ANZEIGE
ANZEIGE
Sie sind Hier: Magazin > Mobile Marketing
Fachartikel
Online-Media

Synchronisierte Werbung: TV-Zuschauer auf ihren Second Screens erreichen

Synchronisierte Werbung: TV-Zuschauer auf ihren Second Screens erreichen09.09.2014 - Fast die Hälfte aller TV-Zuschauer sitzt inzwischen mit Smartphone oder Tablet vor dem Fernseher. Insbesondere in den Werbepausen wandert die Aufmerksamkeit der Zuschauer schnell vom TV-Gerät zum sogenannten Second Screen. Die mangelnde Beachtung der Fernsehwerbung stellt die Werbetreibenden und ihre Mediaplaner vor ein planerisches Problem. Abhilfe schaffen sollen unter anderem synchronisierte Cross-Screen-Kampagnen, die zeitgleich zum TV-Spot Online-Werbung auf den Second Screens ausliefern. Artikel lesen

Data & Targeting - Interview mit Adsquare

Mobile Targeting ohne Cookies und Fingerprinting

Mobile Targeting ohne Cookies und Fingerprinting01.09.2014 - Auch wenn die Investitionen für mobile Werbung stetig zunehmen und der OVK zur dmexco aller Voraussicht ein neues Allzeithoch verkünden wird, eine Gewissheit bleibt: Zwischen mobiler Nutzung und den getätigten Werbeausgaben besteht noch immer ein krasses Missverhältnis. Aber vielleicht wird die mobile Werbung schon sehr bald mithilfe von Programmatic Buying zur Überholspur ansetzen. Besonders wichtig wird es dann sein, wie genau und datenschutzkonform Advertiser ihre Zielgruppen auf dem mobilen Endgerät ansprechen können. Zu diesem Thema sprachen wir mit Tom Laband, dem neuen CEO der Mobile-Targeting-Plattform adsquare.  Artikel lesen

Mobile Marketing

iBeacons verändern den Point of Sale

iBeacons verändern den Point of Sale18.08.2014 - Die Beacon-Technologie ist der neueste Hoffnungsträger für den gebeutelten Einzelhandel und die kleinen Alleskönner versetzen gerade eine ganze Branche in Aufruhr. Beacons bieten am POS bislang ungeahnte Möglichkeiten der personalisierten Kundenansprache in Echtzeit. Mithilfe der neuen Technik kann eine crossmediale Vermarktung von Produkten und Services über viele Touchpoints hinweg geschehen.  Artikel lesen

Ecommerce

Dynamische Attribution bei Otto

Dynamische Attribution bei Otto21.07.2014 - Vor einem Jahr führte der E-Commerce-Riese Otto ein dynamisches Attributionsmodell ein. Nun ist das Ausgangspunkt für den programmatischen Mediaeinkauf, der durch eine eigene DSP realisiert wird. Welche Konsequenzen hat das für den Marketingalltag in Hamburg?  Artikel lesen


Insider Artikel
Performance Marketing - Luke Griffiths

Advanced Attribution - Bleiben Sie an Ihrem Kunden dran!

Advanced Attribution - Bleiben Sie an Ihrem Kunden dran!Einst fand die Suche nach Informationen zu Waren am stationären Computer statt, doch durch die zunehmende Beliebtheit von Smartphones und Tablets wird die Online Shopping Journey stetig komplexer. Um hierbei die Touchpoints zu identifizieren und entsprechend Strategien zu entwickeln, ist es wichtig, die Kundeninteraktionen über alle Kanäle hinweg zu verfolgen.  Artikel lesen

Games Advertising - Peter Driessen

Online-Gaming bietet Marken große Möglichkeiten

Online-Gaming bietet Marken große MöglichkeitenTV war bis dato die erste Wahl für Marken, wenn es darum ging, ein großes, aufmerksamkeitsstarkes Publikum zu erreichen, denn TV spricht mit seinen mannigfachen Inhalten zahlreiche, spezifische Zielgruppen an. Allerdings hat sich der Konsum von Unterhaltungsmedien in den vergangenen Jahren stark verändert – der Fernseher ist nicht mehr länger Mittelpunkt eines jeden Wohnzimmers, so wie es früher einmal der Fall gewesen ist. Im Folgenden möchte ich kurz auf die heutige Mediennutzung eingehen und die Möglichkeiten, welche sich daraus für Marken im Hinblick auf Videowerbung ergeben.  Artikel lesen

Mobile Marketing - Roland Fiege

Mit Apps das CRM optimieren

Mit Apps das CRM optimierenApps sind bei Verbrauchern beliebt, denn sie helfen im Alltagsdschungel oder machen einfach nur Spaß. Immer mehr Unternehmen springen deshalb auf den App-Zug auf und lassen schnell eine schicke Mobile-Anwendung entwickeln. Eines vergessen sie jedoch: Sie können die Nutzer nicht nur durch Location Based Services jederzeit mit dem passenden örtlichen Angebot versorgen, sondern auch für ihr CRM und das gesamte Marketing von den kleinen Programmen für Mobile-Devices profitieren. Denn Apps sind der Schlüssel zu den Daten der User. Artikel lesen

Weitere Insider-Artikel

ANZEIGE

News
AdTrading & RTB - Aufstieg

Dimo Velev wird General Manager DACH bei OpenX

Dimo Velev wird General Manager DACH bei OpenX17.09.2014 - Dimo Velev ist bereits seit 2013 als Regional Director beim Adserving, Marktplatz und Supply-Side-Platform Anbieter OpenX tätig. Nun wird er zum General Manager für die DACH-Region befördert. In seiner neuen Rolle soll Velev mit der Expansion des Geschäfts und dem Aufbau strategischer Partnerschaften in der Region betraut werden. Artikel lesen

Social Media Marketing

Kenshoo übernimmt Adquant

Kenshoo übernimmt Adquant17.09.2014 - Das israelische Unternehmen Kenshoo, Anbieter einer Marketing-Plattform zur zentralen Steuerung von Performance Kampagnen, übernimmt Adquant. Adquant ist ein Plattformanbieter für Social Media Marketing und von Facebook als Preferred Marketing Developer zertifiziert. Das SaaS-Angebot von Adquant eignet sich laut Kenshoo besonders bei „Lösungen für mobile Anwendungen sowie der Optimierung des Customer Lifetime Value […]. Zudem habe Adquant eine tiefe Marktdurchdringung innerhalb der Gaming-Branche.  Artikel lesen

Online-Vermarktung - Portfolio-Gewinn

YOC vermarktet Quoka.de

YOC vermarktet Quoka.de15.09.2014 - Der Mobile Premiumvermarkter YOC vermarktet ab sofort das Online-Kleinanzeigenmarkt Quoka.de. YOC erweitert damit sein Portfolio um einen weiteren reichweitenstarken Publisher. Durch die breite Auswahl an diversen Kategorien kann YOC seine Reichweite und Targeting-Möglichkeiten für Advertiser in den Kategorien wie Automobile, Computer oder Games erweitern. Zudem erschließt YOC neue Zielgruppen-Bereiche wie Immobilien oder Stellenmarkt. Artikel lesen

AdTrading & RTB

Netzathleten Media setzt auf SpotXchange

Netzathleten Media setzt auf SpotXchange15.09.2014 - Nachdem die RTL Group 65 Prozent von SpotXchange übernommen hat, will der Marktplatzanbieter für Videowerbung seine Expansion in Europa beschleunigen. Im Rahmen der globalen Expansionsstrategie hat das Unternehmen bereits erste Vereinbarungen mit europäischen Tochterunternehmen der RTL Group erzielt, unter anderem mit dem Vertical Netzathleten Media. Artikel lesen

Display Advertising - Werbeausgaben

OVK-Report: Digitaler Werbemarkt wächst weiter

OVK-Report: Digitaler Werbemarkt wächst weiter11.09.2014 - Der Online-Vermarkterkreis (OVK) des BVDW veröffentlicht heute seine Wachstumsprognose für den Display-Werbemarkt für 2014. Der OVK schätzt die Werbeumsätze für die Segmente Online und Mobile auf über 1,4 Milliarden Euro Nettovolumen. Gemeinsam mit den Werbeausgaben in SEA nimmt der Online-Werbemarkt 25,5 Prozent vom Gesamtwerbemarkt ein. Wesentlicher Treiber ist nach Ansicht des OVK das Segment Mobile. Der OVK bleibt hier bei seiner Prognose vom Frühjahr, in der er von einem Wachstum von 65 Prozent ausging. Artikel lesen

ADTECHNOLOGY - Audio

Plista startet Native-Audio-Ads

Plista startet Native-Audio-Ads10.09.2014 - Mit den Native-Audio-Ads erweitert Plista zum Beginn der dmexco 2014 sein Produktportfolio. Ab sofort bietet die Berliner Content- und Werbeplattform neben den Native-Video-Ads auch Native-Audio-Ads an, die Nutzern sofort eine abspielbare Hörprobe von Audioinhalten bieten sollen. Besonders eigenen soll sich dieses Werbeformat für die Produktwerbung von Hörbuch- und Musikverlagen sowie als Alternative zu Radiospots.  Artikel lesen

ADTECHNOLOGY

Marin Software kooperiert mit Yandex

Marin Software kooperiert mit Yandex 08.09.2014 - Der Technologieanbieter Marin Software will seinen Kunden ab sofort die Möglichkeit bieten seine bezahlten Such-Kampagnen über die russische Suchmaschine zu automatisieren und zu managen. Alle Kunden, dessen Kampagnen auf ähnlichen Suchmaschinen laufen, können diese nun klonen und in Yandex integrieren.  Artikel lesen

Mobile Marketing

Adjust erhält 7,6 Mio. US-Dollar in dritter Finanzierungsrunde

Adjust erhält 7,6 Mio. US-Dollar in dritter Finanzierungsrunde08.09.2014 - In seiner dritten Finanzierungrunde hat Adjust 7,6 Mio. US-Dollar erhalten. Das Geld will das Berliner Start-up für Mobile-Analytics- und Attribution für die Expansion in die USA, China und Japan und die Produktentwicklung nutzen. Zu den Investoren der dritten Finanzierungrunde gehören neben Active Venture Partners auch die vorherigen Investoren Target Partners, Iris Capital und Capnamic Ventures. Laut eigenen Angaben kommen bereits 40 Prozent des Umsatzes aus den USA und Asien. Artikel lesen

Online-Media - Mediennutzung

Nutzer gehen über Laptop und Mobile ins Netz

Nutzer gehen über Laptop und Mobile ins Netz08.09.2014 - ARD und ZDF haben ihre „Onlinestudie“ veröffentlicht. Die Studie beschäftigt sich mit dem Onlineverhalten und dem Medienkonsum der deutschen Bevölkerung im Netz. Neben Fragen zum Thema Multiscreen und mobilem Internet wurde zum Beispiel auch die Mediennutzung über den Tag oder die App-Nutzung nach Alter erfasst. Die Studie wird seit 1992 jährlich durch das Marktforschungsunternehmen GfK durchgeführt. In diesem Jahr wurden über 1400 deutsche Internetnutzer telefonisch befragt. Artikel lesen

Mobile Marketing - Mobile Advertising

Mobile Rich-Media Formate leisten mehr

Mobile Rich-Media Formate leisten mehr04.09.2014 - Die Unit Mobile Advertising (MAC) des Online-Vermarkterkreises (OVK) des BVDW hat eine Studie zu Mobile-Rich-Media veröffentlicht. Die Studie belegt die starke Wirkungsweise von Rich-Media Werbung auf mobilen Endgeräten. Gegenüber statischen Werbemittel lasse sich mit animierten und interaktiven Bannern eine signifikante Steigerung von Aufmerksamkeit und Markensympathie erzielen. Im Vergleich zu zu statischen Werbeformen erzielten die Rich-Media Formate zum Beispiel eine eine Steigerung der Ad Awareness von bis zu 27,1 Prozent. Artikel lesen


    Mobile Marketing



    ANZEIGE

    Editorial

    Ein misslungenes Experiment Editorial von Jens von Rauchhaupt
    Ein misslungenes Experiment
    In der Publikumspresse sorgt derzeit das sogenannte Canvas Fingerprinting für Aufregung. Dabei handelt es sich gar nicht um eine gänzlich neue Tracking-Technologie. Für Irritation sorgt in der Branche weniger der Einsatz von Canvas Fingerprinting selbst als die Tatsache, dass einige Werbenetzwerke es ohne Wissen der Publisher eingesetzt hatten.  Editorial lesen