ANZEIGE
ANZEIGE
Sie sind Hier: Magazin > Online-Mediaplanung > netzathleten media gründet Media Management Abteilung
Artikel

netzathleten media gründet Media Management Abteilung

16.08.2012 | Von adz_ts

Artikel empfehlen:

Email  Email  Delicious  Del

netzathleten media gründet Media Management AbteilungVertical Network Betreiber netzathleten media gründet neue Abteilung. Savalin Wulf wird den Bereich „Media Management“ leiten. Die 24-Jährige war zuvor bei der Starcom Mediavest Group als Mediaplanerin tätig und konnte auch bei RTL Disney und ZDF Enterprises Erfahrungen mit Neue Medien und Merchandising machen.

Savalin Wulf soll den neuen Bereich als Media Managerin vorantreiben. Die Media-Expertin verantwortet in ihrer neuen Position die Konzeption, Umsetzung und Weiterentwicklung von kundenspezifischen Kampagnen. Darüber hinaus ist sie für die Koordination vertriebsunterstützender Maßnahmen zuständig. Wulf kommt von der Starcom Mediavest Group, wo sie in der Mediaplanung, Betreuung und Beratung der Kunden Emirates, Honda Deutschland und Lorenz Snackworld tätig war.

„Mit Gründung der neuen Abteilung tragen wir dem stetigen Wachstum von netzathleten media Rechnung und können nun noch spezifischer auf die Wünsche und Interessen unserer Kunden eingehen“, erklärt Peter Lauck, Geschäftsführer netzathleten media. „Für den Start haben wir Savalin Wulf an Bord geholt, die mit der Materie vertraut und aufgrund ihrer praktischen Erfahrung bestens dafür geeignet ist, unsere neue Abteilung zu etablieren und schnell auszubauen.“

ANZEIGE

adz_ts

Artikel empfehlen:  EmailEmailDeliciousDel

weitere News

Media-Planung/-Einkauf



ANZEIGE

Editorial

Die Kluft wird größerEditorial von Arne Schulze-Geißler
Die Kluft wird größer
Die aktuellen Themen in der digitalen Kommunikation befassen sich zusehends mit der Vernetzung der Kommunikationsinstrumente. Die vorhandenen Kanäle und Screens intelligent zu verknüpfen und dabei Budgets möglichst optimal einzusetzen, ist das erklärte Ziel einer Cross-Channel-Steuerung. In den letzten Jahren ist die Rolle von Display Media in der kurzfristigen, transaktions-orientieren Kommunikation zunehmend wichtiger geworden.  Editorial lesen