ANZEIGE
ANZEIGE
Sie sind Hier: Magazin > Video Advertising > Youtube Branding leicht gemacht
Artikel

Youtube Branding leicht gemacht

03.10.2012 | Von adz_hc

Artikel empfehlen:

Email  Email  Delicious  Del

Youtube Branding leicht gemachtDas Niederländische Unternehmen Clipster hat sich auf Social Video spezialisiert. Als Mitglied des Google Engagement Solutions Developer Program hat Clipster ein Tool mit dem Namen "Clipster for Youtube" entwickelt, das das Entwerfen eines Youtube Brand Channels erleichtert. Auch für Facebook wird ein Dienst für Videoeinbindung angeboten, dieser heißt entsprechend "Clipster for Facebook".

Ein benutzerfreundliches Bearbeitungsprogramm hilft, die Seite oder den Player zu gestalten. Hintergründe sind bereitgestellt, der Video-Player ist skalierbarer, Schriftarten, Kategorien, Vorschau, Teaser, Social sharing-Schaltflächen und verschiedene weitere Dinge lassen sich einfach ändern.

Auf der Grundlage der Länder- und Spracheinstellungen der Benutzer können individuelle Texte angeboten, was eine automatisierte Mehrsprachigkeit der Seite ermöglicht.

Clipster will sein Produkt vor allem mit Focus auf mobile Endgeräte weiter ausbauen.

ANZEIGE

adz_hc

Artikel empfehlen:  EmailEmailDeliciousDel

weitere News

Video Advertising



ANZEIGE

Termine
Mehr Termine

Editorial

2014: Mehr Kreativität durch TechnologieEditorial von Arne Schulze-Geißler
2014: Mehr Kreativität durch Technologie
Nach ein paar Tagen der Ruhe und Besinnung hat der Alltag uns schon wieder und damit auch die Frage, wie man seine Kommunikationsziele für 2014 erreichen kann. Die Antworten und Ansätze sind so vielfältig wie die Businessmodelle der Unternehmen und ihre individuellen Anforderungen an die werbliche Kommunikation. Überwunden scheint aber für alle die Ära, in der man digitale Kommunikation als Sonderdisziplin betrachtet hat. Vielmehr entpuppt sich heute das Digital Marketing als Klammer, die sämtliche Kommunikation zusammenhält. Alle Kampagnen führen doch irgendwann ins und durchs Netz oder funktionieren ohne gar nicht mehr.  Editorial lesen