ANZEIGE
ANZEIGE
Sie sind Hier: Magazin > Social Media Marketing > IAB Swiss gründet drei neue Fachgruppen
Artikel

IAB Swiss gründet drei neue Fachgruppen

15.06.2012 | Von adz_ts

Artikel empfehlen:

Email  Email  Delicious  Del

IAB Swiss gründet drei neue FachgruppenDer Schweizer IAB Swiss blickt auf ein erfolgreiches Jahr zurück. Der erst seit drei Jahren bestehende Branchenverband hat mit Social Media, Bewegtbild und Creative drei neue Fachgruppen gegründet. Neben einem neuen Beirat für große Advertiser wurde auch der Vorstand ausgebaut. Neu an Bord sind Alexander Horrolt als Leiter Fachgruppe Netzwerke und Dr. Mirko Marr als Leiter Fachgruppe Forschung. Zudem soll mit dem ‚Mobile Kompendium‘ ein jährlicher Bericht über den mobilen Werbemarkt erscheinen.

Der Branchenverband der Schweizer Onlinewerbebranche das Interactive Advertising Bureau (IAB) Switzerland zieht auf der Generalversammlung ein positives Fazit. Mit Alexander Horrolt, Managing Director bei Goldbach Audience und Dr. Mirko Marr, Manager Market & Media Research bei Publicitas wurde der Vorstand erweitert.

Darüber hinaus will der Branchenverband jährlich das „Mobile Kompendium“ herausgeben. Es enthält alle aktuellen Informationen zum Schweizer Mobile Markt und kann sofort bei der Geschäftsstelle bestellt werden. Ab 2012 wird dieses Printprodukt jedes Jahr aufgelegt und an Mitglieder sowie Agenturen und Advertiser versendet.

„Ich bin sehr froh um das Vertrauen der Mitglieder und um die viele freiwillige Arbeit im Präsidium, im Vorstand und in den Fachgruppen. Nur so können wir die Digitale-Werbebranche weiter stärken und auch die internationale Zusammenarbeit ausbauen“, sagt Ueli Weber, Präsident IAB Switzerland.

ANZEIGE

adz_ts

Artikel empfehlen:  EmailEmailDeliciousDel

weitere News

Social Media Marketing



ANZEIGE

Editorial

2014: Mehr Kreativität durch TechnologieEditorial von Arne Schulze-Geißler
2014: Mehr Kreativität durch Technologie
Nach ein paar Tagen der Ruhe und Besinnung hat der Alltag uns schon wieder und damit auch die Frage, wie man seine Kommunikationsziele für 2014 erreichen kann. Die Antworten und Ansätze sind so vielfältig wie die Businessmodelle der Unternehmen und ihre individuellen Anforderungen an die werbliche Kommunikation. Überwunden scheint aber für alle die Ära, in der man digitale Kommunikation als Sonderdisziplin betrachtet hat. Vielmehr entpuppt sich heute das Digital Marketing als Klammer, die sämtliche Kommunikation zusammenhält. Alle Kampagnen führen doch irgendwann ins und durchs Netz oder funktionieren ohne gar nicht mehr.  Editorial lesen

Termine
Mehr Termine