ANZEIGE
ANZEIGE
Sie sind Hier: Magazin > Display Advertising > BILD.de iDeal: Performance-Kampagnen mit Branding verknüpfen
Artikel

BILD.de iDeal: Performance-Kampagnen mit Branding verknüpfen

07.08.2012 | Von adz.jvr

Artikel empfehlen:

Email  Email  Delicious  Del

BILD.de iDeal: Performance-Kampagnen mit Branding verknüpfenMit dem BILD.de iDeal auf neuen Wegen. Der Vermarkter Axel Springer Media Impact startet gemeinsam mit dem Performance Netzwerk zanox ein neues Onlinewerbekonzept, bei dem Performance Kampagnen mit Branding verknüpft werden sollen.

Jedes Werbebanner hat auch jenseits des Klicks eine Werbewirkung, das weiß man auch bei Axel Springer. Der BILD.de iDeal  besteht aus einer Kombination aus Advertorial und einem Ad-Bundle auf der Nachrichten-Website von BILD.de, das mit co-gebrandeten Werbemittel in das Affiliate-Netzwerk von zanox weiteren Publishern zur Verfügung gestellt werden kann.

„Mit dem ‚BILD.de iDeal’ bieten wir unseren Kunden ein neuartiges Format, um deren Performance-Kampagnen mit Branding-Leistungen in einem reichweitenstarken und glaubhaften Umfeld zu unterstützen“, so Miro Morczinek, Regional Managing Director DACH bei zanox.

Das Advertorial diene dazu, Marke und Produkt ausführlich zu erläutern. Dadurch eigne sich das neue Format insbesondere zur Bewerbung komplexer Produkte. Nach den Vorgaben der Werbekunden erfolgt die grafische Gestaltung durch die Inhouse-Kreativabteilung von Axel Springer Media Impact.

Der  BILD.de iDeal  richtet sich an Kunden unterschiedlichen E-Commerce-Branchen und ist exklusiv für Advertiser im zanox-Netzwerk erhältlich. Werbetreibenden stehen drei Paketvarianten mit unterschiedlichen Laufzeiten zur Wahl. Interessenten können „BILD.de iDeal“ direkt über zanox oder Axel Springer Media Impact ordern. 

„Unser gemeinsames Vermarktungskonzept zeigt, dass sich Performance und Branding im Online-Marketing nicht ausschließen, sondern im richtigen Medienumfeld hervorragend ergänzen. ‚BILD.de iDeal’ ist aber auch ein kreativer Beleg für die zahlreichen Synergien unter unserem gemeinsamen Dach von Axel Springer“, so Dr. Dietmar Otti, Managing Director Marketing bei Axel Springer Media Impact.

ANZEIGE

adz.jvr

Artikel empfehlen:  EmailEmailDeliciousDel

weitere News

Display Advertising

Unter Display Advertising versteht man alle Formen der grafischen Werbung, die über digitale Kanäle ausgeliefert werden. Neben klassischen Bannerformaten, gewinnen Richmedia- und auch Video-Formate an Bedeutung. Grafische Online-Werbung wird sowohl für markenbildende Werbung wie auch für kurzfristige Vertriebsmaßnahmen eingesetzt.

ANZEIGE

Editorial

Die Kluft wird größerEditorial von Arne Schulze-Geißler
Die Kluft wird größer
Die aktuellen Themen in der digitalen Kommunikation befassen sich zusehends mit der Vernetzung der Kommunikationsinstrumente. Die vorhandenen Kanäle und Screens intelligent zu verknüpfen und dabei Budgets möglichst optimal einzusetzen, ist das erklärte Ziel einer Cross-Channel-Steuerung. In den letzten Jahren ist die Rolle von Display Media in der kurzfristigen, transaktions-orientieren Kommunikation zunehmend wichtiger geworden.  Editorial lesen