VIDEO - Interview mit Nicolas Poppitz, Teads

"Wenn ich heute nur auf Instream setze, dann verliere ich 45 Prozent aller Nutzer"

Von Anton Priebe
23. August 2019
Das Inventar für Video Advertising im Netz ist knapp, guter Bewegtbild-Content ist begrenzt und Instream-Werbung daher verhältnismäßig teuer. Outstream bietet hier eine alternative Lösung, indem Inventar im redaktionellen Content geschaffen wird. Nicolas Poppitz, Managing Director Germany von Teads, erklärt im Interview, wann sich Werbetreibende für Outstream statt für Instream entscheiden sollten, wie Storytelling mit Instream funktioniert und welche Rolle Viewability im Video Advertising spielt.

Weiter lesen?

Sehr geehrter/e Leser/in,

wir freuen uns über Ihr Interesse an unserem redaktionellen Angebot. Um das ADZINE Angebot in vollem Umfang nutzen zu können, bitten wir Sie, sich für unseren Newsletter zu registrieren.

Nachdem Sie die Newsletteranmeldung bestätigt haben, stehen Ihnen alle Inhalte ungekürzt zur Verfügung. Sollten Sie bereits Newletterabonnent sein, tragen Sie bitte einmalig Ihre E-Mailadresse ein und wir schalten Sie umgehend als Bestandsnutzer wieder frei.

Vielen Dank!
Ihr ADZINE Team


Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und stimme dem Empfang des Newsletters zu. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.