ANZEIGE
ANZEIGE
Sie sind Hier: Magazin > Mobile Marketing > freeXmedia setzt bei Mobile auf Branding
Artikel

freeXmedia setzt bei Mobile auf Branding

14.09.2012 | Von adz.jvr

Artikel empfehlen:

Email  Email  Delicious  Del

freeXmedia setzt bei Mobile auf BrandingDer Online-Vermarkter freeXmedia setzt verstärkt auf Mobile Rich Media. So haben die Hamburger auf der dmexco das „Mobile Video Content Ad“ vorgestellt. Erster Kunde ist der Sportartikelhersteller Nike. Die Besonderheiten: Ein eigenes Creative-Team des Online-Vermarkters hat die Kampagnenumsetzung unterstützt und der zum Ad gehörende Werbespot wird vom Smartphone-eigenen Videoplayer abgespielt.

Während die Preise für die Mobile-Standard-Werbeformate aufgrund des reichhaltigen Inventarangebotes und ihrer zweifelhafte Werbewirkung ins Bodenlose purzeln, zuweilen unter 1 Euro TKP,  sieht es im Bereich der mobilen Rich-Media Werbung ganz anders aus. Hier sind die Advertiser von der Wirkung mobiler Werbung überzeugt. Kaum verwunderlich, dass die ersten Vermarkter Rich-Media Werbung mit neuen Interaktionsmöglichkeiten oder auch integrierten Videospots puschen.

Das „Mobile Video Content Ad“ sei beispielsweise Teil der „Mobile Offensive 2012“ des Hamburger Online-Vermarkters. Damit sollen Werbekunden Bewegtbilder in einer deutlich besseren Qualität einfach in ihre mobile Kampagne integrieren und direkt zum Verbraucher bringen.

Ad
Ad

Über eine klassische Mobile Content Ad wird der User auf die Kampagne aufmerksam gemacht. Klickt er auf das Werbemittel, öffnet sich das Video im Smartphone-eigenen Player. Sobald das Video endet, expandiert das ursprüngliche Banner und verlinkt zu einer externen Seite. Das Werbemittel bietet somit nicht nur eine Click-to-Video-Funktion, sondern gibt dem Werbetreibenden zusätzlich die Möglichkeit, den User direkt zu seiner Landingpage zu führen.

Stream
Stream

Der Hamburger Online-Vermarkter bereitet das Quellmaterial für alle gängigen Endgeräte optimiert auf, so dass es immer optimal ausgeliefert wird und der Nutzer des Endgerätes das Video-Erlebnis stets in bester Qualität genießen kann. Sportartikelhersteller Nike die neuen Möglichkeiten der Bewegtbildintegration in einer mobilen Kampagne. Bereits seit dem 3. September läuft die Kampagne für den Laufschuh Nike Lunarglide+ auf der mobilen Seite von Runnersworld m.runnersworld.de.

ANZEIGE

Nach dem Abspielen des Spots wird dem Nutzer ein größeres Werbemittel angezeigt
Nach dem Abspielen des Spots wird dem Nutzer ein größeres Werbemittel angezeigt

„Mit der stetig wachsenden Verbreitung und Nutzung von Smartphones gewinnt mobile Werbung immer mehr an Bedeutung. Deshalb legen wir mit der ‚Mobile Offensive 2012‘ einen Schwerpunkt auf diesen Vermarktungskanal und weiten unser starkes Portfolio weiter aus. Mit der ‚Mobile Video Content Ad‘ bieten wir ein Produkt, dass es in dieser Form nur bei freeXmedia gibt“, erklärt Andreas Engenhardt, Geschäftsführer der freeXmedia GmbH.

adz.jvr

Artikel empfehlen:  EmailEmailDeliciousDel

weitere News

Mobile Marketing



ANZEIGE

Editorial

Ein misslungenes Experiment Editorial von Jens von Rauchhaupt
Ein misslungenes Experiment
In der Publikumspresse sorgt derzeit das sogenannte Canvas Fingerprinting für Aufregung. Dabei handelt es sich gar nicht um eine gänzlich neue Tracking-Technologie. Für Irritation sorgt in der Branche weniger der Einsatz von Canvas Fingerprinting selbst als die Tatsache, dass einige Werbenetzwerke es ohne Wissen der Publisher eingesetzt hatten.  Editorial lesen

Termine
Mehr Termine