ANZEIGE
ANZEIGE
Sie sind Hier: Magazin > Online-Vermarktung > IP Deutschland: Neuer Markenauftritt, neue Website
Artikel

IP Deutschland: Neuer Markenauftritt, neue Website

31.07.2012 | Von adz_sb

Artikel empfehlen:

Email  Email  Delicious  Del

IP Deutschland: Neuer Markenauftritt, neue WebsiteAb sofort präsentiert sich IP Deutschland mit einem neuen Markenauftritt. Die optische Neupositionierung mit neuer Website und überarbeitetem Logo, soll dier Ausrichtung als Vermarkter konvergenter Medien und Plattformen widerspiegeln. Neu verlegt wird auch das Medienmagazin "Fourscreen", das sich an Agenturvertreter und Werbekunden richtet.

Die neue Website ist seit heute online und bietet viel mit Bewegtbild in voller Breite zu den wichtigsten Nachrichten. Über die neustrukturierte horizontale Hauptnavigation können aktuelle Themen, nach Plattformen gruppierte Vermarktungsinformationen, Daten und Fakten zu Forschung und Unternehmen sowie der Kundenbereich angesteuert werden. Das Logo wurde leicht modernisiert, zeigt aber immer noch das gleiche Motiv.

Unter der Dachmarke „FOURSCREEN“ erscheinen zukünftig das viermal jährlich erscheinende gedruckte Magazin „FOURSCREEN“ mit Brancheninformationen, Sender-, Plattform- und Forschungsthemen,  der wöchentliche Online-Newsletter „FOURSCREEN Weekly“, sowie monothematische „FOURSCREEN Special“-Ausgaben.

Dr. Julian Weiss, Geschäftsleiter Marketing IP Deutschland erklärt: „Mit unseren neuen Informationsmedien bieten wir aktuelle Nachrichten und Trends, eine unterhaltsame Umsetzung und eine echtere Bildsprache. Unsere neue Marke Fourscreen steht für Konvergenz: TV und Bewegtbild auf allen Bildschirmen, überall und jederzeit."

ANZEIGE

adz_sb

Artikel empfehlen:  EmailEmailDeliciousDel

weitere News

Online Vermarktung



ANZEIGE

Editorial

2014: Mehr Kreativität durch TechnologieEditorial von Arne Schulze-Geißler
2014: Mehr Kreativität durch Technologie
Nach ein paar Tagen der Ruhe und Besinnung hat der Alltag uns schon wieder und damit auch die Frage, wie man seine Kommunikationsziele für 2014 erreichen kann. Die Antworten und Ansätze sind so vielfältig wie die Businessmodelle der Unternehmen und ihre individuellen Anforderungen an die werbliche Kommunikation. Überwunden scheint aber für alle die Ära, in der man digitale Kommunikation als Sonderdisziplin betrachtet hat. Vielmehr entpuppt sich heute das Digital Marketing als Klammer, die sämtliche Kommunikation zusammenhält. Alle Kampagnen führen doch irgendwann ins und durchs Netz oder funktionieren ohne gar nicht mehr.  Editorial lesen

Termine
Mehr Termine