ANZEIGE
ANZEIGE
Sie sind Hier: Magazin > Display Advertising > Neues Kapital für Meetrics
Artikel

Neues Kapital für Meetrics

03.09.2012 | Von adz.jvr

Artikel empfehlen:

Email  Email  Delicious  Del

Neues Kapital für Meetrics NW Digital und IBB Beteiligungsgesellschaft über VC Fonds Technologie Berlin investieren eine „signifikante“ Summe in den Dienstleister meetrics, der sich mit seinem meetrics-Tool auf die Messung der Sichtbarkeit von Online Werbebanner spezialisiert hat. Mithilfe der Finanzierungssumme wollen die Berliner die eigene Technologie weiterentwickeln und auch international wachsen.

Meetrics weist derzeit monatlich die Sichtbarkteit von rund 2,5 Mrd. Ad-Impressions nach. Dabei werden die Sichtbarkeit jeder Ad-Impression und die erreichten Zielgruppen im Ad-Attention Monitor dargestellt.  Zu den Unternehmen, die meetrics einsetzen zählen neben einigen Mediaagenturen auch bekannte AGOF Top-20 Vermarkter, darunter etwa Spiegel QC, Tomorrow Focus, Interactive Media, United Internet Media und Yahoo!. Ein weiterer Anbieter in diesem Segment ist das französische Unternehmen Alenty.

Mehr zum Thema Sichtbarkeit und Ad Verification in einem Adzine Fachartikel.

ANZEIGE

adz.jvr

Artikel empfehlen:  EmailEmailDeliciousDel

weitere News

Display Advertising

Unter Display Advertising versteht man alle Formen der grafischen Werbung, die über digitale Kanäle ausgeliefert werden. Neben klassischen Bannerformaten, gewinnen Richmedia- und auch Video-Formate an Bedeutung. Grafische Online-Werbung wird sowohl für markenbildende Werbung wie auch für kurzfristige Vertriebsmaßnahmen eingesetzt.

ANZEIGE

Editorial

Die Kluft wird größerEditorial von Arne Schulze-Geißler
Die Kluft wird größer
Die aktuellen Themen in der digitalen Kommunikation befassen sich zusehends mit der Vernetzung der Kommunikationsinstrumente. Die vorhandenen Kanäle und Screens intelligent zu verknüpfen und dabei Budgets möglichst optimal einzusetzen, ist das erklärte Ziel einer Cross-Channel-Steuerung. In den letzten Jahren ist die Rolle von Display Media in der kurzfristigen, transaktions-orientieren Kommunikation zunehmend wichtiger geworden.  Editorial lesen