ANZEIGE
ANZEIGE
Sie sind Hier: Magazin > Online Publishing
Fachartikel
Data & Targeting

Data-Driven Storytelling

Data-Driven Storytelling18.09.2014 - Journalismus und PR haben schon immer eine Sache gemeinsam: In beiden Disziplinen geht es am Ende darum, gute Geschichten zu erzählen. Natürlich sind die Ziele und das Personal der Geschichten unterschiedlich: Mal dreht es sich um Unternehmen, Produkte und Technologien, mal um Politiker, Nationalstaaten und politische Entscheidungen. Aber wenn die Geschichten nicht überzeugen können, bleibt die PR wirkungslos oder die Zeitung wird nicht mehr gekauft. Artikel lesen

Performance Marketing - Verlage

Pressevertrieb und Abovermarktung heute

Pressevertrieb und Abovermarktung heute28.04.2014 - Der Pressevertrieb steht mit der fragmentierten Mediennutzung und der steigenden Anzahl von Marketingkanälen vor großen Herausforderungen. Unter den WBZ-Unternehmen (Werbender Buch- und Zeitschriftenhandel) zählt Burda Direct (BD) mit ihrer Tochtergesellschaft Neue Verlagsgesellschaft (NVG) zu den größten im deutschen Abonnementgeschäft. Fremdverlage beauftragen Burda Direct mit der Vermarktung ihrer Aboprodukte. Über die Online-Abovermarktung und die Bedeutung der digitalen Geschäftsfelder sprachen wir mit BD-Geschäftsführer Michael Rohowski. Artikel lesen

Online Publishing

Kein leichtes Spiel: Bilder, Marken und Rechte rund um große Sportevents

Kein leichtes Spiel: Bilder, Marken und Rechte rund um große Sportevents17.02.2014 - Aus sportlicher Sicht steht jetzt schon fest, dass 2014 ein ereignisreiches Jahr wird. Während die Welt noch nach Sotschi blickt, wo die olympischen Winterspiele ausgetragen werden, laufen die Vorbereitungen für das größte Sportereignis der Welt schon auf Hochtouren. Am 12. Juni wird zur FIFA Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien angepfiffen. Das wird wie immer auch die Werbung für sich nutzen. Denn kaum jemand wird die Fußball-WM nicht als Aufhänger für Kommunikation oder Events nehmen. Aber Obacht: Sowohl in Sachen Olympia als auch rund um die WM ist vieles markenrechtlich geschützt. Artikel lesen

Branding Online

5 Tipps für Ihren erfolgreichen YouTube Brand Channel

5 Tipps für Ihren erfolgreichen YouTube Brand Channel 09.12.2013 - Als YouTube noch in den Kinderschuhen steckte, war die Online-Videoplattform eine Spielwiese für Hobbyfilmer und Katzenliebhaber. Über die Jahre ist YouTube jedoch erwachsen geworden und aus dem kleinen Zappelphilipp ist ein zuweilen noch ausgeflippter, aber seriöser Geschäftsmann geworden. Heutzutage locken die großen Marken wie Red Bull oder Coca-Cola mit exklusivem YouTube-Material auf ihre Channels und präsentieren ihren gebrandeten Inhalt einem Millionenpublikum. Allein in Deutschland wird YouTube jeden Monat von über 37,7 Millionen Unique User aufgerufen. Und minütlich kommen über 100 Stunden einzigartiges Videomaterial hinzu.  Artikel lesen


Insider Artikel
Video Advertising - Jan Philipp Hinrichs

Ein Plädoyer für die Adwall

Ein Plädoyer für die AdwallDie Zeitungsverlage stellen derzeit ihr Online-Erlösmodell um und hoffen mit Paid Content verlorenen Boden wieder gutzumachen. Dazu setzen sie sogenannte Paywalls ein. Doch sei es als Freemium- oder als Metered-Modell, alle diese Varianten haben einen entscheidenden Nachteil für den Nutzer – sie funktionieren immer nur für eine Medienmarke, bestenfalls für einen Verlag. Mit der zusätzlichen Verwendung einer Adwall vermeiden die Verlage hingegen, dass eine große Zahl der Online-Leser langfristig zu kostenlosen Angeboten abwandern. Artikel lesen

Video Advertising - Fabian Burgey

Verbreitung und Vermarktung regionaler, journalistischer Videoinhalte

Verbreitung und Vermarktung regionaler, journalistischer Videoinhalte Videos im Netz: eines der großen digitalen Themen 2012, speziell und gerade für Produzenten lokaler Inhalte. Häufig stellen sich daher TV-Sender und Produzenten die Fragen: Wie lassen sich regionale/lokale Inhalte auch national nutzen und Reichweiten verlängern? Welche Chancen und Risiken sind mit der digitalen Vernetzung verbunden? Welchen Einfluss hat das nationale und internationale Geschehen auf die Agenda der lokalen Berichterstattung? Artikel lesen

Data & Targeting - Matt Turck

Die drei Wellen von Big Data

Die drei Wellen von Big DataIn nur wenigen Monaten scheint Big Data von einem technisch-orientierten Thema, das eher bei Online-Nerds zu Hause war, zu einem globalen Phänomen mutiert zu sein, dessen Wellen weit über den Rand der Businesswelt bis in die Mitte der Gesellschaft schlagen: Zunächst wird alles, was wir tun, unsere Arbeit und unser Privatleben, digitalisiert und ausgewertet. Die Folge sind massive, umfassende Datenbestände.  Artikel lesen

Weitere Insider-Artikel

ANZEIGE

News
Online Publishing - TRACKS

Erste TRACKS-Vorträge abrufbar

Erste TRACKS-Vorträge abrufbar21.11.2014 - Ein Hinweis in eigener Sache: Für alle Teilnehmer und Interessierte des TRACKS Cross-Channel Advertising Summits haben wir die ersten Vorträge auf der Event-Webseite hochgeladen. Zudem können die Fotos über flickr abgerufen werden.  Artikel lesen

Video Advertising - Bitkom Umfrage

Online Videostreaming verdrängt zunehmend klassisches TV

Online Videostreaming verdrängt zunehmend klassisches TV 20.11.2014 - Jeder dritte Nutzer ersetzt das klassische Fernsehen ganz oder teilweise mit der Nutzung von Online-Streaming-Angeboten. Das ergab eine Umfrage des Branchenverbandes Bitkom. 44 Prozent der Streaming-Nutzer sehen weniger Fernsehen über Kabel oder Satellit, seitdem sie Videoinhalte im Internet schauen können. 18 Prozent würden künftig komplett auf klassisches Fernsehen verzichten. Artikel lesen

Online Publishing

Wolf Nikrandt übernimmt die Geschäftsleitung Marketing

Wolf Nikrandt übernimmt die Geschäftsleitung Marketing18.11.2014 - Buchhandels- und Versandhandelsmanager Wolf Nikrandt übernimmt ab sofort die Leitung Marketing bei der Weltbild Gruppe. Der Marketingfachmann wird als Mitglied der Geschäftsleitung in der Weltbild Gruppe das Marketing über die Vertriebskanäle Online, Filiale und klassischer Versandhandel steuern. Nikrandt berichtet an Geschäftsführer Sikko Böhm. Artikel lesen

Online Publishing - Presseleistungsschutzrecht

Axel Springer knickt aufgrund der Marktmacht von Google ein

 Axel Springer knickt aufgrund der Marktmacht von Google ein06.11.2014 - Seit dem 23. Oktober 2014 hat Axel Springer die Anzeige sogenannter Snippets, Auszügen aus der Meldung, in den Suchergebnissen von Google unterbinden lassen. In den Augen von Axel Springer bereichert sich Google an der Arbeit der Verlage, da bereits kleine Ausschnitte aus Zeitungsartikeln ab Veröffentlichung gesetzlich geschützt sind. Daher sollte Google für die Snippets zur Kasse gebeten werden. Nun gibt Axel Springer aber nach. Seit gestern darf Google wieder Auszüge aus den Meldungen von Axel Springer in seinen Suchergebnissen anzeigen. Grund dafür sind dramatisch eingebrochene Trafficwerte. Axel Springer spricht von einem Minus von 40 Prozent. Auf „Google News“ sollen es sogar 80 gewesen sein. Artikel lesen

AdTrading & RTB

IAB schafft Standard für Programmatic Premium

IAB schafft Standard für Programmatic Premium05.11.2014 - Das Interactive Advertising Bureau (IAB) hat mit OpenDirect 1.0 eine Standardschnittstelle für den automatisierten Handel von Premiuminventar geschaffen. Die neue Schnittstelle mit ihren Spezifikationen soll den direkten und automatisierten Einkauf (Programmatic Direct bzw. Programmatic Premium) bei einer Vielzahl von Publishern erleichtern. Artikel lesen

Search Marketing

JavaScript- und CSS-Dateien für Suchmaschinen zulassen

JavaScript- und CSS-Dateien für Suchmaschinen zulassen29.10.2014 - Google hat einige Änderungen in den technischen Richtlinien für Webmaster durchgeführt. Crawling von JavaScript- und CSS-Dateien sollten unbedingt zugelassen werden, da ansonsten aus SEO-Sicht Ranking-Nachteile zu erwarten sind. Die Online-Marketing-Agentur Bloofusion hat daraufhin 625 zufällig ausgewählte Websites untersucht und festgestellt, dass circa 10 Prozent der Websites die genannten Dateien für Suchmaschinen noch vollständig gesperrt haben.  Artikel lesen

Display Advertising

Time-in-View statt TKP?

Time-in-View statt TKP?23.10.2014 - In den USA hat sich eine Debatte über neue Vergütungsmodelle für Displaywerbung losgetreten. Vor einigen Wochen hatte die Financial Times im Rahmen eines Pilotprojektes angefangen, Anzeigen zukünftig nach einem neuen Modell zu verkaufen. So sollen nicht mehr die Impressions gezahlt werden, sondern die Zeit, die die Anzeige sichtbar ist. Nun hat die Vereinigung der Onlinepublisher „Digital Content Next“ 25 Ihrer Mitglieder zu dem Modell nach Zeit befragt. Nur ein Fünftel gab an, garnicht an der Abrechnung nach Zeit interessiert zu sein. Artikel lesen

Online Publishing - Paid Content

Hohe Zahlungsbereitschaft für News-Apps

Hohe Zahlungsbereitschaft für News-Apps17.10.2014 - Der Hersteller von Drucktechnik Agfa Graphics hat eine Studie unter dem Tiel "Digitale Perspektiven der Printmedien 2014" durchgeführt. Die Studie prognostiziert eine deutlich gesteigerte Ausgabenbereitschaft für kostenpflichtige Online-Angebote in den nächsten zwei Jahren. Während aktuell nur zwischen zwei und vier Prozent der Internet-Nutzer für redaktionelle Inhalte im Netz bezahlen, sieht die Studie diesen Teil in den nächsten zwei Jahren auf 18 bis 26 Prozent wachsen. Auch die Ausgabebereichtschaft soll um bis zu 1000 Prozent wachsen. Artikel lesen

Online-Vermarktung

Stöer Digital Media vermarktet neues Promimagazin neuH.com

Stöer Digital Media vermarktet neues Promimagazin neuH.com14.10.2014 - Das neu gelaunchte Promiportal neuH.com (gesprochen New Age) wird ab sofort von Ströer Digital Media vermarktet. – Mit der Vermarktungsleitung will der Top-3-AGOF-Vermarkter seinen Themenbereich News & Entertainment verstärken. Das kürzlich gelaunchte Online-Magazin neuH hat sich auf die Fahnen geschrieben, Hollywood und seine “Player” greifbarer zu machen und die Berichterstattung lebendiger zu gestalten. Dafür werden Stars und die Macher hinter den Kulissen direkt in die Entstehung der exklusiv produzierten Inhalte einbezogen. Artikel lesen

Online Publishing - Verlage

Bertelsmann übernimmt Gruner + Jahr – Die Zukunft liegt im Digitalen

Bertelsmann übernimmt Gruner + Jahr – Die Zukunft liegt im Digitalen06.10.2014 - Hartnäckigkeit zahlt sich eben aus. Bertelsmann, eines der weltweit größten Medienunternehmen mit Stammsitz Gütersloh, übernimmt zum 1. November den Verlag Gruner + Jahr. Dafür stocken die Ostwestfalen ihre Beteiligung an G+J auf 100 Prozent auf und erwerben den von der Jahr Holding gehaltenen Anteil von 25,1 Prozent. Der Kaufpreis wird in bar geleistet, über die Höhe haben die Vertragsparteien Stillschweigen vereinbart. Artikel lesen


    Content / Publishing



    ANZEIGE

    Editorial

    Die Kluft wird größerEditorial von Arne Schulze-Geißler
    Die Kluft wird größer
    Die aktuellen Themen in der digitalen Kommunikation befassen sich zusehends mit der Vernetzung der Kommunikationsinstrumente. Die vorhandenen Kanäle und Screens intelligent zu verknüpfen und dabei Budgets möglichst optimal einzusetzen, ist das erklärte Ziel einer Cross-Channel-Steuerung. In den letzten Jahren ist die Rolle von Display Media in der kurzfristigen, transaktions-orientieren Kommunikation zunehmend wichtiger geworden.  Editorial lesen