ANZEIGE
ANZEIGE
Sie sind Hier: Magazin > Branding Online > Microsoft stellt neues Logo vor
Artikel

Microsoft stellt neues Logo vor

24.08.2012 | Von adz_ts

Artikel empfehlen:

Email  Email  Delicious  Del

Microsoft stellt neues Logo vorNach 25 Jahren ändert Microsoft sein Firmenlogo. Statt schwarze Schrift nun graue Typo mit bunten Quadraten. Das in der Presse Kacheldesign genannte vierfarbige Logo solle die Vielfalt der Produkte verdeutlichen. Kurz vor der Veröffentlichung stehen neue Versionen der wichtigsten Produkte: Windows 8, Windows Phone 8, neue XBox und Office 2013. Microsoft spricht von dem Anbruch einer neuen Ära.

Schwarz ist passé
Schwarz ist passé
Das neue Design solle über die verschiedenen Medien hinweg ein einheitliches Nutzererlebnis ermöglichen. So wie Apple es vorgemacht hat, versucht Microsoft nun seine Corporate Identity über das neue einheitliche Design zu stärken. Vom PC über das Smartphone via Tablet bis hin zum TV will Microsoft so die Grenzen einreissen.

ANZEIGE

adz_ts

Artikel empfehlen:  EmailEmailDeliciousDel

weitere News

Branding Online

Markenbildung sowie die Pflege etablierter Produkt- und Markennamen ist eine elementare Aufgabenstellung für das Online Marketing. Marken folgen den Zielgruppen mit ihrer Kommunikation verstärkt in die Online Medien. Branding findet daher in Abstimmung mit den Offline Kanälen zunehmend online statt.

ANZEIGE

Editorial

Ins Blickfeld des VerbrauchersEditorial von Arne Schulze-Geißler
Ins Blickfeld des Verbrauchers
Shopping im digitalen Informationszeitalter bedeutet harte Arbeit für Online-Shops wie auch für Konsumenten, zumindest für diejenigen, die dem ultimativen Produkt für ihre Bedürfnisse nachjagen und dieses auch noch zu den besten Konditionen erwerben möchten. Denkt man nur an die vielen Themen des täglichen Lebens wie Beschaffung von Strom, Gas, Telefon + Internet, Versicherungen, Reisen, Auto, Wohnung, TV, Handwerker, Möbel, Kleidung u. v. m. Will man in allen diesen Lebensbereichen die „perfekte“ Kaufentscheidung treffen, wird das Verbraucherdasein vermutlich zum 24h-Job.  Editorial lesen

Termine
Mehr Termine