Sie sind Hier: Magazin > Mobile
Fachartikel

Mobile
Brand Mobile Advertising: Es geht um Technologie und Emotionen

Foto: Patrik Fagerlund, Widespace 20.04.2015 - Alles beginnt und endet beim Nutzer. Diese Binsenweisheit kennen wir. Aber: Warum konzentrieren sich Mobile-Vermarkter fast ausschließlich auf eben jenes Ende – nämlich die Conversion Rate? Nur weil man diesen Parameter messen kann, sollte er nicht der einzige Beweggrund für mobile Werbung sein. Tatsächlich müssen wir die gesamte User Journey betrachten und dabei ist eben jeder einzelne Schritt wichtig. Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten, Werbeeffekte zu messen, nicht nur Klickraten. Lassen Sie uns also über den Anfang effektiver mobiler Werbung sprechen. Lassen Sie uns darüber diskutieren, ob sich intelligente Technologie nicht auch mit den Emotionen der Nutzer beschäftigen sollte. Artikel lesen

Adtrading & RTB - Praxisbeispiel
Programmatic Buying im App Advertising

20.04.2015 - Die Bedeutung von Programmatic Buying zeigt sich hierzulande vor allem im Mobile Advertising. Der Anteil an programmatisch ausgelieferten Anzeigen ist mobil bereits höher als im klassischen Online-Bereich. Das liegt vor allem an der unterschiedlichen Marktsituation: Programmatic Buying löst das Dilemma des hochfragmentierten mobilen Ökosystems mit einer riesigen Anzahl von Werbenetzwerken und Publishern und damit Werbeumfeldern. Ein weiterer Grund für den Erfolg von Programmatic Buying im mobilen Bereich: Besonders im App Advertising entsteht ein wachsender Bedarf an Retargeting-Kampagnen, um inaktive App-Nutzer zu (re)aktivieren. Artikel lesen

Mobile
Neueste Erkenntnisse für die Mobile Werbeplanung

20.04.2015 - Die starke App-Nutzung und die mobile Bewegtbildwerbung sind derzeit heiße Eisen für die Werbetreibenden. In den letzten Tagen gab es dazu zwei Studien, die wir Ihnen nicht vorenthalten möchten. Bei der Neurotion Studie von Tomorrow Focus Media geht es um die neuropsychologische Wirkung von InStream-Bewegtbildwerbung auf mobilen Endgeräten und wie sich ein Device-Wechsel positiv auf die Werbewirkung auswirken kann. Eine andere Zielsetzung verfolgte die internationale Werbeagentur Fetch mit ihrem Report zur mobilen App-Nutzung. Sie untersuchte, zu welcher Tageszeit das Engagement der Nutzer mit App-Werbung am höchsten ist. Artikel lesen

Mobile
Mobile beats Desktop, App beats Web: Die Nutzung von Smartphones in Deutschland

Foto: Florian Renz 15.04.2015 - Das Warten auf "Mobile" hat ein Ende. Nach Jahren der Ankündigung, dass die mobile Internetnutzung das „nächste große Ding“ sei, ist „Mobile“ endlich angekommen. Inzwischen nutzen 63 % der deutschen Bevölkerung ein Smartphone, vier von fünf Deutschen sind „online“ und nutzen damit also mindestens ein Gerät, um regelmäßig ins Internet zu gehen. Alle die, die sowohl über einen Desktopcomputer (im Sinne von Heimcomputern und Laptops) als auch über ihr Smartphone online gehen („Multiscreener“), verbringen inzwischen schon zwei Drittel ihrer Online-Zeit mit dem Mobiltelefon. Der Anteil der Desktopnutzung an der gesamten Online-Zeit wird also immer geringer. Artikel lesen

Insider Artikel

Video-Advertising - Mathias Hemmerling
Mobile Video Advertising – Trends und Herausforderungen 2015

Foto: Mathias Hemmerling Die klassische „Angebot vs. Nachfrage“-Konstellation bei der Vergabe von Werbeflächen hat sich geändert: Heutzutage wird gezielt geschaut, wo es verfügbares Inventar gibt, das man zu günstigen Konditionen einkaufen kann. Das sogenannte Programmatic Buying – also der automatisierte Handel digitaler Werbeflächen – wird die Mediaplanung daher auch 2015 weiterhin beeinflussen. Artikel lesen

Mobile - Gerhard Guenther
Mobile Medium Rectangle oder Printwerbung Schwarz-Weiß

Foto: Gerhard Guenther "Digitale Werbung, unendliche Formate, wir schreiben das Jahr 2015. Dies sind die Abenteuer des Raumschiffs Mobile Marketing, das mit seiner über 2 Milliarden weltweiten Verbreitung an Endgeräten, jahrelang unterwegs ist, um neue Formate zu erforschen, neue Interaktionsmuster und neue Zielgruppen. Viele Lichtjahre von adäquaten Werbespendings entfernt, dringt die Mobile-Vermarktung in Formate vor, die schon lange kein Mensch mehr benötigt." So oder so ähnlich könnte man eine Episode des aktuellen Zustandes mobiler Werbung bzw. mobiler Werbeformate in Star-Trek-Manier beschreiben. Aber worin liegt das Dilemma mobiler Formate? Artikel lesen

Mobile - Evgenij Tovba
Beacons – Technologie der Zukunft oder Hype ohne Substanz?

Evgenij  Tovba Alle reden derzeit von Beacons als dem nächsten großen Wurf im Marketing und in der Werbung. Beacons sollen endlich die Brücke zwischen Offline und Online, Mobile und stationärem Handel schlagen und die Verbraucher nicht nur nahtlos auf ihrer Customer Journey begleiten, sondern auch direkt am Point of Sale erreichen. Besonders seit bekannt ist, dass Apple womöglich seine eigene Hardware auf den Markt bringen will, erhalten die Beacons einen weiteren Schub. Aber wieviel steckt eigentlich wirklich dahinter? Um richtig zu verstehen, was die Technologie hergibt, sollten wir zunächst untersuchen, welche Elemente und Bauteile dabei zum Einsatz kommen und wo mögliche Störfaktoren liegen könnten. Artikel lesen

Weitere Insider-Artikel


News

Display Advertising
Die Sieger des Deutschen Digital Award 2015

24.04.2015 - Der BVDW hat gestern Abend in Berlin erstmals den Deutschen Digital Award verliehen. Dabei wurden 39 digitale Arbeiten aus 21 Kategorien prämiert. Sechs Gold- , 14 Silber- und 19 Bronzemedaillen gingen an Vertreter der Werbewirtschaft. Die Jury zeichnete zudem „GT RIDE - Viral Gaming für Kia“ von der Agentur La Red als kategorienübergreifend herausragendste Arbeit mit dem „Best Of“-Preis aus. Ein weiterer Sonderpreis wurde an MyTaxi vergeben. Artikel lesen

Mobile
Sichtbarkeit von In-App-Werbung liegt bei 80 Prozent

23.04.2015 - Integral Ad Science (IAS), Anbieter für die Überprüfung von Werbeplatzierungen und Markensicherheit, hat heute seinen Media Quality Report für das erste Quartal 2015 vorgelegt. In diesem Report liefert Integral zum ersten Mal Bewertungen zur In-App-Viewability sowie Messwerte der Media-Qualität in Bezug auf den deutschen Markt. Artikel lesen

Mobile - Facebook Quartalsergebnis
Mobile Werbung treibt Facebooks Umsätze in die Höhe

23.04.2015 - Vor allem das Geschäft mit der mobilen Werbung zieht Facebooks Quartalszahlen in die Höhe. Der Umsatz des Unternehmens stieg im ersten Quartal im Jahresvergleich um 42 Prozent auf 3,54 Milliarden Dollar. Allerdings lasten hohe Ausgaben auf dem Gewinn. Facebook verdiente 512 Millionen Dollar und damit rund 20 Prozent weniger als vor einem Jahr. Das meiste Geld geht unter anderem in Rechenzentren. Insgesamt sind die Kosten um 83 Prozent gegenüber dem Vorjahr gestiegen. Artikel lesen

Mobile
Google passt Rankingkriterien für mobile Webseiten an

21.04.2015 - Seit dem 21. April hat Google seine Kriterien in Bezug auf das Ranking von mobilen Webseiten angepasst. Wer als Webseitenbetreiber weiterhin auch mobil gut gelistet werden will, sollte sein Augenmerk auf den Faktor „mobile friendly“ legen. Artikel lesen

Mobile
Instagram führt Werbung in Deutschland ein

20.04.2015 - Sieben Werbepartner, unter anderem Zalando und Porsche, sind dabei: Das Fotonetzwerk Instagram, das weltweit mehr als 300 Millionen aktive Nutzer monatlich hat und damit eines der größten Plattformen für mobiles Marketing ist, zeigt ab sofort Werbeanzeigen auf der deutschen Plattform. Artikel lesen

Adtrading & RTB
Smaato SPX: Über den Adserver neue Publisher gewinnen

Logo: Smaato 17.04.2015 - Am deutsch amerikanischen Unternehmen Smaato lässt sich die dynamische Entwicklung von Mobile Programmatic Advertising besonders gut ablesen. Einst gestartet als waschechtes Werbenetzwerk für Apps, setzt Smaato nunmehr mehr und mehr auf den automatisierten Mediahandel. Unter den Namen SPX hat Smaato nun seine Mobile SSP mit einer kostenlosen Adserver-Lösung und der bestehenden SMX Ad Exchange zur Publisher Plattform „SPX“ verknüpft. Mit dieser Gesamtlösung sollen App- und Web Publisher ihr mobiles Inventar effizienter monetarisieren. Artikel lesen

Mobile
WPP übernimmt Mobile-Ad-Server Medialets

17.04.2015 - Die britische Werbeholding WPP hat das US-amerikanischen Mobile-Ad-Serving Unternehmen Medialets übernommen. WPP und Medialets arbeiten schon länger zusammen, weil die WPP-Tochter MediaCom das Ad-Servingtool „Servo“ von Medialets nutzt. Medialets wird weiterhin unabhängig agieren und will seine Geschäftsbeziehungen zu Publicis und Omnicom aufrechterhalten. Artikel lesen

Mobile
Responsive Design bringt Otto.de Kundschaft

09.04.2015 - Mit Hilfe von Responsive Design bietet Otto seinen Kunden auch über Smartphones und Tablets ein komfortableres Shoppingerlebnis. Im vergangenen Weihnachtsgeschäft kamen bis zu 40 Prozent der Besucher auf otto.de über Endgeräte wie Smartphones oder Tablets. Der Umsatzanteil über diese Geräte lag bei rund 25 Prozent. Die entsprechende Technologie hat das Unternehmen selbst entwickelt. Artikel lesen

Adtrading & RTB
AdMaxim, Byyd und StrikeAd integrieren adsquare Daten

02.04.2015 - Adsquare, ein Data und Targetinganbieter für Mobile Audience Data, verkündet drei neue Partnerschaften mit den Mobile DSP-Anbietern AdMaxim, Byyd und StrikeAd. Zuvor wurde auch die Partnerschaft mit LiquidM bekannt gegeben. Über diese Demand Side Plattformen haben Werbetreibende, Agenturen und Trading Desks Zugriff auf Audience Daten für UK, Frankreich, Deutschland, Österreich und die Schweiz. Artikel lesen

Display Advertising - Multiscreen Advertising
Mehrstufiges Storytelling für Peugeot

Bild: Peugeot 31.03.2015 - Gut, wenn man wie Microsoft Advertising ein geschlossenes Vermarktungssystem über stationäre und mobile Endgeräte anbieten kann. Der französische Automobilhersteller Peugeot nutzt dies nun für eine Creative Sequencing Kampagne. Bei der Multiscreen Markenkampagne „Impress Yourself“ für das Modell Peugeot 380GT wird der Nutzer immer mit einem Creative angesprochen, das auf die konkrete Nutzungssituation und Endgerät abgestimmt ist. Realisiert wurde das Creative Sequencing durch die Digitalexperten von Havas. Artikel lesen

Weitere News

Mobile



Editorial

Arne Schulze-Geißler Editorial von Arne Schulze-Geißler
Der richtige Moment
Wann ist eigentlich der richtige Moment, signifikantes Digital-Budget in mobile Media zu stecken? Wenn Analysten eine veränderte Mediennutzung zu Gunsten Mobile feststellen? Wenn die Mediaagentur dazu rät? Wenn Sie selbst zu Hause keinen PC mehr haben? Wenn die Konkurrenz mobil wirbt? Wenn die Konkurrenz noch nicht mobil wirbt? Wenn man seine Zielgruppe auf dem Desktop nicht mehr erreicht? Editorial lesen