ANZEIGE
ANZEIGE
Sie sind Hier: Magazin > Search Marketing > Würzburger gewinnen Google Online Marketing Challenge (Europe)
Artikel

Würzburger gewinnen Google Online Marketing Challenge (Europe)

09.08.2012 | Von adz_ts

Artikel empfehlen:

Email  Email  Delicious  Del

Würzburger gewinnen Google Online Marketing Challenge (Europe)Würzburger E-Commerce-Studenten gewinnen Googles Online Marketing Challenge in Europa. Das vierköpfige Team unter der Leitung von Prof. Mario Fischer konnte mit ihrer AdWords Kampagne für einen lokalen Online-Shop die Google-Jury überzeugen. Innerhalb von drei Wochen sollte das Team mit AdWords für Aufmerksamkeit und Absatz sorgen.

Voraussetzung für den Start einer Online-Werbekampagne war, dass das Unternehmen zumindest innerhalb der letzten sechs Monaten nicht Kunde des Google-Werbeprogramms AdWords war. Zwei Hauptziele waren an die Kampagne gestellt: Bekanntheit steigern und Abverkäufe ankurbeln. Beides erreichten die E-Commerce-Studenten Urs Merkel, Christian Pregitzer, Martin Gelowicz und Stefanie Niggemann unter Leitung ihres Professors Mario Fischer. Das deutsche Team generierte fü neofab.de, einem Internet-Shop für Markenuhren und -schmuck, mit einem Budget von 250 US-Dollar einen Umsatz von 18.000 US-Dollar.

Das studentische Team empfiehlt vor allem Kommilitonen der Studienfächer Marketing, Informationsmanagement, E-Commerce oder Neue Medien die Teilnahme an Googles Wettbewerb. ,,Wir haben lange nach einem Unternehmen aus Würzburg recherchiert, mit dem wir gerne die Online-Kampagne realisieren möchten. Es ist ein tolles Erfolgserlebnis, dann zu sehen, wie man auch mit kleinem Budget und innerhalb kurzer Zeit die öffentliche Wahrnehmung steigern und die Verkäufe optimieren kann. Unsere dreiwöchige Kampagne erzielte mehr als 88.000 Anzeigenschaltungen und erreichte eine Rendite von mehr als 7.000 Prozent", so der 24-jährige Team Captain Urs Merkel.

„Ich bin sehr stolz auf meine Studenten, die mit Google AdWords für die betreute Website neofab.de aus nur 250 US-Dollar Werbebudget über 18.000 US-Dollar Umsatz generiert haben. Dieser weltweite Wettbewerb ist eine wunderbare Gelegenheit für alle Studierenden, einen praxisnahen Einblick in die Realität des E-Commerce zu bekommen. Echtes Geld, echte Shops und echte Klicks – das macht mehr Spaß als trocken beschriebene Hörsaaltafeln", sagt Prof. Mario Fischer.

ANZEIGE

adz_ts

Artikel empfehlen:  EmailEmailDeliciousDel

weitere News

Search Marketing



ANZEIGE

Editorial

Ein misslungenes Experiment Editorial von Jens von Rauchhaupt
Ein misslungenes Experiment
In der Publikumspresse sorgt derzeit das sogenannte Canvas Fingerprinting für Aufregung. Dabei handelt es sich gar nicht um eine gänzlich neue Tracking-Technologie. Für Irritation sorgt in der Branche weniger der Einsatz von Canvas Fingerprinting selbst als die Tatsache, dass einige Werbenetzwerke es ohne Wissen der Publisher eingesetzt hatten.  Editorial lesen