Fachartikel

Online Publishing - Interview mit Campbell Foster
Bewegtbild total: TV und Online-Video verschmelzen

razoomanetu - dollarphotoclub.com 04.08.2015 - Nach den Verlagen, befinden sich auch TV-Sender bereits bis zum Hals in der digitalen Transformation. Digitalisierung verändert nicht nur Produktionsprozesse und die Bereitstellung der Inhalte, sondern auch die Vermarktung von Content und Werbezeiten. Vor allem aber das veränderte Mediennutzungsverhalten – weg vom linearen Single Screen, hin zur Multi-Device Nutzung – stellt die Programmanbieter in Zukunft vor große Herausforderungen. Wir sprachen dazu mit Campbell Foster, Director Product Marketing von Adobe Primetime, über TV Everywhere und der Cross-Device Monetarisierung von TV-Inhalten. Artikel lesen

Digital Marketing
Customer Centricity - Machen Sie Ihre Kunden glücklich?

Atla Oossthuizen - dollarphotodollarclub 31.07.2015 - Es geht um das Glücklichsein, auch wenn das ein bisschen kitschig klingt. Um das Gefühl, individuell angesprochen und adressiert zu werden. Und es geht ums Geschäft. Denn Menschen präferieren jene Marken, die sie, den Kunden, in den Mittelpunkt ihres Handels stellen. Customer Centricity lautet hier das Schlagwort. Doch wie kundenzentriert ist Ihr Unternehmen? Simon Loebel, Chief Operating Officer der UDG United Digital Group, nennt vier Fragen, die sich Markenverantwortliche auf jeden Fall stellen sollten. Artikel lesen

Online-Media
Welche Faktoren den Erfolg von Online-Werbung beeinflussen

Rina H. - dollarphotoclub 27.07.2015 - Redaktionelle Umfelder, Frequenz der Ad-Auslieferungen sowie ein sensibler Umgang mit nutzerspezifischen Daten entscheiden über die positive Userwahrnehmung von Online-Werbemitteln. Werbetreibende müssen Empfindlichkeiten der Nutzer stärker berücksichtigen, um gewinnbringende Effekte für Marken und Produkte zu erzielen. Artikel lesen

Online-Media
Flash: Tot und irgendwie lebendig

kevron2001 - dollarphotoclub.com 16.07.2015 - Seit vielen Jahren gilt die Adobe Flash Software unter den Kreativagenturen als erste Wahl zur Erstellung ihrer Werbemittel und damit als wichtigstes Format für Display- und Video-Werbung. Doch immer mehr erweist sich dieser Creative-Standard nicht nur als Sicherheitsrisiko, sondern auch als Cross-Device-Rohrkrepierer. Ohne neuestes Sicherheitsupdate auf Nutzerseite blockiert Mozilla im aktuellen Firefox-Browser die Auslieferung von Flash-Dateien und der Facebook-Sicherheitschef hat Adobe über Twitter geradezu angebettelt, Flash endlich einzustellen. Auch für die Werbetreibenden wird es höchste Zeit, Flash zu begraben. Doch warum ist das so schwierig? Artikel lesen

Insider Artikel

Branding Online - Thomas Klimpel
HTML5: Warum Werbetreibende, Agenturen und Publisher jetzt umsteigen sollten

Foto: Thomas Klimpel Bewegtbild(-werbung) schöpft gerade in Zeiten des mobilen Internets und der selbstverständlichen Cross-Device-Nutzung noch lange nicht sein bzw. ihr volles Potenzial aus – vor allem in der Kreation. Häufig bekommen Nutzer endgerätebedingt statische Fallback-Images ausgespielt und fühlen sich an die Anfangszeiten von Bewegtbild im stationären Internet erinnert – ein Déjà-vu, das technologisch eigentlich nicht sein müsste. Artikel lesen

Adtechnology - Hendrik Kempfert
Zahlen lügen nicht: Programmatic Branding ist Realität

Hendrik Kempfert Entgegen der Sorge vieler Werbetreibender und vor allem Publisher, ist Programmatic Advertising inzwischen mehr als ein reiner Direct Response-Mechanismus. Richtig eingesetzt, ist die Technik schon jetzt für Branding Kampagnen erfolgreich einsetzbar. Aktuelle Zahlen belegen das Potenzial von programmatisch gehandeltem Werbeinventar für Branding. Artikel lesen

Branding Online - Florian Gmeinwieser
Mobile wird die Kundenkommunikation nachhaltig verändern

Florian Gmeinwieser Haben Marken bis dato ihre Botschaften auf ihrer Website und vielen anderen Medienkanälen präsentiert, so wird das in Zukunft noch komplexer. User bzw. Kunden nutzen das Internet immer mehr und die Vielfalt an Endgeräten wächst stetig. Kritiker sehen darin einen noch fragmentierteren Device-Markt, der eine Massenkommunikation noch schwieriger macht. Ich sehe darin eher die große Chance für Unternehmen, die ersten Gehversuche wie z. B. Branded Services oder Content-Marketing mit Nachdruck auszuspielen und die vielgerühmte Kundenbeziehung zu leben. Artikel lesen

Weitere Insider-Artikel


News

Branding Online
Mobile Standard-Banner versagen bei der Markenwerbung

Quelle: Undertone-Studie „High Impact Advertising Across Screens” 24.08.2015 - Eine US-Werbewirkungsstudie von Ipsos im Auftrag vom Vermarkter und Technologieanbieter Undertone belegt: Mobile Standard-Werbebanner hinterlassen wie ihre Pendants auf stationären Sites wenig Eindruck bei den Nutzern. Nur ein Viertel (23 Prozent) der Konsumenten nimmt eine Marke wahr, die über Standard-Display-Ads auf Smartphones beworben wird. Und dennoch kann Display Werbung auch auf den kleinen Screens für Brands effektiv sein, wenn man es richtig macht. Artikel lesen

Branding Online
Techniker Krankenkasse involviert Studenten in Kiez-Match

18.08.2015 - pilot inszenierte für Techniker Krankenkasse ein Kiez-Match mit dem FC St. Pauli. Diese Sportkooperation sollte die Zielgruppe der Studenten ansprechen. Dabei setzte sie auf eine crossmediale Umsetzung – Digital, TV und Print. Artikel lesen

Online-Media - Neue Fantypologiestudie zur Fußballbundesliga
Online-Mediaplanung für Fußballfans

13.08.2015 - Es würde sich vielleicht eher lohnen, zu zählen, wer in Deutschland überhaupt nicht an Fußball interessiert ist. Die Gruppe der Fußballfans in Deutschland ist so groß und gesellschaftsübergreifend, dass sie mit Werbung nicht als homogene Masse angesprochen werden kann. Ihr Mediennutzungsverhalten ist sehr individuell und so bedarf es dezidierter Mediaplanung. Bereits 2012 wurden in einer Studie von Advant Planning bestimmte Fantypen zusammengefasst: Der Manische, der Leidenschaftliche, der Affine und der Sympathisant. Jetzt wurden diese in die internationale Markt-/Media-Studie „Consumer Connection Study“ (CCS) von Carat Deutschland integriert - mit interessanten Ergebnissen. Artikel lesen

Video-Advertising - OMS mit neuem Werbeformat
Content gegen Engagement

10.08.2015 - Mit einem neuen, interaktiven Bewegtbild-Format will die OMS ihren Werbekunden mehr Aufmerksamkeit garantieren. Mit dem "Video Engagement Ad" sollen sich Markenbotschaften besonders stark in den Köpfen der Nutzer festsetzen. Die Idee: Möchte ein Konsument beispielweise einen Artikel eines Publishers aus dem Portfolio von OMS lesen, muss er sich einen Spot ansehen und anschließend eine Frage richtig beantworten. Dann kann er den Inhalt kostenfrei abrufen. Artikel lesen

Social Media Marketing
TOP-Reiseveranstalter im Social-Media-Check

cunaplus-dollarphotoclub.com 03.08.2015 - Welcher der sieben größten Reiseveranstalter in Deutschland bekommt die größte Aufmerksamkeit im Social Web? Laut einer Untersuchung der Agentur Webguerillas hat TUI die Nase vorne. Die Inhalte des Unternehmens werden demnach auf Facebook, Twitter und YouTube von den Usern am stärksten wahrgenommen. Im sogenannten Triple A Test wurden die Aktivitäten der Reiseveranstalter in den sozialen Netzwerken nach den Gesichtspunkten Awareness (Aufmerksamkeit), Applause (Zustimmung) und Amplification (Viralität) eingestuft. Artikel lesen

Online-Vermarktung
Sky Go: sensible Vermarktung

Martin Michel , Foto Sky 31.07.2015 - Die Nutzung des mobilen Sky Angebotes „Sky Go“ gewinnt bei den Sky-Abonnenten zunehmend an Beliebtheit. Die Zahl der Kunden-Logins sei laut Sky im Jahresvergleich um 66 Prozent auf 151 Millionen gestiegen. Martin Michel, Geschäftsführer vom Sky Vermarkter Sky Media Network spricht von einer „radikalen Veränderung im Mediennutzungsverhalten“. Jetzt soll auch auf Sky Go die Werbung dieser Entwicklung folgen, aber in „sensiblen“ Schritten . Das Abonnentengeschäft wird für Sky weiterhin den Schwerpunkt der Monetarisierungstrategie bilden. Artikel lesen

Branding Online - Umfrage:
Werbung muss vor allem optisch überzeugen

Grafik Undertone 22.07.2015 - Um die Aufmerksamkeit des Users zu gewinnen, ist die kreative Aufmachung einer Display-Werbung am wichtigsten. Das ist das Ergebnis des "Industry Pulse Survey: Consumer Attention in Digital", die Online-Vermarkter Undertone unter 571 Agenturen und 101 Advertisern durchgeführt hat. Dabei wurde unter anderem verglichen, welche Faktoren Experten am meisten dafür verantwortlich machen, welche Aufmerksamkeit eine Anzeige beim Nutzer erhält: Creative, Content oder Placement. Artikel lesen

Branding Online
Marken sind die fleißigsten Youtuber

Daniel Gilbey - dollarphotoclub.com 20.07.2015 - Mit Youtube Menschen weltweit erreichen, Views generieren und sogar Geld machen. Der Traum vieler Jugendlicher. Doch nicht nur die haben mitbekommen, welche Möglichkeiten der Aufmerksamkeit das Videoportal bietet. Große Marken sind schon lange auf diesen Zug aufgesprungen und mittlerweile mit ihren Kanälen hochaktive Youtuber geworden. Eine Studie von Pixability, über die Adweek berichtete, hat nun einige interessante Fakten herausgestellt: Alle 18,5 Minuten lädt eine Marke ein Video auf Youtube hoch. Zusammen genommen betreiben die 100 untersuchten Top-Marken ganze 2.434 Youtubechannel. Artikel lesen

Adtechnology
Mediahead verstärkt Team mit Ex-Google Managerin Tulika Agrawal

Foto: Tulika Agrawal 15.07.2015 - Das Schweizer Ad-Tech Unternehmen Mediahead hat sich mit Tulika Agrawal verstärkt. Sie wird am Züricher Hauptsitz als CTO neue Produkte weiterentwickeln und zur Marktreife führen. In den vergangenen Jahren arbeitete Agrawal in Kirkland, USA und Zürich für Google als Managerin und hatte den technischen Lead bei der Optimierung diverser Google Werbeprodukte. Artikel lesen

Mobile
Widespace will mit BrandView punkten

Foto: Widespace 13.07.2015 - Widespace, ein Mobile Ad Network, hat seine neueste Technologie BrandView vorgestellt. Die Technologie soll die gegenwärtigen Targeting-Probleme der Brand-Advertiser lösen. BrandView sei das Ergebnis einer umfangreichen Analyse von Nutzerverhalten, InScreen-Daten und Antworten von Brand Impact Studien und kombiniere Optimierungstechnologie und Viewability. Artikel lesen

Weitere News

ADZINE KW 35 - Unternehmensprofile in Social Media + RTA: Managed oder Self-Service?

Editorial

Arne Schulze-Geißler Editorial von Arne Schulze-Geißler
Der richtige Moment
Wann ist eigentlich der richtige Moment, signifikantes Digital-Budget in mobile Media zu stecken? Wenn Analysten eine veränderte Mediennutzung zu Gunsten Mobile feststellen? Wenn die Mediaagentur dazu rät? Wenn Sie selbst zu Hause keinen PC mehr haben? Wenn die Konkurrenz mobil wirbt? Wenn die Konkurrenz noch nicht mobil wirbt? Wenn man seine Zielgruppe auf dem Desktop nicht mehr erreicht? Editorial lesen