TRACKS Cross-Channel Advertising Summit

Interview mit Arne Schulze-Geißler, Veranstalter

Adzine: Warum ein Cross-Channel Advertising Summit?

Arne Schulze-Geißler: Nutzer digitaler Medien und Anwendungen bewegen sich auf verschiedenen Kanälen und vor immer mehr Screens. Hier gilt es für Marketer den Einfluss und die Abhängigkeiten der Einzeldisziplinen zu entschlüsseln und die eigene Kommunikation daraufhin zu optimieren.

Adzine: Werden Cross-Channel Werbekonzepte immer technologielastiger?

Arne Schulze-Geißler:: Advertising-Konzepte, ganz gleich welches Kampagnenziel verfolgt wird, sind immer nur so gut wie deren Umsetzbarkeit. Gerade die Realisierung und Abstimmung mehrkanaliger Konzepte ist ohne die Hilfe von Technologie kaum mehr denkbar. Advertiser müssen sich daher mit den Möglichkeiten vertraut machen, die Tools zur Steuerung sowie das Kampagnen- und Audience-Management heute bieten.

Adzine: Welche Fragen wollen Sie Ihren Teilnehmern beantworten?

Arne Schulze-Geißler:
- Welche Kanäle und Screens lassen sich heute schon als Gesamtheit steuern?
- Sollte man die Kanäle auch nach wie vor noch isoliert betrachten und optimieren?
- Welche Rolle spielt Social Media und insbesondere Facebook Advertising in Cross-Channel Konzepten?
- Wie kommt man vom Mutlichannel Tracking zur Cross-Channel-Optimierung?
- Wie ist der Stand der Dinge bei der Cross-Device Erkennung?

TRACKS Cross-Channel Advertising Summit auf Adzine.de







Kontakt

  • Germany

Ansprechpartner

  • Frau Sabrina Jobs Event Managerin E-Mail: sj@adzine.de Tel.: 040 2 44 24 20 97

Aktuelle Tweets

Links

Whitepaper