikation zu beschäftigen, der veränderten Mediennutzung Rechnung zu tragen und dort präsent zu sein, wo sich der Kunde über die Produkte informiert und diese zunehmend auch kauft. Artikel lesen

Insider Artikel

Video-Advertising - Matthias Schmid
Facebook und YouTube gehören zu jeder Bewegtbildstrategie

Foto: Matthias Schmid, Videobeat Trotz aktuell rasanter Entwicklungen im Online-Video-Segment scheint TV-Werbung mit seinen immer noch beachtlichen Nettoreichweiten für die meisten Marketer nach wie vor das Mittel der Wahl für ihre Bewegtbild-Kampagnenplanung zu sein. Die Fokussierung auf teure TV-Werbung und die damit einhergehende stiefmütterliche Behandlung von Online-Video werden sich auf lange Sicht rächen. Wer sich auch in Zukunft mit erfolgreichen Werbekampagnen behaupten will, kommt um die Einbeziehung von Online-Video nicht herum. Dabei ist das Ziel nicht der komplette Umstieg von Analog auf Digital, sondern die gezielte Orchestrierung des Mediamix auf allen Kanälen. Artikel lesen

Video-Advertising - Holger Schöpper
Online Video Advertising: Das Potenzial von Programmatic

Holger Schöpper Die Verschiebung des traditionellen Fernsehens hin zur digitalen Nutzung ist nichts Neues mehr: Dieser Trend ist ausreichend belegt. Es ist nur noch eine Frage der Zeit, wann die mächtigen TV-Budgets mit dem Trend gehen und der Verschiebung des Nutzungsverhaltens adäquat folgen. Diese Entwicklung ist bereits in vielen Märkten zu beobachten und Programmatic Trading ist der primäre Katalysator. Artikel lesen

Display Advertising - Olaf Mahr
Wird Viewability zur neuen Click-Through-Rate?

Olaf Mahr Derzeit richtet die Online-Marketing-Branche einen starken Fokus auf das Thema Viewability. Fast täglich erscheinen neue Artikel zu diesem Thema. Zweifellos ist es wichtig, die Sichtbarkeit von Werbeanzeigen zu messen. Dennoch sollten wir es als Branche vermeiden, Viewability von der Bedeutung her zur nächsten Click-Through-Rate zu erheben. Artikel lesen

Weitere Insider-Artikel


News

Video-Advertising
ProSiebenSat.1 übernimmt das größte Stück der Videowerbeplattform Smartstream.TV

postsmth-dollarphotoclub.com 29.07.2015 - ProSiebenSat.1 Digital ist offenbar gerade in Kauflaune und vor allem interessiert an Unternehmen aus dem extrem schnell wachsenden Bereich Programmatic Advertising. Nachdem die Sendergruppe zuletzt 51 Prozent von Virtual Minds übernommen hatte (Adzine berichtete), geht es jetzt um die Mehrheitsbeteiligung an der automatisierten Handelsplattform für digitale Bewegtbildwerbung Smartstream.TV. Bereits seit Ende 2013 hielt ProSiebenSat.1 eine Beteiligung von 25 Prozent an dem Unternehmen, jetzt soll sie auf 80 Prozent erhöht werden. Artikel lesen

Social Media Marketing
Snapchat - die App im 24 Stunden-Takt

Logo: Snapchat 28.07.2015 - Ganz egal wo sie sind, im Park, im Kino, im Einkaufszentrum - wenn sie um sich herum junge Leute betrachten, die mit ihrem Smartphone kurz einmal rund um das Geschehen abfilmen, ein Selfiegesicht auflegen, in die Kamera winken, ja dann haben die Kids wahrscheinlich einen "Snap" verschickt. Der Messaging-Dienst Snapchat ist auch hier in Deutschland richtig angesagt. Noch schneller als Facebook und Instagram, soll das Netzwerk hierzulande wachsen, wie der Focus berichtete. Ein kurzer Blick auf die App, ihre Nutzer und ihre Werbemöglichkeiten. Artikel lesen

Online Publishing - Neue Studie
Ist das klassische Fernsehen ein Auslaufmodell?

pololia-dollarphotoclub.com 28.07.2015 - Offenbar wird es das klassische Fernsehen in Zukunft schwerer haben: Laut einer Studie von Adobe nutzen mittlerweile ganze 77 Prozent der Deutschen TV-Streaming Angebote aus dem Internet. Damit zeigt sich erstmals schwarz auf weiß eine krasse Entwicklung in der Mediennutzung, die man bislang nur erahnen konnte. Knapp jeder fünfte Deutsche hat sein TV-Gerät sogar schon entsorgt. Alles Weitere zum "Adobe Primetime Streaming Report 2015" finden Sie im Artikel. Artikel lesen

Mobile - YouTube-Insights-Report
Unterhaltung für unterwegs: Videos werden immer häufiger mobil konsumiert

Grafik: Google/Youtube 27.07.2015 - Ob wir auf den Bus warten, die Mittagspause überbrücken wollen oder ob wir im Supermarkt an der Kasse stehen - was haben wir in der Hand? Genau, das Smartphone. Im Vergleich zu 2014 ist der mobile Datenverbrauch weltweit um 81 Prozent gestiegen. Auch Videos werden immer lieber über mobile Screens geguckt, weil die eben einfach immer zur Hand sind. Der Youtube Insights Report für das zweite Quartal 2015 stellt die aktuellen Zahlen zum mobilen Videokonsum heraus. Artikel lesen

Branding Online
Marken sind die fleißigsten Youtuber

Daniel Gilbey - dollarphotoclub.com 20.07.2015 - Mit Youtube Menschen weltweit erreichen, Views generieren und sogar Geld machen. Der Traum vieler Jugendlicher. Doch nicht nur die haben mitbekommen, welche Möglichkeiten der Aufmerksamkeit das Videoportal bietet. Große Marken sind schon lange auf diesen Zug aufgesprungen und mittlerweile mit ihren Kanälen hochaktive Youtuber geworden. Eine Studie von Pixability, über die Adweek berichtete, hat nun einige interessante Fakten herausgestellt: Alle 18,5 Minuten lädt eine Marke ein Video auf Youtube hoch. Zusammen genommen betreiben die 100 untersuchten Top-Marken ganze 2.434 Youtubechannel. Artikel lesen

Online Publishing - Recht:
BGH: „Framing“ ist okay, aber ...

Foto: Nikolay Kazakov,BGH Presse 10.07.2015 - Wer über einen iframe fremde Inhalte aus einem Videoportal oder einer anderen öffentlich zugänglichen Onlinequelle auf der eigenen Webseite veröffentlicht, begeht keine Urheberrechtsverletzung. Die Inhalte selbst mussten aber mit Zustimmung des Rechtsinhabers für alle Internetnutzer zugänglich gemacht worden sein. Artikel lesen

Adtechnology
Dentsu Aegis launcht eigene Ad Verification Lösung "Scale"

09.07.2015 - Dentsu Aegis bietet seinen Werbekunden unter dem Namen "Scale" eine eigene Lösung an, um digitale Kampagnen leistungsfähiger und transparenter zu machen. Mit Scale werden Online-Kampagnen während ihrer Laufzeit auf individuell definierte KPIs optimiert. Insbesondere Kennwerte zur Sichbarkeit soll Scale zur Verfügung stellen. Zudem bietet es Möglichkeiten zur Audience Verification und Zielgruppenoptimierung. Artikel lesen

Video-Advertising
ProSiebenSat1 übernimmt US-Produktionsfirma

09.07.2015 - Die ProSiebenSat1 Group übernimmt das US-Amerikanische Multichannel-Netzwerk (MCN) Collective Digital Studio und führt es mit dem deutschen MCN Studio71 zusammen. Zusammen heißen die beiden "Collective Studio71" und betreiben Standorte in Los Angeles, New York, Berlin und London. Dafür übernimmt ProSiebenSat1 die Mehrheit an Collective Digital Studio, an dem es bereits seit 2014 Minderheitsanteile hält. Artikel lesen

Video-Advertising - Neues digitales Werbeformat
SevenOne macht beim Adressable-TV ernst

Bild: SevenOneMedia 03.07.2015 - SevenOne Media kreuzt Digtale Werbung mit klassischer TV Werbung. Herauskommt die Werbeform SwitchIn für internetfähige Connected-TV Geräte. Das neue Werbeformat blendet sich automatisch ein, wenn der Zuschauer auf einen der Sender von ProSiebenSat.1 fernsieht. Dabei wird ein digitales Werbebanner über das lineare TV-Programm gelegt. Die Werbung ist dabei unabhängig vom Werbeblock. Über Regiotargeting kann die Werbung nach Ballungsräumen ausgespielt werden. Ein Frequency Capping ist ebenfalls einstellbar. Klingt alles nach Online - ist aber TV-Werbung. Artikel lesen

Video-Advertising
Neues Erlösmodell für Videopublisher - Facebook macht YouTube Konkurrenz

only4denn- photodollarclub.com 02.07.2015 - Facebook will Video-Publisher an den Werbeeinnahmen beteiligen. Das Vorhaben kann als Frontalangriff gegen Youtube betrachtet werden. Youtube hat den Onlinevideomarkt in den letzten Jahren konkurrenzlos dominiert und lässt Contentanbieter schon lange am Werbeumsatz teilhaben. Facebook will diesem Modell nun folgen, pro Spot wird das Social Network 45 Prozent des Werbeerlöses einbehalten, berichtet das Branchenmagazin recode. Artikel lesen

Weitere News

ADZINE KW 31 - Video Advertising Special

Editorial

Arne Schulze-Geißler Editorial von Arne Schulze-Geißler
Der richtige Moment
Wann ist eigentlich der richtige Moment, signifikantes Digital-Budget in mobile Media zu stecken? Wenn Analysten eine veränderte Mediennutzung zu Gunsten Mobile feststellen? Wenn die Mediaagentur dazu rät? Wenn Sie selbst zu Hause keinen PC mehr haben? Wenn die Konkurrenz mobil wirbt? Wenn die Konkurrenz noch nicht mobil wirbt? Wenn man seine Zielgruppe auf dem Desktop nicht mehr erreicht? Editorial lesen