ANZEIGE
ANZEIGE
Sie sind Hier: Magazin > Ad Trading / RTB > DSP als „Self Trading Desk“
Artikel

DSP als „Self Trading Desk“

21.09.2012 | Von adz.jvr

Artikel empfehlen:

Email  Email  Delicious  Del

DSP als „Self Trading Desk“Das Berliner Unternehmen revcloud bietet für das Real Time Bidding Verfahren einen Self Trading Desk an. Damit sollen Unternehmen jeder Größe ihre Anzeigenplätze einfach und individuell auswählen und am dynamischen Mediahandel teilhaben.

Simon Schier
Simon Schier
Die Berliner Demand Side Platform (DSP) revcloud ist seit Juni 2012 online und will mit Ihrem Angebot Display Werbung für Unternehmen jeder Größe passgenau, einfach und kontrollierbar gestalten. „Die komplette technologische Basis, inklusive des Bietsystems, wurde von uns selbst entwickelt. Dadurch können wir flexibel auf den Markt und auch Kundenwünsche und Anforderungen reagieren, denn sämtliche Bestandteile des Systems können von uns modifiziert oder angepasst werden.“ erkärt Simon Schier, Geschäftsführer revcloud. „Wir glauben gerade hierdurch für viele ein idealer Partner zu sein, da wir individuelle Lösungen anbieten können und kein Produkt von der Stange verkaufen.“

Als Alleinstellungsmerkmal sieht revcloud die eigene Positionierung als „Self Trading Desk.“  Damit seien die Berliner einzigartig unter den Anbietern für Demand Side Plattformen. Revcloud verfüge über ein intuitiv bedienbares  Online Interface über welches jeder Kunde seine Kampagnen eigenständig verwalten könne. Als Advertiser, die auf diese Trading Desk bereits setzten, nennt revcloud RENO Schuhe, MAXDA Kredite, LENOVO und die Frogster Online Gaming GmbH.

ANZEIGE

adz.jvr

Artikel empfehlen:  EmailEmailDeliciousDel

weitere News

Ad Trading



ANZEIGE

Editorial

Ins Blickfeld des VerbrauchersEditorial von Arne Schulze-Geißler
Ins Blickfeld des Verbrauchers
Shopping im digitalen Informationszeitalter bedeutet harte Arbeit für Online-Shops wie auch für Konsumenten, zumindest für diejenigen, die dem ultimativen Produkt für ihre Bedürfnisse nachjagen und dieses auch noch zu den besten Konditionen erwerben möchten. Denkt man nur an die vielen Themen des täglichen Lebens wie Beschaffung von Strom, Gas, Telefon + Internet, Versicherungen, Reisen, Auto, Wohnung, TV, Handwerker, Möbel, Kleidung u. v. m. Will man in allen diesen Lebensbereichen die „perfekte“ Kaufentscheidung treffen, wird das Verbraucherdasein vermutlich zum 24h-Job.  Editorial lesen

Termine
Mehr Termine