ANZEIGE
ANZEIGE
Sie sind Hier: Magazin > Ad Trading / RTB > Deutschland und Italien haben die höchsten CPMs
Artikel

Deutschland und Italien haben die höchsten CPMs

09.07.2012 | Von adz_sb

Artikel empfehlen:

Email  Email  Delicious  Del

Deutschland und Italien haben die höchsten CPMsDer Spezialist für intelligente Online-Anzeigenwerbung Infectious Media hat einen RTB-Trendreport, gemessen an CPM, CPC und CTR, für den europäischen Markt veröffentlicht. Der Quartalsbericht weist einen starken Anstieg der CPM’s für Deutschland und Italien aus, die beiden Länder haben damit Großbritannien als Spitzenreiter auf dem europäischen Markt abgelöst.

Der Europa RTB Trendbericht basiert auf aggregierten und anonymisierten Kampagnendaten von Infectious Media aus dem Frühjahr diesen Jahres und dokumentiert laut dem Unternehmen, wie sich die Werbeflächenpreise für Echtzeit-Anzeigenbörsen in den europäischen Ländern verändern und beleuchtet zudem weitere relevante Trends für die Online-Branche. Die Ergebnisse seien repräsentativ für Kunden aus allen Branchen mit unterschiedlichen Zielsetzungen, Budgets und Zielgruppen.

Die wichtigsten Ergebnisse im Überblick: Neben den CPM’s in Deutschland und Italien sind auch die in Skandinavien stark angestiegen. Diese Entwicklung macht sich aber in ganz Europa bemerkbar. Zugleich sollen aber die CTR’s gesunken sein, wodurch sich die CPC’s wiederum erhöht haben.

Ob die gesunkenen europäischen Click Through Rates nur ein Schwankung oder ein grundlegendes Problem sind, kann durch die Studie vorerst nicht geklärt werden. Eine Ausnahme bildet Großbritannien, wo die CTR’s sogar gestiegen sein sollen. Ein Trend für Gesamteuropa ist laut Studie außerdem ein signifikanter positiver Effekt zwischen Anzeigenfrequenz und CTR. Je häufiger eine Anzeige also gezeigt wird, desto mehr wird geklickt.

Der Report zeigt zudem auf, in welcher Region welche Inventar-Aggregatoren den größten Einfluss haben. Der Vergleich zwischen Ost-und Mitteleuropa einerseits und Westeuropa andererseits zeigt einige nennenswerte Unterschiede. Im Osten liefert Google AdExchange zwei Drittel aller Anzeigenimpressionen, während das Inventar im Westen breiter gestreut ist und der Marktanteil von Google AdExchange nur bei 40 Prozent liegt.

„Diese Erkenntnisse können Vermarktern als Grundlage dienen, um intelligente, informationsbasierte Kampagnenentscheidungen zu treffen. Ich hoffe, dass es für die Leser des Berichts offensichtlich werden wird, dass sich die Online-Werbung über Echtzeit-Anzeigenbörsen zu einem der zielsichersten, optimierbarsten und berechenbarsten Kanäle überhaupt entwickelt“, so Andy Cocker, COO und Mitgründer von Infectious Media.

ANZEIGE

adz_sb

Artikel empfehlen:  EmailEmailDeliciousDel

weitere News

Ad Trading



ANZEIGE

Editorial

Ins Blickfeld des VerbrauchersEditorial von Arne Schulze-Geißler
Ins Blickfeld des Verbrauchers
Shopping im digitalen Informationszeitalter bedeutet harte Arbeit für Online-Shops wie auch für Konsumenten, zumindest für diejenigen, die dem ultimativen Produkt für ihre Bedürfnisse nachjagen und dieses auch noch zu den besten Konditionen erwerben möchten. Denkt man nur an die vielen Themen des täglichen Lebens wie Beschaffung von Strom, Gas, Telefon + Internet, Versicherungen, Reisen, Auto, Wohnung, TV, Handwerker, Möbel, Kleidung u. v. m. Will man in allen diesen Lebensbereichen die „perfekte“ Kaufentscheidung treffen, wird das Verbraucherdasein vermutlich zum 24h-Job.  Editorial lesen

Termine
Mehr Termine