ANZEIGE
ANZEIGE
Sie sind Hier: Magazin > Social Media Marketing > webguerillas unterwandern Berlin
Artikel

webguerillas unterwandern Berlin

27.09.2012 | Von adz_ts

Artikel empfehlen:

Email  Email  Delicious  Del

webguerillas unterwandern Berlinwebguerillas eröffnet ein neues Büro in Berlin. Dort will die Agentur ihre Technologieleistungen bündeln. Geleitet wird das neue Team von Corinna Nachtigall, die bereits Erfahrung bei den webguerillas sammeln konnte. „Berlin mit seiner ausgeprägten Start-Up-Kultur ist dafür der richtige Ort“, kommentiert der Geschäftsführer David Eicher die Neugründung.

Die Berliner webguerillas wollen neue, innovative technologische Lösungen anbieten und gemeinsam mit den Kunden zeigen, wie Social Media Marketing gewinnbringend umgesetzt werden kann. Geleitet wird das neue Team von Corinna Nachtigall, die schon von 2008 bis 2010 als Beraterin bei den webguerillas in München tätig war. Zuletzt war sie für Retresco in Berlin für Marketing und Sales verantwortlich. „Corinna Nachtigall ist zum einen mit der webguerillas-Kultur fest verwurzelt und verfügt darüber hinaus als Wahl-Berlinerin über exzellente Kontakte in die Szene. Eine ideale Kombination“, so Eicher.

„Customer-Relationship-Management via Social Media ist heutzutage ein Muss für jedes Unternehmen. Wie aber kann man die erzielte Soziale Reichweite bestmöglich kapitalisieren? Und wie verknüpft man den Social Dialog optimal mit etablierten Dialogprozessen? Das sind nur zwei Fragen, die Kunden zunehmend stellen und die wir mit einer ausgewiesenen Expertise rund um Social CRM beantworten werden“, erläutert David Eicher, Geschäftsführer der webguerillas.

ANZEIGE

adz_ts

Artikel empfehlen:  EmailEmailDeliciousDel

weitere News

Social Media Marketing



ANZEIGE

Editorial

Die Kluft wird größerEditorial von Arne Schulze-Geißler
Die Kluft wird größer
Die aktuellen Themen in der digitalen Kommunikation befassen sich zusehends mit der Vernetzung der Kommunikationsinstrumente. Die vorhandenen Kanäle und Screens intelligent zu verknüpfen und dabei Budgets möglichst optimal einzusetzen, ist das erklärte Ziel einer Cross-Channel-Steuerung. In den letzten Jahren ist die Rolle von Display Media in der kurzfristigen, transaktions-orientieren Kommunikation zunehmend wichtiger geworden.  Editorial lesen