Sie sind Hier: Magazin > E-Mail-Marketing > E-Mail-Nutzung in Europa gestiegen
Artikel

E-Mail-Nutzung in Europa gestiegen

21.08.2012 | Von adz_hc

Artikel empfehlen:

Email  Email  Delicious  Del

E-Mail-Nutzung in Europa gestiegenDas NASDAQ-notierte Unternehmen comScore, Inc. hat heute eine Analyse der Internetnutzung in Europa veröffentlicht. Diese zeigt, dass im Juni 2012 insgesamt 397,2 Millionen Menschen für durchschnittlich 25,9 Stunden pro Nutzer online waren. Diese Daten repräsentieren die Internetnutzung in 49 europäischen Märkten, die hier zur Region „Europa“ zusammengefasst wurden, und bieten individuelle Analysen zu 18 Ländern. Die Studie zeigt außerdem, dass web-basierte E-Mail-Dienste bei europäischen Internet-Nutzern nach wie vor sehr beliebt sind.

Fast 70 Prozent der europäischen Internet-Nutzer haben im Juni Webmail-Angebote aufgerufen, das entspricht einer Steigerung von 3,7 Prozentpunkten zum Vorjahr. Am stärksten werden Webmail-Dienste in Großbritannien und Spanien genutzt, hier erreichen entsprechende Angebote 82,7 Prozent beziehungsweise 79,2 Prozent der Internet-Nutzer.

Im Juni haben in Europa 69,5 Prozent der Internet-Nutzer ab 15 Jahren an ihrem Computer Angebote wie Hotmail oder Google Gmail aufgerufen. Die Anzahl der Nutzer von Webmail-Diensten in Europa ist damit im Vergleich zum Vorjahr um 14 Prozent und die Reichweite von Webmail-Diensten um 3,7 Prozentpunkte gestiegen. Großbritannien weist mit 82,7 Prozent die höchste Reichweite von Webmail auf, die Anzahl der Webmail-Nutzer ist hier zum Vorjahr um 9 Prozent gewachsen. Unter den Top 10 Email-Märkten in Europa wuchsen Nutzerzahlen in Irland (+23 Prozent) und Russland (+21 Prozent) am Stärksten. In Deutschland ging die Reichweite leicht zurück (-0.7 Prozentpunkte), aber die Zahl der Nutzer stieg im Vergleich zum Vorjahr um 2 Prozent an.

Grafik comescore
Grafik comescore

Mit insgesamt 108,2 Millionen Nutzern im Juni 2012 (+1 Prozent zum Vorjahr) und einer durchschnittlichen Nutzungszeit von 1,9 Stunden (110,7 Minuten) pro Nutzer ist Microsoft’s Hotmail, kürzlich in Outlook.com umbenannt, der führende Webmail-Dienst in Europa. Google’s Gmail steht mit 74,7 Millionen Nutzern und einer deutlichen größeren Wachstumsrate von 18 Prozent zum Vorjahr an zweiter Stelle. Yahoo! Mail folgt mit 44,3 Millionen Nutzern an dritter Stelle und weist von den Top 5 Webmail-Diensten mit einem Durchschnitt von 2,1 Stunden pro Nutzer die höchste Nutzungsdauer auf. Die größten Wachstumsraten von den Top 5 Webmail-Diensten weisen die an Rang 4 und 5 platzierten russischen Webmail-Dienste Mail.ru Mail und Yandex Mail auf, die im Juni 42,3 Millionen beziehungsweise 25,1 Millionen Nutzer erreicht haben.

Yandex betreibt ausserdem die grösste russische Suchmaschine, die zweitgrößte nicht englische Suchmaschine. Russland ist mit 58,8 Millionen Personen, die im Juni online waren, nach wie vor das Land mit den meisten Internetnutzern in Europa. Großbritannien weist die mit Abstand höchste durchschnittliche Nutzungsdauer auf, hier war jeder User im Juni durchschnittlich 37,9 Stunden im Internet.

adz_hc

Artikel empfehlen:  EmailEmailDeliciousDel

weitere News

E-Mail-Marketing



Editorial

Ein misslungenes Experiment Editorial von Jens von Rauchhaupt
Ein misslungenes Experiment
In der Publikumspresse sorgt derzeit das sogenannte Canvas Fingerprinting für Aufregung. Dabei handelt es sich gar nicht um eine gänzlich neue Tracking-Technologie. Für Irritation sorgt in der Branche weniger der Einsatz von Canvas Fingerprinting selbst als die Tatsache, dass einige Werbenetzwerke es ohne Wissen der Publisher eingesetzt hatten.  Editorial lesen