Sie sind Hier: Magazin > Online-Vermarktung
Fachartikel

Adtrading & RTB
Programmatic Buying ist nicht immer RTB

16.03.2015 - In vielen Köpfen steht Real-Time Bidding (RTB) als Synonym für den automatisieren Mediahandel und Programmatic Buying. Das ist falsch, da RTB eigentlich nur eine Einkaufsmethode im automatisierten Mediahandel beschreibt. Allerdings birgt RTB viele Vorteile für die Verkaufsseite. Wir sprachen dazu mit Kay Schneider, Director von Smartclips SmartX Video-Vermarktungsplattform. Artikel lesen

Display Advertising
TKPs auf Talfahrt?

10.03.2015 - Die Online-Display-TKPs sorgen immer wieder für Gesprächsstoff. Erträumte man sich vor zehn Jahren noch pauschal TV-TKPs für die Display-Werbung, weiß man heute: Die Sache ist komplexer. In einem Spannungsfeld aus Umfeldern, Profilen, Werbeformaten und Technologien wie Programmatic Buying entwickeln sich die TKPs heute sehr uneinheitlich. Und es wurden kürzlich sogar Stimmen laut, die von einem Preisverfall für Display-Werbung sprechen. Doch der Markt gibt Entwarnung. Artikel lesen

Online-Media
Viewability bleibt Top-Thema der Branche

10.03.2015 - Seit August 2014 unterstützt der Online-Vermarkterkreis (OVK) im BVDW den Leistungswert der "Viewable Ad Impression“ des Interactive Advertising Bureau (IAB), der auf einer Initiative des US-amerikanischen Media Rating Council (MRC) beruht. Eine Display-Werbeeinblendung gilt demnach als „viewable“, wenn die Hälfte des Werbemittels für eine Sekunde sichtbar war. Inzwischen gibt es einige Dienstleister, die diese Viewable Ad-Impression nach Standard des MRC nachweisen können. Die meisten von ihnen kommen aus den USA. Einzig das Berliner Unternehmen Meetrics hat sich als deutsches Unternehmen vom MRC zertifizieren lassen. Wir sprachen mit Philipp von Hilgers, Managing Director von Meetrics, über den Stand der Dinge in Sachen Viewability. Artikel lesen

Mobile
OVK-Zahlen: Wachstum ohne Euphorie

02.03.2015 - Heute hat der Online-Vermarkterkreis (OVK) die Gesamtwerbeumsätze für 2014 seiner Mitglieder im Bereich Display-, Video- und Mobilewerbung veröffentlicht. Zwar knackt der Display-Werbemarkt insgesamt die 1,5-Milliarden-Euro-Marke und verbucht eine Steigerung um 6,6 Prozent, allerdings dürfte die Entwicklung des Mobile-Display-Werbemarktes in Anbetracht der realen Mediennutzung eher eine Enttäuschung darstellen. Artikel lesen

Insider Artikel

Video-Advertising - Fabian Burgey
Videowerbung braucht professionellen Content

Fabian Burgey Video, Video, Video! Das Thema ist nicht nur bei Onlinern in aller Munde. Sei es bei den Marketern, die somit ihre Zielgruppe ansprechen wollen, bei den Medienmachern, die Nachrichten damit transportieren, oder den Produzenten, die den sogenannten UGC (User Generated Content) meist über die sozialen Netzwerke sehr erfolgreich verteilen. Video steht für Emotionen. Dies unterstreichen diverse Eye-Tracking-Studien: Gute Videoinhalte und die dazu passende Videowerbung catchen den User und sorgen für eine hervorragende Werbewirkung. Artikel lesen

Video-Advertising - Peter Driessen
Online-Gaming bietet Marken große Möglichkeiten

Peter Driessen TV war bis dato die erste Wahl für Marken, wenn es darum ging, ein großes, aufmerksamkeitsstarkes Publikum zu erreichen, denn TV spricht mit seinen mannigfachen Inhalten zahlreiche, spezifische Zielgruppen an. Allerdings hat sich der Konsum von Unterhaltungsmedien in den vergangenen Jahren stark verändert – der Fernseher ist nicht mehr länger Mittelpunkt eines jeden Wohnzimmers, so wie es früher einmal der Fall gewesen ist. Im Folgenden möchte ich kurz auf die heutige Mediennutzung eingehen und die Möglichkeiten, welche sich daraus für Marken im Hinblick auf Videowerbung ergeben. Artikel lesen

Online-Vermarktung - Dimo Velev
Traffic-Qualität im Programmatic Buying: Klasse statt Masse

Dimo Velev In der Online-Werbung geht es vor allem um relevante Reichweite und Sicherheit. Je mehr Konsumenten ein Advertiser erreicht, desto mehr Möglichkeiten hat er, sein Geschäft auszubauen. Auch bei den Publishern geht es um Reichweite. Je mehr User sie erreichen, desto größer ist das Umsatzpotenzial. Die steigende Reichweite konfrontiert die Branche jedoch gleichzeitig mit einer alarmierend hohen Anzahl von Betrügern. Laut Steve Sullivan, IAB Vice President für Werbetechnologie, entsteht Advertisern durch Internetbetrug ein jährlicher Schaden von über 6 Mrd. US-Dollar. Artikel lesen

Weitere Insider-Artikel


News

Online-Vermarktung
Seeding Alliance übernimmt NativeAds

27.03.2015 - Die Kölner Seeding Alliance, die sich auf Native Advertising spezialisiert hat, hat den Native Advertising Vermarkter NativeAds aus Berlin übernommen. NativeAds geht dabei komplett in der Seeding Alliance GmbH auf. Seeding Alliance arbeitet unter anderem mit iq media und Ströer zusammen. Artikel lesen

Mobile - mobile facts:
Kaum Veränderungen bei den mobilen Reichweiten

26.03.2015 - Die AGOF hat die mobile facts für das letzte Quartal 2014 veröffentlicht. Die Zahl der Nettorreichweite, gemessen in Unique Usern, stagnierte gegenüber der letzten Erhebung und war sogar leicht rückgängig. Im Vergleich dazu stieg sie zwischen den letzten beiden veröffentlichten mobile facts um etwa zwei Millionen. Dies liegt aber nicht zuletzt am Ausscheiden mehrerer Vermarkter. Im September wurde die Übernahme von mediasquares durch Ströer bekannt. mediasquares (zuletzt 4,15 Millionen Unique User) ist aus dem aktuellen Ranking verschwunden. Artikel lesen

Mobile
Brand-Algorithmus für mobile Werbung

26.03.2015 - Der Premium-Mobilevermarkter Widespace hat sein Targeting um einen neuen Brand-Algorithmus erweitert. Das neue System basiert auf mehreren Marken-Metriken und wählt Werbemittel aus, die für den Empfänger von Interesse sein könnten. Widespace hat die erste Kampagne mit dem neuen System mit einer Studie begleitet. Durch den Brand-Algorithmus würde sich die Relevanz der Werbung für den Nutzer verdreifachen. Artikel lesen

Mobile - Britischer Investor glaubt an Mobile
glispa sammelt 77 Millionen ein

19.03.2015 - Die britische Market Tech Holdings hat den Berliner Mobile App-Vermarkter glispa übernommen. Für 77 Millionen US-Dollar sichert sich die britische Holding einen Mehrheitsanteil an dem Unternehmen. Mit dem Investment will glispa sich auf die Eröffnung neuer Standorte und die Erweiterung der globalen Präsenz fokussieren und neue Mitarbeiter einstellen. glispa bringt es momentan auf 400 Milliarden Ad Impressions monatlich und ist relativ international aufgestellt. Auch große Marken wie Alibaba, Amazon und Baidu setzen auf glispa. Artikel lesen

Online-Media - Gaming
Performance Marketing mit Multi-Channel Konzept

13.03.2015 - Die ProSiebenSat.1-Tochter SevenGames Network bietet Advertisern ab sofort eine Kombination von TV Anzeigenplatzierungen mit Spiele-Websites aus dem eigenen Online bzw. Mobile-Portfolio. Die Kampagnen werden zudem von Sevengames Mitarbeitern gemanaged und optimiert. Das Angebot richtet sich insbesondere an Games Publisher, die aus TV-Zuschauern und Webseitenbesuchern aktive Spieler machen wollen. Artikel lesen

Online-Media - Prognose für Österreich:
Online-Werbeausgaben werden 2015 um 13 Prozent wachsen

04.03.2015 - Das Branchenmagazin Werbeplanung.at geht in seiner neuen Prognose von einem Plus bei den Nettowerbespendings für Onlinewerbung von 13 Prozent aus. Damit würde die positive Entwicklung der vergangenen Jahre in etwa fortgeschrieben. Seit Jahren legt in Österreich die Onlinewerbung in allen Spielarten im zweistelligen Bereich zu. Artikel lesen

Data & Targeting - Multiscreen-Targeting
Predictive Behavioral Targeting für Connected TV und in mobilen Apps

26.02.2015 - ProSiebenSat.1-Vermarkter SevenOne Media und der Targeting-Spezialist nugg.ad setzen erstmals Predictive Behavioural Targeting innerhalb des HbbTV-Angebots ein. Zeitgleich bietet SevenOne Media seinen Werbekunden die Möglichkeit eines In-App-Targeting an. Damit sind alle über einen Adserver ausgelieferten Inhalte des SevenOne-Portfolios targetingfähig. Artikel lesen

Adtrading & RTB - Vermarkter macht Ernst mit RTB & Co.
Axel Springer rüstet sich für Programmatic Advertising

25.02.2015 - Axel Springers Vermarktungs-Unit Axel Springer Media Impact (ASMI) stärkt insgesamt die datengetriebene Zielgruppenvermarktung. Der Bereich Digitales umfasst zukünftig die Abteilungen Programmatic Advertising und Digital Marketing sowie ein Team für Yield- and Inventory Management. Marco Barei (Bild) wird General Manager Programmatic Advertising und in dieser neu geschaffenen Position zukünftig die programmatische Vermarktung bei Axel Springer verantworten. Artikel lesen

Mobile
YOC vermarktet Mobile-Angebote von Antenne Bayern

24.02.2015 - Der Mobile Vermarkter YOC vermarktet die mobilen Inhalte von Antenne Bayern exklusiv. Mit dem Mobile Inventar des reichweitenstärksten deutschen Radiosenders baut YOC sein Portfolio um einen weiteren Publisher aus und kann damit an Reichweite bei den Mobile Internet Usern in Deutschland zulegen. Artikel lesen

Display Advertising - AppNexus wird Technologiepartner
LinkedIn startet Werbenetzwerk für Business-Audiences

20.02.2015 - Das Businessnetzwerk LinkedIn will seine 347 Millionen Nutzerkontakte über ein eigenes Werbenetzwerk und Programmatic Advertising vergolden. Laut BusinessInsider-UK kooperieren die US Amerikaner dazu mit der Technologieplattform und DSP-Anbieter AppNexus. Offenbar ist geplant, dass anonymisierte LinkedIn-Profildaten auch außerhalb des LinkedIn Netzwerkes Advertisern zur Verfügung stehen. Aufgrund der starken mobilen Nutzung ist damit auch eine kanalübergreifende Cross-Channel Werbeansprache von LinkedIn Nutzern – ähnlich wie bei Facebook mit Atlas – möglich. Artikel lesen

Weitere News

Online-Vermarktung



Editorial

Arne Schulze-Geißler Editorial von Arne Schulze-Geißler
Der richtige Moment
Wann ist eigentlich der richtige Moment, signifikantes Digital-Budget in mobile Media zu stecken? Wenn Analysten eine veränderte Mediennutzung zu Gunsten Mobile feststellen? Wenn die Mediaagentur dazu rät? Wenn Sie selbst zu Hause keinen PC mehr haben? Wenn die Konkurrenz mobil wirbt? Wenn die Konkurrenz noch nicht mobil wirbt? Wenn man seine Zielgruppe auf dem Desktop nicht mehr erreicht? Editorial lesen