ANZEIGE
ANZEIGE
Sie sind Hier: Magazin > Ad Trading / RTB > Neue Einkaufsplattform (DSP) für Mobile-Werbung
Artikel

Neue Einkaufsplattform (DSP) für Mobile-Werbung

30.10.2012 | Von adz.sg

Artikel empfehlen:

Email  Email  Delicious  Del

Neue Einkaufsplattform (DSP) für Mobile-WerbungAdfonic, Vermarkter und Betreiber einer Mobile Advertising Plattform, stellt die mobile Demand-Side-Plattform (DSP) „Madison“ vor. Sie soll Werbeagenturen und Markenunternehmen eine größere Transparenz, Kontrolle und Effizienz durch den Zugang zu einer breiten Palette an Real-Time Bidding (RTB) Inventar geben und das Ersteigern von Impressions auf mobilen Werbeplätzen erleichtern.

Madison soll Unternehmen und Agenturen den zentralen Einkauf von mobilen Inventar ermöglichen. Diese erhalten so die volle Kontrolle über diw angeschlossenen Publisher-Quellen. Adfonic garantiert bei Madison volle Transparenz, die für die nötigen Detailkenntnisse über die ersteigerten Werbeplätze sorge – inklusive der Darstellung von Echtzeit-Analysen und Reportings.

Albert Pescheck
Albert Pescheck
Albert Pescheck, Geschäftsführer Deutschland, Österreich und Schweiz von Adfonic: „Große Agenturen und Werbetreibende benötigen den Zugang zu einem mobilen Inventar – skalierbar, direkt und transparent. Durch intelligente Algorithmen und weitreichende Daten erhalten diese jetzt das bestmögliche Ergebnis aus jeder Impression. Wir geben ihnen die Kontrolle über das, was sie kaufen und wo sie es kaufen. Wir machen das Einkaufen effektiver, indem wir es einfacher machen.“

ANZEIGE

adz.sg

Artikel empfehlen:  EmailEmailDeliciousDel

weitere News

Ad Trading



ANZEIGE

Editorial

Die Kluft wird größerEditorial von Arne Schulze-Geißler
Die Kluft wird größer
Die aktuellen Themen in der digitalen Kommunikation befassen sich zusehends mit der Vernetzung der Kommunikationsinstrumente. Die vorhandenen Kanäle und Screens intelligent zu verknüpfen und dabei Budgets möglichst optimal einzusetzen, ist das erklärte Ziel einer Cross-Channel-Steuerung. In den letzten Jahren ist die Rolle von Display Media in der kurzfristigen, transaktions-orientieren Kommunikation zunehmend wichtiger geworden.  Editorial lesen