Sie sind Hier: Magazin > Branding Online
Fachartikel

Social Media Marketing
Nur authentische Marken setzen sich durch

Prelini Udayan-Chiechi 12.01.2015 - Sich über Meinungen, Empfehlungen und Erfahrungen zu Produkt- und Servicequalitäten einzelner Marken im Netz zu informieren ist mittlerweile selbstverständlich für viele Nutzer. Online-Bewertungen haben einen hohen Stellenwert, doch nicht jedes Unternehmen reagiert auf Verbrauchermeinungen. Wenn eine Marke Kundenfeedbacks keine Beachtung schenkt, riskiert sie negative Auswirkungen auf den eigenen Marktwert. Artikel lesen

Display Advertising
Die sieben Adzine-Top-Storys aus 2014

Jens v. Rauchhaupt 22.12.2014 - Ein aufregendes und betriebsames Jahr 2014 neigt sich dem Ende. Doch bevor wir in die Winterpause gehen, ist es für die ADZINE-Redaktion an der Zeit zurückzublicken und das Jahr noch einmal Revue passieren zu lassen. Wir fragten uns dabei: welche Themen waren in diesem Jahr richtungsweisend und werden auch in Zukunft die digitale Werbebranche nachhaltig beeinflussen? Bei der Recherche in unserem Jahres-Archiv sind wir auf sieben Beiträge gestoßen, deren Fragestellungen auch im Jahr 2015 brandaktuell sein werden. Artikel lesen

Branding Online
Der Preis der Unabhängigkeit

Jörg Manthey 20.10.2014 - Demand-Side- (DSP), Supply-Side- (SSP) und Exchange-Plattformen machen es Unternehmen heute möglich, Inventar komfortabel selbst einzukaufen – ganz ohne Mediaagentur. Die Vorteile scheinen auf der Hand zu liegen: Ohne Mediaagentur können Unternehmen ihre Kosten minimieren und sind unabhängig von Beratern, da sie das Media-Know-how im eigenen Haus bündeln können. Aber: Ist das auch sinnvoll? Und lohnt es sich wirklich für Unternehmen, Media selbst in die Hand zu nehmen? Artikel lesen

Display Advertising
Markenwerbung kreuzt die Screens

Arne Schulze-Geißler 22.09.2014 - Cross-Screen Advertising gehörte zu den Schlagworten auf der diesjährigen dmexco vor knapp zwei Wochen. Die Mediennutzung verteilt sich ohne Frage auf immer mehr Bildschirme und da überrascht das Anliegen der Advertiser natürlich nicht, eben auf all diesen präsent zu sein. Alle Kanäle und Screens parallel zu bespielen ist dabei allerdings nicht die Herausforderung. Artikel lesen

Insider Artikel

Digital Marketing - Aktueller Insider: - Hannes Ley
Der blinde Fleck des digitalen Wandels

Hannes Ley Als Unternehmensberater für digitales Marketing bin ich oft erstaunt über die Diskrepanz zwischen dem fundierten medialen Dialog über die Möglichkeiten digitaler Markenkommunikation und der von mir wahrgenommenen Realität dort draußen im Markt. Während das Fachpublikum eloquent mit Begrifflichkeiten wie CTA, CPX, DMP und DSP jongliert und auf der dmexco alle Jahre wieder den digitalen Wortschatz anreichert, wird im Alltag hingegen überwiegend auf Kreisliganiveau gespielt. Und wir sprechen hier von Unternehmen, die seit Jahren wirtschaftlich in der Champions League spielen. Was ist da los? Artikel lesen

Video-Advertising - Peter Driessen
Online-Gaming bietet Marken große Möglichkeiten

Peter Driessen TV war bis dato die erste Wahl für Marken, wenn es darum ging, ein großes, aufmerksamkeitsstarkes Publikum zu erreichen, denn TV spricht mit seinen mannigfachen Inhalten zahlreiche, spezifische Zielgruppen an. Allerdings hat sich der Konsum von Unterhaltungsmedien in den vergangenen Jahren stark verändert – der Fernseher ist nicht mehr länger Mittelpunkt eines jeden Wohnzimmers, so wie es früher einmal der Fall gewesen ist. Im Folgenden möchte ich kurz auf die heutige Mediennutzung eingehen und die Möglichkeiten, welche sich daraus für Marken im Hinblick auf Videowerbung ergeben. Artikel lesen

Video-Advertising - Sven Weisbrich
Der Einfluss von Programmatic Buying auf die kreative Seite einer Kampagne

Sven Weisbrich In der Praxis wird unter Programmatic Buying der automatisierte RTB-Einkauf (Real-Time Bidding-Einkauf) von Inventar für Kampagnen mit Performancezielen wie z. B. Abverkauf verstanden. In der Regel wird versucht, die Werbebotschaft zielgruppengerecht zu platzieren. Als Erweiterung kann die automatisierte Contenterstellung gesehen werden (Stichwort: dynamische Werbung). Dies wird seit einigen Jahren im Retargeting, beispielsweise durch viele E-Commerce-Anbieter, sehr erfolgreich durchgeführt. Auffallend ist, dass dieses promotionale Retargeting bisher ausschließlich von E-Commerce-Plattformen angewendet wird. Artikel lesen

Weitere Insider-Artikel


News

Branding Online
Clinique nutzt Cross-Screen Kampagne zur Markenbindung

05.03.2015 - Der Kosmetik Anbieter Clinique bewarb eine neue Produktlinie mit einer Cross-Screen Kampagne, die auf eine Stärkung der Markenbindung durch Interaktion und Engagement abzielte. Besonders auf dem mobilen Kanal brachte die Kampagne den gewünschten Erfolg: Neben hohen CTR-Raten wie 8,89 Prozent beim Tablet, kam es auch zu langen Verweildauern, berichtet der Vermarkter Undertone, der die Kampagne gemeinsam mit der verantwortlichen Agentur Heye OMD realisiert hat. Artikel lesen

Online-Media - Köpfe:
Timucin Güzey wird Chief Digital Officer bei Mindshare Deutschland

05.03.2015 - Timucin Güzey wird Chief Digital Officer (CDO) von der Mediaagentur Mindshare Germany. Güzey wird den gesamten Digitalbereich der GroupM-Tochter verantworten. Der Kommunikationsexperte kommt von Dentsu Aegis Network, wo er seit Mitte 2013 als Head of Digital fungierte. Artikel lesen

Video-Advertising - Viewability und Brand-Safety
Integral Ad Science übernimmt Veenome

04.03.2015 - Integral Ad Science, Anbieter für die Überprüfung von Werbeplatzierungen und Markensicherheit, übernimmt Veenome. Veenome arbeitet im Bereich Video-Intelligence und überpüft für Advertiser und Publisher, ob Video-Werbeanzeigen sichtbar und betrugsfrei sind. Artikel lesen

Mobile
McDonald’s Österreich setzt bei Mobile auf maximale Branding-Wirkung

17.02.2015 - In Zusammenarbeit mit der Mediaagentur OMD launchten der Mobile Vermarkter YOC und McDonald’s Österreich eine neue Mobile-Kampagne. Per Homepage-Takeover konnte eine maximale Branding-Wirkung erzeugt werden. Gleichzeitig erreichten die Advertiser eine Klickrate von fast vier Prozent. Artikel lesen

Video-Advertising - Cross-Channel Advertising
Jägermeister-Spot aktiviert Second-Screen-Nutzer

13.02.2015 - Jägermeister hat über drei Wochen im Herbst letzten Jahres eine Kampagne in Zusammenarbeit mit dem App-Anbieter Shazam durchgeführt. Über Shazams Call-to-Action wurden die TV-Zuschauer dazu angehalten, einen der beiden Jägermeister „Wer wenn nicht wir“ Fernsehspots mit der Musikerkennungs-App zu taggen und an einem Gewinnspiel teilzunehmen. Ein Klick auf dem Smartphone während des Spots genügte, um auf die Landing Page der Kampagne zu gelangen. Artikel lesen

Mobile
Neue mobile Werbeformate setzen auf Nutzer-Engagement

12.02.2015 - Die neue Generation der mobilen Werbung rollt, verfolgt, umgarnt und hört sogar dem Nutzer zu. In Zusammenarbeit mit den Digitalvermarktern G+J EMS und InteractiveMedia hat die Hamburger Agentur pilot sechs neue interaktive Formate für mobile Endgeräte entwickelt. Die Werbeformate nutzen Eigenheiten von Smartphones und Tablet, wie etwa den Bewegungssensor oder die Frontkamera, und verwenden diese für ein interaktives Werbemittel. So erlaubt etwa das Format „Super Panorama“ einen Rundumblick auf ein Panoramawerbemittel über Neigung des Smartphones. Nach der abgeschlossenen Testphase gehen die neuen Formate nun an die Vermarktung. Artikel lesen

Online-Media - Neues Management in Düsseldorf
McCann will eigenes Agenturprofil schärfen

10.02.2015 - Ralf Zilligen und Christian Frantz bilden als Geschäftsführer Kreation das neue Management-Team der McCann mit Hauptsitz in Düsseldorf. Das neue Duo soll die "Vision einer McCann Worldgroup" von CEO Ruber Iglesias und CCO Elke Klinkhammer weiter nach vorn bringen. Artikel lesen

Display Advertising - Media Quality Report:
Sichtbarkeit von Videowerbung steigt – Ad Fraud Bedrohung bleibt konstant

05.02.2015 - Integral Ad Science, ein internationaler Anbieter für die Überprüfung von Werbeplatzierungen und Markensicherheit (Ad Verification), hat heute seinen Media Quality Report für das vierte Quartal 2014 veröffentlicht. Die Quartalsanalyse zeigt eine Verbesserung bei der Sichtbarkeit von Videowerbung. Allerdings nehme die Gefahr zu, dass Werbemittel in markenschädliche Umfelder gelangen. Insgesamt sei die Bedrohung durch betrügerischen Ad Fraud (Bot Traffic) nahezu konstant geblieben. Artikel lesen

Social Media Marketing - Automarken-Analyse:
Audi, BMW und Opel sind die Social-Media Gewinner

03.02.2015 - Unter allen Automarken kommuniziert Audi im Social Web am besten, lautet dass Ergebnis einer Social Media Präsenz-Studie der Agentur Webguerillas. Im Vergleich zur Konkurrenz ist die VW-Tochter auf den Plattformen Facebook, YouTube und Twitter in Summe am aktivsten, erhält dort insgesamt die höchste Aufmerksamkeit sowie die meiste Zustimmung der User. Lediglich bei der Viralität hat Opel die Nase vorn. Nach Audi und BMW platzieren sich die Rüsselsheimer auf dem dritten Platz. Artikel lesen

Online Publishing - Partnervermittler launcht eigenes Online Magazin
Parship setzt auf Content Marketing

29.01.2015 - Der Konkurrenzkampf zwischen den Single- und Partnerbörsen ist hart. Parship, Elitepartner und Friendscout24 sind die drei Vermittlungsportale mit dem höchsten Umsätzen, aber auch eDarling und neu.de buhlen um die Gunst der einsamen Herzen. Da kann es nur helfen sich ein wenig vom Wettbewerb abzusetzen. Parship hat zu diesem Zweck ein eigenes Online Magazin gestartet. Artikel lesen

Weitere News

Branding Online

Markenbildung sowie die Pflege etablierter Produkt- und Markennamen ist eine elementare Aufgabenstellung für das Online Marketing. Marken folgen den Zielgruppen mit ihrer Kommunikation verstärkt in die Online Medien. Branding findet daher in Abstimmung mit den Offline Kanälen zunehmend online statt.

Editorial

Arne Schulze-Geißler Editorial von Arne Schulze-Geißler
Der richtige Moment
Wann ist eigentlich der richtige Moment, signifikantes Digital-Budget in mobile Media zu stecken? Wenn Analysten eine veränderte Mediennutzung zu Gunsten Mobile feststellen? Wenn die Mediaagentur dazu rät? Wenn Sie selbst zu Hause keinen PC mehr haben? Wenn die Konkurrenz mobil wirbt? Wenn die Konkurrenz noch nicht mobil wirbt? Wenn man seine Zielgruppe auf dem Desktop nicht mehr erreicht? Editorial lesen