ANZEIGE
ANZEIGE
Sie sind Hier: Magazin > Targeting > Data Days: Wie Datennutzung unsere Welt verändert
Artikel

Data Days: Wie Datennutzung unsere Welt verändert

28.06.2012 | Von adz_rr

Artikel empfehlen:

Email  Email  Delicious  Del

Data Days: Wie Datennutzung unsere Welt verändertDie Targeting-Plattform Betreiber nugg.ad veranstaltet in Berlin am 1. und 2. Oktober 2012 erstmalig die „Data Days“. Neben dem gesellschaftlichen Diskurs wird es sich auf den Data Days auch um die Innovationskraft und den Nutzen von Big Data drehen. 300 nationale und internationale Gäste erwarten die Berliner, die mit den Data Days auch ein Inkubator-Programm für neue Geschäftsmodelle um das Thema Daten starten.

Mit der Veranstaltung will nugg.ad auch eine kritische Diskussion um Relevanz, Datenschutz und Konsequenzen für die digitale Gesellschaft einleiten. Den Auftakt der Data Days 2012 bildet die international ausgerichtete „Data Conference“ am 1. Oktober. In sogenannten Tracks beleuchten internationale Speaker die Themen Relevance, Innovation, Data und Privacy. Die übergeordnete These soll dabei sein, dass "Data" nicht nur ein zentrales Thema für die Werbebranche darstellt, sondern die Welt nachhaltig verändern und dabei zahlreiche Herausforderungen und Chancen für die Zivilgesellschaft mit sich bringen wird. Bereits zugesagt als Moderator für einen Track hat Spencer Reiss, US-Journalist, der für das Magazin "Wired" schreibt, welches sich mit den Auswirkungen neuer Technologie auf Kultur, Wirtschaft und Politk beschäftigt.

Am zweiten Tag der Data Days haben Start-Ups und Ideengebern bei den „Data Pioneers“ die Möglichkeit, Data-Geschäftsideen im Rahmen eines Gründerwettbewerbs vorzustellen. Als Belohnung winkt ein Auftrag zur (Weiter-)Entwicklung von nutzenstiftenden Services rund um das nugg.ad Profil. Gleichzeitig besteht nach Angabe von nugg.ad die Möglichkeit auf das Know-how des Anbieters zurückzugreifen, Coachings zu erhalten und die nugg.ad Infrastruktur zu nutzen. Damit soll den Start-Ups mit den besten Geschäftsideen ein über die üblichen Finanzierungsmodelle hinausgehendes Inkubator-Programm geboten werden. Mit diesem Angebot will nugg.ad in Zukunft als Innovationstreiber und Förderer für Ideengeber aus dem Data-Bereich fungieren.

Stephan Noller
Stephan Noller
„Das Internet ist seit jeher ein datengetriebenes Medium und der sensible Umgang mit Daten das Kerngeschäft von nugg.ad“, sagt Stephan Noller, Chief Executive Officer (CEO) nugg.ad, und ergänzt: „Bei den Data Days soll es weniger um Werbung, sondern vielmehr um relevanzstiftende Services gehen, die auf dem Leitbild des datensouveränen Users aufsetzen. Wir freuen uns auf hochkarätige internationale Speaker und kreative Ideen.“

ANZEIGE

adz_rr

Artikel empfehlen:  EmailEmailDeliciousDel

weitere News

Targeting



ANZEIGE

Editorial

Ein misslungenes Experiment Editorial von Jens von Rauchhaupt
Ein misslungenes Experiment
In der Publikumspresse sorgt derzeit das sogenannte Canvas Fingerprinting für Aufregung. Dabei handelt es sich gar nicht um eine gänzlich neue Tracking-Technologie. Für Irritation sorgt in der Branche weniger der Einsatz von Canvas Fingerprinting selbst als die Tatsache, dass einige Werbenetzwerke es ohne Wissen der Publisher eingesetzt hatten.  Editorial lesen