Fachartikel

Display Advertising
Marketing Cloud: Adobe will alles

Adobe EMEA Chef Marc Zablan, Foto.Adobe 05.05.2015 - Letzte Woche veranstaltete Adobe in London seinen europäischen Adobe Summit 2015. Als Pressevertreter konnte man sich dem Eindruck nicht erwehren: Adobe wird mehr und mehr zur eierlegenden Wollmilchsau des digitalen Marketings. Immer weiter verknüpfen die US-Amerikaner ihre Marketing- und Kreativprodukte zu einem Gesamtangebot, das alles leisten will, was das Digital-Marketing- und Advertising-Herz begehrt. Kein Wunder, dass die digitale Transformation das Hauptthema des diesjährigen Summits war. Denn ob mit oder ohne Adobe, die Unternehmen müssen völlig neue Strukturen aufbauen, um neueste Marketingtechnologien wirklich sinnvoll nutzen zu können. Artikel lesen

Mobile - Recap vom Mobile Advertising Summit 2015
Programmatic gegen Fragmentierung

27.04.2015 - Am 21. April fand in Berlin der erste Mobile Advertising Summit statt. 250 interessierte Zuschauer fanden den Weg in das spannende Ambiente der Kulturbrauerei, um 12 hochkarätigen Vorträgen zu lauschen, die sich mit der Gegenwart und Zukunft mobiler Werbung beschäftigen. Angesichts der noch recht jungen Disziplin überraschte nicht, dass mitunter sehr unterschiedliche Meinungen zur Zukunft mobiler Werbung aufeinanderprallten. Trotz des angesagten Trendthemas zeigte sich der erste Mobile Advertising Summit angenehm hypefrei. Die Veranstaltung wurde beherrscht von pragmatischen und seriösen Diskussionen zum Stand mobiler Werbung und zu deren Zukunft. Artikel lesen

Display Advertising
Brand Mobile Advertising: Es geht um Technologie und Emotionen

Foto: Patrik Fagerlund, Widespace 20.04.2015 - Alles beginnt und endet beim Nutzer. Diese Binsenweisheit kennen wir. Aber: Warum konzentrieren sich Mobile-Vermarkter fast ausschließlich auf eben jenes Ende – nämlich die Conversion Rate? Nur weil man diesen Parameter messen kann, sollte er nicht der einzige Beweggrund für mobile Werbung sein. Tatsächlich müssen wir die gesamte User Journey betrachten und dabei ist eben jeder einzelne Schritt wichtig. Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten, Werbeeffekte zu messen, nicht nur Klickraten. Lassen Sie uns also über den Anfang effektiver mobiler Werbung sprechen. Lassen Sie uns darüber diskutieren, ob sich intelligente Technologie nicht auch mit den Emotionen der Nutzer beschäftigen sollte. Artikel lesen

Adtrading & RTB - Praxisbeispiel
Programmatic Buying im App Advertising

20.04.2015 - Die Bedeutung von Programmatic Buying zeigt sich hierzulande vor allem im Mobile Advertising. Der Anteil an programmatisch ausgelieferten Anzeigen ist mobil bereits höher als im klassischen Online-Bereich. Das liegt vor allem an der unterschiedlichen Marktsituation: Programmatic Buying löst das Dilemma des hochfragmentierten mobilen Ökosystems mit einer riesigen Anzahl von Werbenetzwerken und Publishern und damit Werbeumfeldern. Ein weiterer Grund für den Erfolg von Programmatic Buying im mobilen Bereich: Besonders im App Advertising entsteht ein wachsender Bedarf an Retargeting-Kampagnen, um inaktive App-Nutzer zu (re)aktivieren. Artikel lesen

Insider Artikel

Video-Advertising - Mathias Hemmerling
Mobile Video Advertising – Trends und Herausforderungen 2015

Foto: Mathias Hemmerling Die klassische „Angebot vs. Nachfrage“-Konstellation bei der Vergabe von Werbeflächen hat sich geändert: Heutzutage wird gezielt geschaut, wo es verfügbares Inventar gibt, das man zu günstigen Konditionen einkaufen kann. Das sogenannte Programmatic Buying – also der automatisierte Handel digitaler Werbeflächen – wird die Mediaplanung daher auch 2015 weiterhin beeinflussen. Artikel lesen

Online-Vermarktung - Gerhard Guenther
Mobile Medium Rectangle oder Printwerbung Schwarz-Weiß

Foto: Gerhard Guenther "Digitale Werbung, unendliche Formate, wir schreiben das Jahr 2015. Dies sind die Abenteuer des Raumschiffs Mobile Marketing, das mit seiner über 2 Milliarden weltweiten Verbreitung an Endgeräten, jahrelang unterwegs ist, um neue Formate zu erforschen, neue Interaktionsmuster und neue Zielgruppen. Viele Lichtjahre von adäquaten Werbespendings entfernt, dringt die Mobile-Vermarktung in Formate vor, die schon lange kein Mensch mehr benötigt." So oder so ähnlich könnte man eine Episode des aktuellen Zustandes mobiler Werbung bzw. mobiler Werbeformate in Star-Trek-Manier beschreiben. Aber worin liegt das Dilemma mobiler Formate? Artikel lesen

Mobile - Evgenij Tovba
Beacons – Technologie der Zukunft oder Hype ohne Substanz?

Evgenij  Tovba Alle reden derzeit von Beacons als dem nächsten großen Wurf im Marketing und in der Werbung. Beacons sollen endlich die Brücke zwischen Offline und Online, Mobile und stationärem Handel schlagen und die Verbraucher nicht nur nahtlos auf ihrer Customer Journey begleiten, sondern auch direkt am Point of Sale erreichen. Besonders seit bekannt ist, dass Apple womöglich seine eigene Hardware auf den Markt bringen will, erhalten die Beacons einen weiteren Schub. Aber wieviel steckt eigentlich wirklich dahinter? Um richtig zu verstehen, was die Technologie hergibt, sollten wir zunächst untersuchen, welche Elemente und Bauteile dabei zum Einsatz kommen und wo mögliche Störfaktoren liegen könnten. Artikel lesen

Weitere Insider-Artikel


News

Display Advertising
Mobilfunkanbieter wollen Werbung blocken - So reagiert die Branche

26.05.2015 - Diese Meldung schlug in der letzten Woche ein wie eine Bombe: Mehrere Mobilfunkanbieter arbeiten laut einem Bericht der Financial Times an einer Werbeblockade für Smartphones. Mit diesen Plänen will man vor allem den Platzhirschen Apple, Google oder Facebook an den Geldbeutel. Sie sollen ihre exorbitanten Werbeerlöse teilen. Doch wie denken Digitalexperten über eine solche Werbeblockade? Artikel lesen

Online-Vermarktung
Stailamedia vermarktet Shazam in der Schweiz

21.05.2015 - Stailamedia hat sich das exklusiver Vermarktungsmandat für das Inventar der Mobile App Shazam auf dem Schweizer Markt gesichert. Shazam verzeichnet in der Schweiz 6,3 Millionen Downloads und über 1,3 Millionen aktive Nutzer pro Monat und ist damit eine der grössten Apps der Schweiz im Sektor „Entertainment“, so Stailamedia. Artikel lesen

Data & Targeting - Mediennutzung:
Wie Pendler ihr Smartphone nutzen

21.05.2015 - adsquare, Anbieter von Mobile Audience Data, veröffentlicht die zweite Ausgabe seines „Mobile Audience Radar“, in dem es über die Smartphone-Nutzung mobiler Zielgruppen berichtet. Die aktuelle Ausgabe beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit Pendlern und Geschäftsreisenden und deren Umgang mit Smartphones. Artikel lesen

Online-Media
Amazon startet Advertising Plattform für mobile Apps

Foto: Amazon Developer Blog 19.05.2015 - Der Smartphone-Werbemarkt befindet sich ziemlich sicher in den Händen von Googe und Facebook. Das will Amazon nun ändern. Um ein größeres Stück vom mobilen Werbekuchen abzubekommen, startet Amazon in den USA eine eigene Advertising Plattform für Amazon App-Entwickler. Sie können über diese ihre Apps auf Android Smartphones und Tablets und auf Geräten von Amazon bewerben. Mit jedem Klick auf eine solche Display Anzeige erhält Amazon dann Geld. Artikel lesen

Mobile
Sizmek übernimmt Mobile-DSP-Anbieter StrikeAd

15.05.2015 - Der Werbetechnologieanbieter Sizmek übernimmt die Mobile Demand Side Plattfom (DSP) StrikeAd. Für Sizmek ist diese Übernahme Teil eines eigenen Strategiewechsels in Richtung Programmatic Buying und Cross-Device Werbung. Bisher hatten sich die Texaner auf Agenturlösungen in den Bereichen Adserving und Kampagnen-Management beschränkt. Innerhalb der neuen DSP Connect-Initiative soll StrikeAd nun über die eigene MDX Plattform mit anderen DSPs verbunden werden. Artikel lesen

Mobile
Mobile Videonutzung geht durch die Decke

Geschätzte Entwicklung der Videoabrufe bei Desktop und Mobile, Grafik: Adobe ADI 08.05.2015 - Adobe hat seinen „Inaugural Video Benchmark Report“ veröffentlicht, der auf eine Analyse von 191 Mrd. Videoabrufen basiert. Darin stellen die Analysten die These auf, dass bereits 2016 Mobile in puncto Videoabrufzahlen das stationäre Internet überholen wird. Zur Zeit ist mobile Werbung aufgrund ungünstiger Darstellung oft noch preiswerter. Das soll sich, glaubt man Adobe, rasant ändern. Aber auch im stationären Bereich soll Video stark zulegen. Artikel lesen

Mobile - Abstieg 2014:
40 Prozent weniger SMS versendet

07.05.2015 - Die Zahl der in Deutschland verschickten ging, so berichtet der Bitkom, von 37,9 Milliarden im Jahr 2013 auf 22,5 Milliarden im Jahr 2014 zurück. Damit sinken die Zahlen der verschickten SMS das zweite Jahr in Folge. Seit Einführung der SMS Anfang der 90er Jahre war die Zahl der versandten Kurznachrichten lange Zeit weitgehend kontinuierlich gestiegen. 2013 gab es erstmals einen deutlichen Rückgang, damals um 37 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Heute liegen die Nutzungszahlen der SMS wieder etwa auf dem Niveau von 2007. 2013 waren sie mehr als doppelt so hoch. Grund dafür sind zweifelsohne internetbasierte Messenger wie WhatsApp. Artikel lesen

Online-Media
Die AGOF hat mit Björn Kaspring einen neuen Vorstand

Björn Kaspring, Foto: AGOF 07.05.2015 - Matthias Wahl ist von seinem Amt als Vorstand der AGOF zurückgetreten, um sich stärker seinen Aufgaben als Geschäftsführer des Digitalvermarkters OMS und als Vorstand des Online Vermarkter Kreises (OVK) widmen zu können. Auf der letzten Mitgliederversammlung wurde Björn Kaspring vom Vermarkter Interactive Media in das Amt des AGOF Vorstandsvorsitzenden berufen. Jürgen Sandhöfer (SevenOne Media) übernimmt den stellvertretenden Vorsitz des Vorstandes und Stefan Schumacher (G+J EMS) das Amt als Schatzmeister. Die Vorstandsbesetzung in den Sektionen bleibt davon unberührt. Artikel lesen

Search Marketing
Mobile First! wird bei den Suchanfragen Wirklichkeit

Foto: ponsulak-dollarphotoclub.com 06.05.2015 - Fünf Jahre nachdem Googles damaliger CEO Eric Schmidt "Mobile First" als neue Devise des Unternehmens propagierte, ist diese nun offenbar Wirklichkeit geworden. Google hat gestern verlauten lassen, dass inzwischen mehr Suchanfragen über Smartphone und Tablet als über stationäre PCs gestellt werden. Das soll für zehn Länder gelten, dazu gehören auf jeden Fall die USA und Japan, über die anderen hält sich Google bisher bedeckt. Artikel lesen

Mobile - Deutsches Kaufda-Modell soll Schule machen
Axel Springer investiert weiter in US-Einkaufsplattform Retale

04.05.2015 - Die mobile, standortbasierte Plattform Retale hat heute eine Finanzierung über weitere 12 Millionen Dollar durch ihren bisherigen Investorenkreis bekanntgegeben. Zu den Geldgebern gehört die Axel Springer SE, die dabei den größten Anteil hält. Retale verbindet rund 3,5 Millionen Verbraucher mit stationären Einzelhändlern, basierend auf dem deutschen Kaufda-Geschäftsmodell. Artikel lesen

Weitere News

Mobile



Editorial

Arne Schulze-Geißler Editorial von Arne Schulze-Geißler
Der richtige Moment
Wann ist eigentlich der richtige Moment, signifikantes Digital-Budget in mobile Media zu stecken? Wenn Analysten eine veränderte Mediennutzung zu Gunsten Mobile feststellen? Wenn die Mediaagentur dazu rät? Wenn Sie selbst zu Hause keinen PC mehr haben? Wenn die Konkurrenz mobil wirbt? Wenn die Konkurrenz noch nicht mobil wirbt? Wenn man seine Zielgruppe auf dem Desktop nicht mehr erreicht? Editorial lesen