ANZEIGE
ANZEIGE
Sie sind Hier: Magazin > Web Analytics > Webtrekk nimmt Geschäfte in China auf
Artikel

Webtrekk nimmt Geschäfte in China auf

17.10.2012 | Von

Artikel empfehlen:

Email  Email  Delicious  Del

Webtrekk nimmt Geschäfte in China aufWebtrekk, Anbieter für Webanalyse, nimmt ab sofort die Geschäfte in Beijing, China auf und erweitert das internationale Sales-Team. Director Sales Asia für den neuen Markt wird Zhang Shu. Die 29-Jährige wird sich dem Aufbau von Partnerschaften mit chinesischen Unternehmen und der Etablierung von Webtrekk auf dem chinesischen Markt widmen.

Shu berichtet direkt an Ralf Haberich, Chief Commercial Officer. Als Gründerin einer chinesischen Fitnessplattform bewies Shu bereits unternehmerisches Geschick und ein Gespür für innovative Geschäftsideen. Trotz äußerst geringen Marketingbudgets machte sie die Webseite zu Chinas Home Fitness Website Nummer Eins. Zuvor war die Verbraucherwissenschaftlerin (MSc), die in Beijing und München studierte, Marketing Project Managerin bei Bayer Cropscience.

„Wir freuen uns sehr, Zhang Shu für unser internationales Team gewonnen zu haben. Zhang kennt sowohl die deutsche als auch die chinesische Kultur und bringt außerdem umfassende Marketing- und Sales-Erfahrungen mit. Damit ist sie die optimale Besetzung, um Webtrekk in China zu etablieren. Der Eintritt in den chinesischen Markt ist ein weiterer geplanter Meilenstein in unserer Unternehmensgeschichte. Ich freue mich auf die neuen kulturellen Einflüsse, internationales Wachstum und die Intensivierung der begonnenen Gespräche“, sagt Ralf Haberich, Chief Commercial Officer von Webtrekk.

ANZEIGE


Artikel empfehlen:  EmailEmailDeliciousDel

weitere News

Web Analytics

Web Analytics, andernorts auch als Webanalyse oder Web Controlling bezeichnet, beschäftigt sich mit dem Planen, Messen, Auswerten und Optimieren der Besucherinteraktionen auf einer Webseite. Mit spezieller Web Analytics Software können Webseitenbetreiber nicht nur die Besucherströme messen und analysieren, sondern auch durch gezielte Maßnahmen an der Webseite, die Besuchströme beeinflussen und nach eigenen, vordefinierten Zielsetzungen, den Key Performance Indicators (kurz: KPIs:), anpassen und optimieren.

ANZEIGE

Editorial

Die Kluft wird größerEditorial von Arne Schulze-Geißler
Die Kluft wird größer
Die aktuellen Themen in der digitalen Kommunikation befassen sich zusehends mit der Vernetzung der Kommunikationsinstrumente. Die vorhandenen Kanäle und Screens intelligent zu verknüpfen und dabei Budgets möglichst optimal einzusetzen, ist das erklärte Ziel einer Cross-Channel-Steuerung. In den letzten Jahren ist die Rolle von Display Media in der kurzfristigen, transaktions-orientieren Kommunikation zunehmend wichtiger geworden.  Editorial lesen