Sie sind Hier: Magazin > Branding Online
Fachartikel

Mobile
Mobile beats Desktop, App beats Web: Die Nutzung von Smartphones in Deutschland

Foto: Florian Renz 15.04.2015 - Das Warten auf "Mobile" hat ein Ende. Nach Jahren der Ankündigung, dass die mobile Internetnutzung das „nächste große Ding“ sei, ist „Mobile“ endlich angekommen. Inzwischen nutzen 63 % der deutschen Bevölkerung ein Smartphone, vier von fünf Deutschen sind „online“ und nutzen damit also mindestens ein Gerät, um regelmäßig ins Internet zu gehen. Alle die, die sowohl über einen Desktopcomputer (im Sinne von Heimcomputern und Laptops) als auch über ihr Smartphone online gehen („Multiscreener“), verbringen inzwischen schon zwei Drittel ihrer Online-Zeit mit dem Mobiltelefon. Der Anteil der Desktopnutzung an der gesamten Online-Zeit wird also immer geringer. Artikel lesen

Branding Online
Markenkommunikation wird mobiler

07.04.2015 - Im April wird sich die digitale Werbebranche gleich aus mehreren Gründen in Berlin versammeln. Wenige Tage nach dem Mobile Advertising Summit am 21. April findet am 23. April in der Hauptstadt die Preisverleihung des ersten Deutschen Digital Awards statt, der damit den DMMA OnlineStar ablöst. Nicht nur die neu geschaffenen Kategorien und Unterkategorien des Digital Awards, auch die eingereichten Arbeiten zeigen eine klare Entwicklung: Für die Markenkommunikation wird der mobile Kanal immer wichtiger. Artikel lesen

Mobile
Keinem anderen Screen schenken wir so viel Aufmerksamkeit

19.03.2015 - Die Menschen sind per Smartphone im Grunde genommen immer online, doch Brand Advertiser tun sich weiterhin schwer, diesem geänderten Nutzungsverhalten Rechnung zu tragen. Größtenteils machen sie noch einen großen Bogen um die mobile Werbung, stattdessen dominieren Performance Kampagnen die mobilen Screens. Wir sprachen dazu mit Melina Ex, Geschäftsführerin von Fetch, eine Spezialagentur, die Unternehmen ausschließlich im Bereich Mobile Advertising berät und Mobile Kampagnen konzipiert und umsetzt. Artikel lesen

Social Media Marketing
Nur authentische Marken setzen sich durch

Prelini Udayan-Chiechi 12.01.2015 - Sich über Meinungen, Empfehlungen und Erfahrungen zu Produkt- und Servicequalitäten einzelner Marken im Netz zu informieren ist mittlerweile selbstverständlich für viele Nutzer. Online-Bewertungen haben einen hohen Stellenwert, doch nicht jedes Unternehmen reagiert auf Verbrauchermeinungen. Wenn eine Marke Kundenfeedbacks keine Beachtung schenkt, riskiert sie negative Auswirkungen auf den eigenen Marktwert. Artikel lesen

Insider Artikel

Branding Online - Florian Gmeinwieser
Mobile wird die Kundenkommunikation nachhaltig verändern

Florian Gmeinwieser Haben Marken bis dato ihre Botschaften auf ihrer Website und vielen anderen Medienkanälen präsentiert, so wird das in Zukunft noch komplexer. User bzw. Kunden nutzen das Internet immer mehr und die Vielfalt an Endgeräten wächst stetig. Kritiker sehen darin einen noch fragmentierteren Device-Markt, der eine Massenkommunikation noch schwieriger macht. Ich sehe darin eher die große Chance für Unternehmen, die ersten Gehversuche wie z. B. Branded Services oder Content-Marketing mit Nachdruck auszuspielen und die vielgerühmte Kundenbeziehung zu leben. Artikel lesen

Digital Marketing - Aktueller Insider: - Hannes Ley
Der blinde Fleck des digitalen Wandels

Hannes Ley Als Unternehmensberater für digitales Marketing bin ich oft erstaunt über die Diskrepanz zwischen dem fundierten medialen Dialog über die Möglichkeiten digitaler Markenkommunikation und der von mir wahrgenommenen Realität dort draußen im Markt. Während das Fachpublikum eloquent mit Begrifflichkeiten wie CTA, CPX, DMP und DSP jongliert und auf der dmexco alle Jahre wieder den digitalen Wortschatz anreichert, wird im Alltag hingegen überwiegend auf Kreisliganiveau gespielt. Und wir sprechen hier von Unternehmen, die seit Jahren wirtschaftlich in der Champions League spielen. Was ist da los? Artikel lesen

Video-Advertising - Peter Driessen
Online-Gaming bietet Marken große Möglichkeiten

Peter Driessen TV war bis dato die erste Wahl für Marken, wenn es darum ging, ein großes, aufmerksamkeitsstarkes Publikum zu erreichen, denn TV spricht mit seinen mannigfachen Inhalten zahlreiche, spezifische Zielgruppen an. Allerdings hat sich der Konsum von Unterhaltungsmedien in den vergangenen Jahren stark verändert – der Fernseher ist nicht mehr länger Mittelpunkt eines jeden Wohnzimmers, so wie es früher einmal der Fall gewesen ist. Im Folgenden möchte ich kurz auf die heutige Mediennutzung eingehen und die Möglichkeiten, welche sich daraus für Marken im Hinblick auf Videowerbung ergeben. Artikel lesen

Weitere Insider-Artikel


News

Online-Media - Interone München:
Shin Oh und Stephan Tewes werden General Manager

Interone 14.04.2015 - Zum 1. Mai 2015 erhält die Agentur Interone in München eine neue Standortleitung. Shin Oh (45) und Stephan Tewes (39) übernehmen gemeinsam die Position des General Managers; ihre bisherigen Tätigkeitsfelder sind von der neuen Position nicht berührt. Artikel lesen

Online-Media
Plan.Net schließt Kalenderjahr mit hohem Umsatzplus ab

Foto: Manfred Klaus, Plan.Net 13.04.2015 - Die Plan.Net, der digitale Arm der Serviceplan Gruppe, hat das Kalenderjahr mit einem Gesamtumsatz von 76 Millionen Euro abgeschlossen und damit ein Plus von 22,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahr erzielt. In Deutschland konnten die Münchener 67,3 Millionen Euro umsetzen. Im Vergleich zum Vorjahr ist das ein Plus von 23,9 Prozent. Artikel lesen

Branding Online - Sizmek Viewability Report:
Sichtbarkeit von Online-Werbung nimmt mit Rich Media zu

Foto: Sizmek 10.04.2015 - Der Agentur-Adserving-Anbieter und Ad-Management Unternehmen Sizmek hat einen Report zu Viewability veröffentlicht. Dafür hat das Unternehmen weltweit über 240 Milliarden gemessene Impressions aus dem Jahr 2014 untersucht, um Trends in Bezug auf Viewability als Anzeigenerfolgsmessung zu identifizieren. Aus den Daten von Sizmek ergeben sich mehrere Erkenntnisse. So konnte nachgewiesen werden, dass die Sichtbarkeit insgesamt zunimmt, weil Advertiser immer häufiger interaktive Rich Media Werbung einsetzen. Außerdem sind die Sichtbarkeitswerte auf mobilen Endgeräten höher als am Desktop. Zudem bestätigte sich, dass Werbemittel, die über Programmatic Technologien ausgeliefert werden, fast immer eine geringere Sichtbarkeit haben. Artikel lesen

Display Advertising - Studie:
Gute Kreation und genaues Targeting machen Onlinewerbung erst erfolgreich

09.04.2015 - Eine aufmerksamkeitsstarke Kreation und relevante Botschaften durch eine präzise Zielgruppenansprache mittels Targeting sind weiterhin die elementaren Voraussetzungen für eine erfolgreiche Online-Kampagne. Diese Faktoren entscheiden maßgeblich darüber, ob und wie lange ein Werbemittel gesehen wird. Das sind die zentralen Erkenntnisse der "Viewability"-Studie, die der Online-Vermarkter United Internet Media gemeinsam mit dem Berliner Marktforschungsinstitut eye square durchgeführt hat. Artikel lesen

Display Advertising - Multiscreen Advertising
Mehrstufiges Storytelling für Peugeot

Bild: Peugeot 31.03.2015 - Gut, wenn man wie Microsoft Advertising ein geschlossenes Vermarktungssystem über stationäre und mobile Endgeräte anbieten kann. Der französische Automobilhersteller Peugeot nutzt dies nun für eine Creative Sequencing Kampagne. Bei der Multiscreen Markenkampagne „Impress Yourself“ für das Modell Peugeot 380GT wird der Nutzer immer mit einem Creative angesprochen, das auf die konkrete Nutzungssituation und Endgerät abgestimmt ist. Realisiert wurde das Creative Sequencing durch die Digitalexperten von Havas. Artikel lesen

Digital Marketing - Personalie:
Torben Gefken geht zu VCCP

16.03.2015 - Nachdem VCCP Berlin erst kürzlich Claudius Kohrt als Head of Account Management & New Business gewonnen hat, verstärkt die Agentur nun auch ihre Beratungs-Unit: Torben Gefken wird als Account Director ab sofort das BMW Motorrad-Team leiten. Artikel lesen

Online-Media - Digital Award:
69 Einreichungen kämpfen um Edelmetall

12.03.2015 - Die Jury des Deutschen Digital Awards hat ihre Wahl getroffen: Von insgesamt 445 eingereichten digitalen Projekten und Kampagnen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz haben es 69 auf die Shortlist geschafft. Am 23. April werden auf den Digital Award in Berlin die Platzierungen in den 27 Unterkategorien feierlich bekannt gegeben. Artikel lesen

Branding Online - Deutscher Markenreport Spezial
Digitalisierung zwingt Marken zum Umdenken

11.03.2015 - Die digitale Transformation hat nun voll und ganz die Marken erfasst. Vor dem Hintergrund der Digitalisierung überarbeiten 50 Prozent der Unternehmen ihr Geschäftsmodell und knapp 60 Prozent ihr Produktangebot. Jede vierte Marke definiert sogar ihre Markenwerte neu. Aber längst nicht alle Marken haben sich auf die neue Situation richtig eingestellt wie die Studie 'Deutscher Markenreport Spezial' der Münchener Markenagentur Brandoffice belegt. Artikel lesen

Branding Online
Clinique nutzt Cross-Screen Kampagne zur Markenbindung

05.03.2015 - Der Kosmetik Anbieter Clinique bewarb eine neue Produktlinie mit einer Cross-Screen Kampagne, die auf eine Stärkung der Markenbindung durch Interaktion und Engagement abzielte. Besonders auf dem mobilen Kanal brachte die Kampagne den gewünschten Erfolg: Neben hohen CTR-Raten wie 8,89 Prozent beim Tablet, kam es auch zu langen Verweildauern, berichtet der Vermarkter Undertone, der die Kampagne gemeinsam mit der verantwortlichen Agentur Heye OMD realisiert hat. Artikel lesen

Online-Media - Köpfe:
Timucin Güzey wird Chief Digital Officer bei Mindshare Deutschland

05.03.2015 - Timucin Güzey wird Chief Digital Officer (CDO) von der Mediaagentur Mindshare Germany. Güzey wird den gesamten Digitalbereich der GroupM-Tochter verantworten. Der Kommunikationsexperte kommt von Dentsu Aegis Network, wo er seit Mitte 2013 als Head of Digital fungierte. Artikel lesen

Weitere News

Branding Online

Markenbildung sowie die Pflege etablierter Produkt- und Markennamen ist eine elementare Aufgabenstellung für das Online Marketing. Marken folgen den Zielgruppen mit ihrer Kommunikation verstärkt in die Online Medien. Branding findet daher in Abstimmung mit den Offline Kanälen zunehmend online statt.

Editorial

Arne Schulze-Geißler Editorial von Arne Schulze-Geißler
Der richtige Moment
Wann ist eigentlich der richtige Moment, signifikantes Digital-Budget in mobile Media zu stecken? Wenn Analysten eine veränderte Mediennutzung zu Gunsten Mobile feststellen? Wenn die Mediaagentur dazu rät? Wenn Sie selbst zu Hause keinen PC mehr haben? Wenn die Konkurrenz mobil wirbt? Wenn die Konkurrenz noch nicht mobil wirbt? Wenn man seine Zielgruppe auf dem Desktop nicht mehr erreicht? Editorial lesen