ANZEIGE
ANZEIGE
Sie sind Hier: Magazin > Targeting > United Internet Dialog startet B2B Targeting
Artikel

United Internet Dialog startet B2B Targeting

13.09.2012 | Von adz_hc

Artikel empfehlen:

Email  Email  Delicious  Del

United Internet Dialog startet B2B TargetingUnited Internet Dialog hat sein Targetingsystem im Bereich B2B erweitert. Mit "B2B SOHO" (Small Offices/ Home Offices) lassen sich erstmals Selbstständige und Kleinstunternehmen zielgruppengenau nach Branchen und Berufsgruppen segmentiert mit Online-Dialogmarketingmaßnahmen ansprechen. Dieses neue B2B-Targeting ist nach dem Neu- und Bestandskunden-Targeting die nächste Dialogmarketinglösung auf Basis von DRP® (Dialog Relevance Platform).

Matthias Ehrlich
Matthias Ehrlich
Aktuell gibt es laut dem Statistischen Bundesamt rund 4,5 Millionen klein- und mittelständische Unternehmen in Deutschland. Circa zwei Millionen Selbstständige und Kleinstunternehmen haben laut United Internet Dialog ihre primäre E-Mail-Adresse und damit ihr geschäftlich hauptsächlich genutztes digitales Postfach bei WEB.DE oder GMX. Dieses Zielgruppen-Potenzial sei nun mit digitalem Dialogmarketing als auch mit klassischer Online-Display-Werbung in und auf den Postfächern adressierbar.

Die Kleingewerbetreibenden können dabei nach Standardbranchen segmentiert werden, unter anderem Handwerk, Finanzen & Versicherung, Hotel & Gastronomie, IT, KFZ oder der Gesundheitsbranche mit Ärzten, Apothekern und anderen Heilberufen. Zudem sei die Ansprache verschiedener Berufsgruppen möglich.

"Mit B2B SOHO ermöglichen wir der dialogmarketing- und werbetreibenden Industrie erstmalig den zielgruppengenauen digitalen Dialog mit einem der wichtigsten Zweige der Gesamtwirtschaft - den Selbstständigen und Kleinstunternehmen - und bedienen eine wesentliche Nachfrage im digitalen Dialogmarketingmarkt. Damit setzt United Internet Dialog seinen Innovationspfad und seine Strategie, Unternehmen mit hochwertigen Lösungen bei der erfolgreichen Digitalisierung ihrer Kommunikations- und Geschäftsprozesse zu begleiten, konsequent fort", erklärt Matthias Ehrlich, Geschäftsführer United Internet Dialog GmbH. 

Technololigisch kombiniert DRP datenschutzkonform CRM-Insights mit Media- Insights der über 30 Millionen aktiven Mail-Kunden von WEB.DE, GMX und 1&1. Die Plattform basiert auf einem Data Warehouse, das das Verhalten einer Zielgruppe im zeitlichen Verlauf sowie in verschiedenen Nutzungssituationen kennt.

ANZEIGE

adz_hc

Artikel empfehlen:  EmailEmailDeliciousDel

weitere News

Targeting



ANZEIGE

Editorial

Die Kluft wird größerEditorial von Arne Schulze-Geißler
Die Kluft wird größer
Die aktuellen Themen in der digitalen Kommunikation befassen sich zusehends mit der Vernetzung der Kommunikationsinstrumente. Die vorhandenen Kanäle und Screens intelligent zu verknüpfen und dabei Budgets möglichst optimal einzusetzen, ist das erklärte Ziel einer Cross-Channel-Steuerung. In den letzten Jahren ist die Rolle von Display Media in der kurzfristigen, transaktions-orientieren Kommunikation zunehmend wichtiger geworden.  Editorial lesen