Fachartikel

Adtrading & RTB
Programmatic Advertising erreicht das nächste Level

frank peters, dollarphotoclub.com 27.05.2015 - Der automatisierte Mediaeinkauf zieht in Deutschland an. Egal wen man fragt: Mediaagenturen, Vermarkter oder Data Provider. Alle bestätigen einen mächtigen Shift seit dem vierten Quartal 2014. Allerdings gibt es dabei zwei völlig unterschiedliche Welten: die Performance-Display- bzw. Retargeting-Advertiser, die über Real-Time Bidding (RTB) umfeldunabhängig Media einkaufen, und die Premiumvermarkter und Brand-Advertiser, die sich abschotten und den Mediahandel gesondert in eigenen Marktplätzen, den Private Marketplaces (PMPs) vorantreiben. Artikel lesen

Mobile - Recap vom Mobile Advertising Summit 2015
Programmatic gegen Fragmentierung

27.04.2015 - Am 21. April fand in Berlin der erste Mobile Advertising Summit statt. 250 interessierte Zuschauer fanden den Weg in das spannende Ambiente der Kulturbrauerei, um 12 hochkarätigen Vorträgen zu lauschen, die sich mit der Gegenwart und Zukunft mobiler Werbung beschäftigen. Angesichts der noch recht jungen Disziplin überraschte nicht, dass mitunter sehr unterschiedliche Meinungen zur Zukunft mobiler Werbung aufeinanderprallten. Trotz des angesagten Trendthemas zeigte sich der erste Mobile Advertising Summit angenehm hypefrei. Die Veranstaltung wurde beherrscht von pragmatischen und seriösen Diskussionen zum Stand mobiler Werbung und zu deren Zukunft. Artikel lesen

Mobile
Brand Mobile Advertising: Es geht um Technologie und Emotionen

Foto: Patrik Fagerlund, Widespace 20.04.2015 - Alles beginnt und endet beim Nutzer. Diese Binsenweisheit kennen wir. Aber: Warum konzentrieren sich Mobile-Vermarkter fast ausschließlich auf eben jenes Ende – nämlich die Conversion Rate? Nur weil man diesen Parameter messen kann, sollte er nicht der einzige Beweggrund für mobile Werbung sein. Tatsächlich müssen wir die gesamte User Journey betrachten und dabei ist eben jeder einzelne Schritt wichtig. Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten, Werbeeffekte zu messen, nicht nur Klickraten. Lassen Sie uns also über den Anfang effektiver mobiler Werbung sprechen. Lassen Sie uns darüber diskutieren, ob sich intelligente Technologie nicht auch mit den Emotionen der Nutzer beschäftigen sollte. Artikel lesen

Mobile
Mobile beats Desktop, App beats Web: Die Nutzung von Smartphones in Deutschland

Foto: Florian Renz 15.04.2015 - Das Warten auf "Mobile" hat ein Ende. Nach Jahren der Ankündigung, dass die mobile Internetnutzung das „nächste große Ding“ sei, ist „Mobile“ endlich angekommen. Inzwischen nutzen 63 % der deutschen Bevölkerung ein Smartphone, vier von fünf Deutschen sind „online“ und nutzen damit also mindestens ein Gerät, um regelmäßig ins Internet zu gehen. Alle die, die sowohl über einen Desktopcomputer (im Sinne von Heimcomputern und Laptops) als auch über ihr Smartphone online gehen („Multiscreener“), verbringen inzwischen schon zwei Drittel ihrer Online-Zeit mit dem Mobiltelefon. Der Anteil der Desktopnutzung an der gesamten Online-Zeit wird also immer geringer. Artikel lesen

Insider Artikel

Adtechnology - Hendrik Kempfert
Zahlen lügen nicht: Programmatic Branding ist Realität

Hendrik Kempfert Entgegen der Sorge vieler Werbetreibender und vor allem Publisher, ist Programmatic Advertising inzwischen mehr als ein reiner Direct Response-Mechanismus. Richtig eingesetzt, ist die Technik schon jetzt für Branding Kampagnen erfolgreich einsetzbar. Aktuelle Zahlen belegen das Potenzial von programmatisch gehandeltem Werbeinventar für Branding. Artikel lesen

Branding Online - Florian Gmeinwieser
Mobile wird die Kundenkommunikation nachhaltig verändern

Florian Gmeinwieser Haben Marken bis dato ihre Botschaften auf ihrer Website und vielen anderen Medienkanälen präsentiert, so wird das in Zukunft noch komplexer. User bzw. Kunden nutzen das Internet immer mehr und die Vielfalt an Endgeräten wächst stetig. Kritiker sehen darin einen noch fragmentierteren Device-Markt, der eine Massenkommunikation noch schwieriger macht. Ich sehe darin eher die große Chance für Unternehmen, die ersten Gehversuche wie z. B. Branded Services oder Content-Marketing mit Nachdruck auszuspielen und die vielgerühmte Kundenbeziehung zu leben. Artikel lesen

Digital Marketing - Aktueller Insider: - Hannes Ley
Der blinde Fleck des digitalen Wandels

Hannes Ley Als Unternehmensberater für digitales Marketing bin ich oft erstaunt über die Diskrepanz zwischen dem fundierten medialen Dialog über die Möglichkeiten digitaler Markenkommunikation und der von mir wahrgenommenen Realität dort draußen im Markt. Während das Fachpublikum eloquent mit Begrifflichkeiten wie CTA, CPX, DMP und DSP jongliert und auf der dmexco alle Jahre wieder den digitalen Wortschatz anreichert, wird im Alltag hingegen überwiegend auf Kreisliganiveau gespielt. Und wir sprechen hier von Unternehmen, die seit Jahren wirtschaftlich in der Champions League spielen. Was ist da los? Artikel lesen

Weitere Insider-Artikel


News

Online-Media
Crossmedia schickt Spotify-Nutzer auf eine Zeitreise

Sreenshot Spotify Kampagne 16.06.2015 - Die unabhängige Mediaagentur Crossmedia hat in einem Pitch den Musikstreamingdienst Spotify als Kunden gewonnen. Crossmedia verspricht für Spotifiy neue Wege zu gehen. Dabei wollen die Düsseldorfer kanalübergreifend denken, neue Technologien einsetzen und Kreation und Media miteinander verbinden. Gleich zum Start der Zusammenarbeit schickt Crossmedia die Spotify-Nutzer auf eine Zeitreise. Artikel lesen

Adtrading & RTB
Nestlé UK: Programmatic Buying funktioniert für Branding

Screenshot Youtube-Doubleclick Marketing 13.05.2015 - In Großbritannien hat Nestlé gemeinsam mit der Agentur jellyfish einen Case für Nescafé Dolce Gusto Marke veröffentlicht. Vorrangiges Ziel war es die Markenbekanntheit, aber auch im Nachgang den Absatz dieser Kaffeemaschinenmarke zu erhöhen. Das Hauptaugenmerk legte Nestlé auf Brand Safety und Sichtbarkeit. Dabei soll die Kampagne trotz des Programmatic Ansatzes um 21 Prozent besser abgeschnitten haben als der IAB-Durchschnitt. Artikel lesen

Social Media Marketing
OMG Fuse baut Büro in München auf

07.05.2015 - Die Agentur OMG Fuse aus der Omnicom Media Group eröffnet einen neuen Standort in München. Neben München, wo man sich das Büro mit der Schwesteragentur Heye OMD teilt, ist die Agentur auch in Hamburg und Düsseldorf vertreten. Den Aufbau des Münchner Standortes übernimmt Marc Sickfeld (43), der zuletzt zusammen mit Dominik Scholta als Director den Düsseldorfer Standort der OMG Fuse geleitet hat. Scholta führt das Düsseldorfer Team künftig alleine. Artikel lesen

Branding Online - Sinnstiftende Marken erhalten mehr Kundenvertrauen
Vertrauen in Marken weltweit weiter gesunken

Bild: Havas 06.05.2015 - Liest man die gerade veröffentlichten Ergebnisse der Havas Media Studie „Meaningful Brands 2015“, zeigt sich erstmal ein drastisches Bild: Die Skepsis gegenüber Marken ist im Vergleich zur Studie 2013 nochmal deutlich gestiegen. Allerdings lässt sich auch ablesen, wie Marken Vertrauen schaffen können. Sie sollten demnach bereit sein, über das rein funktionale Produktversprechen hinaus auch in das persönliche Erlebnis des Konsumenten sowie in den gesellschaftlichen Nutzen investieren. Für die Studie wurden 300.000 Menschen in 34 Ländern befragt, dabei ging es um 1000 Marken. Hier in Deutschland wurden 133 Marken betrachtet und mehr als 16.500 Verbraucher interviewt. Artikel lesen

Branding Online
Elbkind betreut Congstars Online-Markenauftritt

06.05.2015 - Elbkind hat sich einen mittelgroßen Fisch auf dem Mobilfunkmarkt geangelt. Ab sofort betreut die Hamburger Agentur einen Teil des Onlineauftritts von Congstar. Sie hat für den Kunden eine neue Content- und Bewegtbildstrategie enwickelt und übernimmt die Betreuung von „Das ist Congstar“, dem Markenbereich auf der Website. Artikel lesen

Performance Marketing - Multichannel
TNS Infratest launcht Produkt für das Touchpoint-Management

05.05.2015 - Das Marktforschungsunternehmen TNS Infratest bringt nach mehrjähriger Entwicklungszeit mit Contact einen 360 Grad Touchpoint-Ansatz auf den Markt. Der Forschungsansatz soll Markenverantwortliche darin unterstützen, ihr Touchpoint-Management und ihre Kommunikationsstrategie zu verbessern. Artikel lesen

Display Advertising
Die Sieger des Deutschen Digital Award 2015

24.04.2015 - Der BVDW hat gestern Abend in Berlin erstmals den Deutschen Digital Award verliehen. Dabei wurden 39 digitale Arbeiten aus 21 Kategorien prämiert. Sechs Gold- , 14 Silber- und 19 Bronzemedaillen gingen an Vertreter der Werbewirtschaft. Die Jury zeichnete zudem „GT RIDE - Viral Gaming für Kia“ von der Agentur La Red als kategorienübergreifend herausragendste Arbeit mit dem „Best Of“-Preis aus. Ein weiterer Sonderpreis wurde an MyTaxi vergeben. Artikel lesen

Mobile
Sichtbarkeit von In-App-Werbung liegt bei 80 Prozent

23.04.2015 - Integral Ad Science (IAS), Anbieter für die Überprüfung von Werbeplatzierungen und Markensicherheit, hat heute seinen Media Quality Report für das erste Quartal 2015 vorgelegt. In diesem Report liefert Integral zum ersten Mal Bewertungen zur In-App-Viewability sowie Messwerte der Media-Qualität in Bezug auf den deutschen Markt. Artikel lesen

Branding Online - Alternative zum Wallpaper:
Neues Werbeprodukt von IP setzt auf maximale Awareness

23.04.2015 - Der Medienvermarkter IP Deutschland hat ein neues Werbeprodukt ins Repertoire aufgenommen. Das „Share-of-Voice“ Format kombiniert mehrere Werbemittel miteinander und soll soAufmerksamkeit erregen. Das Produkt der RTL-Tochter besteht aus bekannten, großflächigen Werbeformen, die exklusiv simultan auf der Website platziert werden. Andere Werbemittel werden gleichzeitig geblockt . Artikel lesen

Mobile
Instagram führt Werbung in Deutschland ein

20.04.2015 - Sieben Werbepartner, unter anderem Zalando und Porsche, sind dabei: Das Fotonetzwerk Instagram, das weltweit mehr als 300 Millionen aktive Nutzer monatlich hat und damit eines der größten Plattformen für mobiles Marketing ist, zeigt ab sofort Werbeanzeigen auf der deutschen Plattform. Artikel lesen

Weitere News

ADZINE KW 27 - Adtech und Marketing Automation + Mehr Effizienz durch Online

Editorial

Arne Schulze-Geißler Editorial von Arne Schulze-Geißler
Der richtige Moment
Wann ist eigentlich der richtige Moment, signifikantes Digital-Budget in mobile Media zu stecken? Wenn Analysten eine veränderte Mediennutzung zu Gunsten Mobile feststellen? Wenn die Mediaagentur dazu rät? Wenn Sie selbst zu Hause keinen PC mehr haben? Wenn die Konkurrenz mobil wirbt? Wenn die Konkurrenz noch nicht mobil wirbt? Wenn man seine Zielgruppe auf dem Desktop nicht mehr erreicht? Editorial lesen