ANZEIGE
ANZEIGE
Sie sind Hier: Magazin > Online-Mediaplanung > Thomas Strerath wird Aufsichtsrat der SYZYGY AG
Artikel

Thomas Strerath wird Aufsichtsrat der SYZYGY AG

01.11.2012 | Von adz.sg

Artikel empfehlen:

Email  Email  Delicious  Del

Thomas Strerath wird Aufsichtsrat der SYZYGY AGThomas Strerath wurde mit Wirkung zum 1. November 2012 zum Aufsichtsratsmitglied der SYZYGY Agenturgruppe bestellt. Seit 2009 verantwortet der 46-Jährige als CEO der Ogilvy Gruppe das deutsche Netzwerk für Kommunikationsdienstleistungen.

Seine Laufbahn begann Thomas Strerath 1992 mit Gründung der eigenen Agentur Vogelsang Strerath. Weitere Stationen seiner Karriere waren die TV Produktionsgesellschaft Fremantle (heute Grundy UFA TV Produktion) sowie die Viernheimer Agentur WOB AG. Seit 2005 ist Herr Strerath in führenden Positionen für Ogilvy tätig. Im Mai dieses Jahres wurde er aufgrund seiner Verdienste um den Aufbau der deutschen Gruppe Mitglied des weltweiten Ogilvy & Mather Boards.

Thomas Strerath sieht der Zusammenarbeit positiv entgegen: „Die Führung der SYZYGY Gruppe und das Management der einzelnen Units haben außerordentliche Qualität. Ich erwarte mir einen aufregenden Austausch, der auf Wachstum ausgerichtet ist, eine Entwicklung meiner Persönlichkeit und natürlich der Entwicklung von SYZYGY.“ Hintergrund der Berufung ist der Rücktritt von Aufsichtsratsmitglied Adriaan Rietveld, der sein Amt zum 31. Oktober 2012 aus gesundheitlichen Gründen niedergelegt hat.

ANZEIGE

adz.sg

Artikel empfehlen:  EmailEmailDeliciousDel

weitere News

Media-Planung/-Einkauf



ANZEIGE

Editorial

Die Kluft wird größerEditorial von Arne Schulze-Geißler
Die Kluft wird größer
Die aktuellen Themen in der digitalen Kommunikation befassen sich zusehends mit der Vernetzung der Kommunikationsinstrumente. Die vorhandenen Kanäle und Screens intelligent zu verknüpfen und dabei Budgets möglichst optimal einzusetzen, ist das erklärte Ziel einer Cross-Channel-Steuerung. In den letzten Jahren ist die Rolle von Display Media in der kurzfristigen, transaktions-orientieren Kommunikation zunehmend wichtiger geworden.  Editorial lesen