Fachartikel

Online-Media
Welche Faktoren den Erfolg von Online-Werbung beeinflussen

Rina H. - dollarphotoclub 27.07.2015 - Redaktionelle Umfelder, Frequenz der Ad-Auslieferungen sowie ein sensibler Umgang mit nutzerspezifischen Daten entscheiden über die positive Userwahrnehmung von Online-Werbemitteln. Werbetreibende müssen Empfindlichkeiten der Nutzer stärker berücksichtigen, um gewinnbringende Effekte für Marken und Produkte zu erzielen. Artikel lesen

Online-Media
Reiseportale: Erst TV-Werbung, dann digital zum Abschluss

22.07.2015 - Der Kampf um Marktanteile unter den Online-Reiseportalen wird härter. In den letzten Jahren sind unter den Top 20 Marken in der Branche der Online-Reiseportale fünf neue Wettbewerber aufgetaucht – DISCAVO, Kayak, booking.com, Travador und Secret Escapes. Dieser Wettbewerb ist deutlich in den Werbespendings zu sehen, denn in den letzten beiden Jahren sind die Ausgaben jährlich stark gestiegen. Das ergab die Werbeanalyse zur Entwicklung von Online-Urlaubsportalen vom Juli 2015 des Media- und Marketingberatungsunternehmens Ebiquity. Artikel lesen

Online-Media
Flash: Tot und irgendwie lebendig

kevron2001 - dollarphotoclub.com 16.07.2015 - Seit vielen Jahren gilt die Adobe Flash Software unter den Kreativagenturen als erste Wahl zur Erstellung ihrer Werbemittel und damit als wichtigstes Format für Display- und Video-Werbung. Doch immer mehr erweist sich dieser Creative-Standard nicht nur als Sicherheitsrisiko, sondern auch als Cross-Device-Rohrkrepierer. Ohne neuestes Sicherheitsupdate auf Nutzerseite blockiert Mozilla im aktuellen Firefox-Browser die Auslieferung von Flash-Dateien und der Facebook-Sicherheitschef hat Adobe über Twitter geradezu angebettelt, Flash endlich einzustellen. Auch für die Werbetreibenden wird es höchste Zeit, Flash zu begraben. Doch warum ist das so schwierig? Artikel lesen

Adtrading & RTB
Vorteile von Pre-Bid-Tags im Programmatic Advertising

Foto: Richard Hector 16.07.2015 - Um eine möglichst umsatzoptimale Allokation des Mediainventars zu erreichen, nutzen Vermarkter seit Jahren die Aussteuerungslogik von Adservern sowie ein sogenanntes Wasserfallsystem. Kampagnen werden zunächst nach Priorität und dann nach Preis ausgeliefert. Der programmatische Kanal wird oft in Prioritätsstufen nach garantierten Kampagnen und dann auf Basis eines Durchschnittspreises, welcher auf der SSP erzielt wird, priorisiert. Diese Logik kann durch die Nutzung von Pre-Bid-Tags optimiert werden, was dem gesamten Ökosystem zu mehr Effizienz verhilft. Artikel lesen

Insider Artikel

Branding Online - Thomas Klimpel
HTML5: Warum Werbetreibende, Agenturen und Publisher jetzt umsteigen sollten

Foto: Thomas Klimpel Bewegtbild(-werbung) schöpft gerade in Zeiten des mobilen Internets und der selbstverständlichen Cross-Device-Nutzung noch lange nicht sein bzw. ihr volles Potenzial aus – vor allem in der Kreation. Häufig bekommen Nutzer endgerätebedingt statische Fallback-Images ausgespielt und fühlen sich an die Anfangszeiten von Bewegtbild im stationären Internet erinnert – ein Déjà-vu, das technologisch eigentlich nicht sein müsste. Artikel lesen

Video-Advertising - Matthias Schmid
Facebook und YouTube gehören zu jeder Bewegtbildstrategie

Foto: Matthias Schmid, Videobeat Trotz aktuell rasanter Entwicklungen im Online-Video-Segment scheint TV-Werbung mit seinen immer noch beachtlichen Nettoreichweiten für die meisten Marketer nach wie vor das Mittel der Wahl für ihre Bewegtbild-Kampagnenplanung zu sein. Die Fokussierung auf teure TV-Werbung und die damit einhergehende stiefmütterliche Behandlung von Online-Video werden sich auf lange Sicht rächen. Wer sich auch in Zukunft mit erfolgreichen Werbekampagnen behaupten will, kommt um die Einbeziehung von Online-Video nicht herum. Dabei ist das Ziel nicht der komplette Umstieg von Analog auf Digital, sondern die gezielte Orchestrierung des Mediamix auf allen Kanälen. Artikel lesen

Video-Advertising - Holger Schöpper
Online Video Advertising: Das Potenzial von Programmatic

Holger Schöpper Die Verschiebung des traditionellen Fernsehens hin zur digitalen Nutzung ist nichts Neues mehr: Dieser Trend ist ausreichend belegt. Es ist nur noch eine Frage der Zeit, wann die mächtigen TV-Budgets mit dem Trend gehen und der Verschiebung des Nutzungsverhaltens adäquat folgen. Diese Entwicklung ist bereits in vielen Märkten zu beobachten und Programmatic Trading ist der primäre Katalysator. Artikel lesen

Weitere Insider-Artikel


News

Online-Media - Trends:
Wird Print bald digital?

27.07.2015 - Blinkende Werbung und sich bewegende Bilder in der Zeitung: Auch für uns "Muggel" soll das in Zukunft zur Realität werden. So einen Anblick kennt man bislang zwar nur aus den Harry Potter Filmen, das Startup Siod mit Sitz in Chemnitz arbeitet aber daran, dass bald per OLED-Technik Lichteffekte auf Papier möglich sind. Artikel lesen

Mobile - Wearables:
BMW macht In-App Werbung auf der Apple Watch

Foto: IP Deutschland 22.07.2015 - Während man Wearables im täglichen Leben kaum sieht, stellt sich die digitale Werbewelt langsam aber sicher auf diese neue mobile Geräteklasse ein. Kaum verwunderlich, eine Armbanduhr als Werbeträger bietet vor allem die Möglichkeit der persönlichen Ansprache und die Möglichkeit mit der Zielgruppe zu interagieren. Der Medienvermarkter IP Deutschland hat jetzt für BMW die erste Werbekampagne innerhalb der n-tv-App auf der Apple-Watch realisiert. Artikel lesen

Branding Online - Umfrage:
Werbung muss vor allem optisch überzeugen

Grafik Undertone 22.07.2015 - Um die Aufmerksamkeit des Users zu gewinnen, ist die kreative Aufmachung einer Display-Werbung am wichtigsten. Das ist das Ergebnis des "Industry Pulse Survey: Consumer Attention in Digital", die Online-Vermarkter Undertone unter 571 Agenturen und 101 Advertisern durchgeführt hat. Dabei wurde unter anderem verglichen, welche Faktoren Experten am meisten dafür verantwortlich machen, welche Aufmerksamkeit eine Anzeige beim Nutzer erhält: Creative, Content oder Placement. Artikel lesen

Adtechnology
Mediahead verstärkt Team mit Ex-Google Managerin Tulika Agrawal

Foto: Tulika Agrawal 15.07.2015 - Das Schweizer Ad-Tech Unternehmen Mediahead hat sich mit Tulika Agrawal verstärkt. Sie wird am Züricher Hauptsitz als CTO neue Produkte weiterentwickeln und zur Marktreife führen. In den vergangenen Jahren arbeitete Agrawal in Kirkland, USA und Zürich für Google als Managerin und hatte den technischen Lead bei der Optimierung diverser Google Werbeprodukte. Artikel lesen

Online-Media - OVK-Messung:
Bei über 20 Prozent der Seitenaufrufe wird Onlinewerbung geblockt

Slow Man - photocase.de 13.07.2015 - Artikel lesen

Display Advertising - Ad Viewability Benchmarks:
Sichtbarkeit von Online-Werbung sinkt um 11 Prozentpunkte

Grafik: Meetrics 10.07.2015 - Die neuen Ad Viewability-Zahlen von Meetrics zeigen, dass in Deutschland die Displaywerbung weiterhin die höchsten Sichtbarkeitswerte (Viewability) erreicht, diesen Rang aber immer mehr verteidigen muss. Durch die Zunahme von Programmatic Advertising hätten sich die Sichtbarkeitwerte der Display Ads um 11 Prozent von 75 auf 64 Prozent verschlechtert. Grund dafür sei der Anstieg des automatisierten Mediahandels, so Meetrics. Artikel lesen

Social Media Marketing
Facebook aktualisiert Cost-Per-Click (CPC)

Grafik: Facebook 09.07.2015 - Facebook will die Werbung im sozialen Netzwerk kompatibler mit allgemeinen Standards der digitalen Werbewirtschaft machen. Zusammen mit einem Update der API wird auch der Cost-per-Click- (CPC) neu definiert. Nun sollen Likes, Shares und Kommentare nicht mehr als Klick gelten, sondern nur noch Klicks mit Weiterleitung auf Websites oder Apps. Bislang wurden neben Klicks auf Links jeder Klick innerhalb einer Ad-Unit gezählt. Dazu gehört auch ein Kommentar oder ein Klick auf „Weiterlesen“. Artikel lesen

Video-Advertising
ProSiebenSat1 übernimmt US-Produktionsfirma

09.07.2015 - Die ProSiebenSat1 Group übernimmt das US-Amerikanische Multichannel-Netzwerk (MCN) Collective Digital Studio und führt es mit dem deutschen MCN Studio71 zusammen. Zusammen heißen die beiden "Collective Studio71" und betreiben Standorte in Los Angeles, New York, Berlin und London. Dafür übernimmt ProSiebenSat1 die Mehrheit an Collective Digital Studio, an dem es bereits seit 2014 Minderheitsanteile hält. Artikel lesen

Mobile
Wer hat Angst vorm Adblocker? Wie Mobile Werbetreibende vorbeugen können

Kalim - dollarphotoclub.com 06.07.2015 - Die Diskussion um Adblocker auf mobilen Endgeräten hat in den letzten Monaten den Markt aufgewühlt. Und es bleibt wohl nicht nur bei der Theorie: Nachdem Mobilfunkanbieter angedroht hatten, Werbeanzeigen in ihren Netzen zu blockieren, Adblock Plus einen mobilen Browser für Android im Betastadium gestartet hat und Apple mit seinem Update auf ios9 voraussichtlich im Herbst die Voraussetzungen für Adblocker auf seinen Geräten schaffen will, ist die tatsächliche Einführung von mobilen Adblockern wohl auch nicht mehr aufzuhalten. Bis dahin bleibt Publishern und Werbetreibenden aber noch etwas kreative Zeit, um sich darauf einzustellen. Artikel lesen

Video-Advertising - Cross Channel Advertising
mediascale kombiniert Online-Videowerbung mit digitaler Außenwerbung

Bildquelle: Neckermann/mediascale 02.07.2015 - Die Münchener Agentur mediascale hat für den Reiseanbieter Neckermann das Sommerprogramm 2015 beworben. Dabei kamen Online-Video (Dynamic PreRolls) und Digital-Out-Of-Home Screens zum Einsatz. Zur Reduzierung der Streuverluste wurde nicht nur nach Postleitzahlen getargetet, sondern auch die Werbung an das tatsächlich verfügbare Angebot am jeweiligen Flughafen angepasst. Artikel lesen

Weitere News

ADZINE KW 30 - Facebook Atlas + Adspendings der Online-Reiseportale

Editorial

Arne Schulze-Geißler Editorial von Arne Schulze-Geißler
Der richtige Moment
Wann ist eigentlich der richtige Moment, signifikantes Digital-Budget in mobile Media zu stecken? Wenn Analysten eine veränderte Mediennutzung zu Gunsten Mobile feststellen? Wenn die Mediaagentur dazu rät? Wenn Sie selbst zu Hause keinen PC mehr haben? Wenn die Konkurrenz mobil wirbt? Wenn die Konkurrenz noch nicht mobil wirbt? Wenn man seine Zielgruppe auf dem Desktop nicht mehr erreicht? Editorial lesen