ANZEIGE
ANZEIGE
Sie sind Hier: Magazin > Online-Vermarktung > Andrea Eckes wird zweite Geschäftsführerin bei d.core
Artikel

Andrea Eckes wird zweite Geschäftsführerin bei d.core

02.10.2012 | Von adz_hc

Artikel empfehlen:

Email  Email  Delicious  Del

Andrea Eckes wird zweite Geschäftsführerin bei d.coreDie Münchener Forschungs- und Beratungsagentur d.core macht Andrea Eckes, Mitbegründerin und bisherige Director Digital, zur zweiten Geschäftsführerin. Ihren alten Posten, nun Director Digital & Audit, wird Ricardo Rubio González besetzen.

Ricardo Rubio González war sowohl bei SevenOne Media, als auch zuletzt bei Yahoo Deutschland im Bereich Research tätig.Ricardo Rubio González war zudem Mitglied des agma Arbeitsausschusses; in der AGOF war er langähriger Delegierter der Technischen Kommission und Sprecher der Arbeitsgruppe Methodenfragen. Die Münchener beraten Medienhäuser und Vermarkter und sind im Bereich der Werbewirkungsforschung aktiv.

Wolfgang Dittrich
Wolfgang Dittrich
„Mit der Berufung von Andrea Eckes zur zweiten Geschäftsführerin und der Verpflichtung von Ricardo Rubio González tragen wir der erfolgreichen Entwicklung in den Kernmärkten Print, Online und Mobile Rechnung. Mit der neuen Struktur und dem erweiterten Team verstärken wir unser Engagement und unsere Expertise in der gattungsübergreifenden Medien- und Vermarktungsberatung und -forschung“, so Gründer und Geschäftsführer Wolfgang Dittrich.

ANZEIGE

adz_hc

Artikel empfehlen:  EmailEmailDeliciousDel

weitere News

Online Vermarktung



ANZEIGE

Editorial

2014: Mehr Kreativität durch TechnologieEditorial von Arne Schulze-Geißler
2014: Mehr Kreativität durch Technologie
Nach ein paar Tagen der Ruhe und Besinnung hat der Alltag uns schon wieder und damit auch die Frage, wie man seine Kommunikationsziele für 2014 erreichen kann. Die Antworten und Ansätze sind so vielfältig wie die Businessmodelle der Unternehmen und ihre individuellen Anforderungen an die werbliche Kommunikation. Überwunden scheint aber für alle die Ära, in der man digitale Kommunikation als Sonderdisziplin betrachtet hat. Vielmehr entpuppt sich heute das Digital Marketing als Klammer, die sämtliche Kommunikation zusammenhält. Alle Kampagnen führen doch irgendwann ins und durchs Netz oder funktionieren ohne gar nicht mehr.  Editorial lesen

Termine
Mehr Termine