ANZEIGE
ANZEIGE
Sie sind Hier: Magazin > Online Publishing > eprofessional launcht EproPlus
Artikel

eprofessional launcht EproPlus

23.07.2012 | Von adz_ts

Artikel empfehlen:

Email  Email  Delicious  Del

eprofessional launcht EproPluseprofessional bringt mit „EproPlus" ein neues Produkt auf den Markt. Die Performance-Agentur und zanox-Tochter erweitert damit ihr Produktportfolio um den Bereich Portalmanagement und Portalaufbau für Publisher und Marken.

EproPlus ist eine Kooperation von eprofessional und Axel Springer. Beide Unternehmen bündeln mit diesem Schritt ihr Know-how zur Entwicklung profitabler, redaktioneller Online-Portale. Während eprofessional seine Expertise als Performance-Marketing-Agentur und Berater für trafficstarke Web-Konzepte einbringe, stelle Axel Springer redaktionelle Inhalte sowie die Vermarktungskompetenz von Axel Springer Media Impact (ASMI) bereit.

Das EproPlus-Portfolio umfasst bereits zahlreiche Themenportale wie das Lifestyleportal Top.de, World's Luxury Guide, Gesund-Magazin oder das Reiseportal my-Entdecker.de. Unternehmen und Marken können im EproPlus-Portfolio werben, Content-Kooperationen eingehen oder sich eigene Themenportale entwickeln lassen. Publishern mit eigenen Themenportalen bietet EproPlus Unterstützung bei der Monetarisierung und dem Management ihrer Seiten.

„Viele Portale kranken an schlechten redaktionellen Konzepten und wenig Besuchern. EproPlus analysiert Usability und Design, wertet die Portale durch hochwertigen Content auf und sorgt für die Monetarisierung über effizienten Traffic-Einkauf“, fasst Martin Hubert das Angebot für Publisher zusammen. „Wir bieten Unternehmen, die Kompetenz in einem Themengebiet zeigen wollen, ein Komplettangebot für ein eigenes Themenportal. Dabei nutzen wir die redaktionelle Expertise aus dem Verlagshaus“, erklärt Pit Gottschalk das Angebot für große Marken.

ANZEIGE

adz_ts

Artikel empfehlen:  EmailEmailDeliciousDel

weitere News

Content / Publishing



ANZEIGE

Editorial

Ins Blickfeld des VerbrauchersEditorial von Arne Schulze-Geißler
Ins Blickfeld des Verbrauchers
Shopping im digitalen Informationszeitalter bedeutet harte Arbeit für Online-Shops wie auch für Konsumenten, zumindest für diejenigen, die dem ultimativen Produkt für ihre Bedürfnisse nachjagen und dieses auch noch zu den besten Konditionen erwerben möchten. Denkt man nur an die vielen Themen des täglichen Lebens wie Beschaffung von Strom, Gas, Telefon + Internet, Versicherungen, Reisen, Auto, Wohnung, TV, Handwerker, Möbel, Kleidung u. v. m. Will man in allen diesen Lebensbereichen die „perfekte“ Kaufentscheidung treffen, wird das Verbraucherdasein vermutlich zum 24h-Job.  Editorial lesen

Termine
Mehr Termine