ANZEIGE
ANZEIGE
Sie sind Hier: Magazin > Mobile Marketing > Plista startet mobile Empfehlungen
Artikel

Plista startet mobile Empfehlungen

31.08.2011 | Von adz_rr

Artikel empfehlen:

Email  Email  Delicious  Del

Plista startet mobile EmpfehlungenDas Online Werbenetzwerk Plista erweitert sein Produktportfolio im Bereich Text- und Bildformate. Die Berliner bieten ihre Empfehlungstechnologie nun auch für Smartphones an. Mit den neuen MobileRecommendationAds soll ein eTKP (effektiver TKP) von bis zu 3 € möglich sein.

Nach Angabe von Plista können Publisher mit den MobileRecommendationAds zugleich Traffic und Wertigkeit einer mobilen Seite optimieren. Der User erhalte individuelle Empfehlungen zu weiteren Inhalten der jeweiligen Seite, womit seine Verweildauer gesteigert werde. Zudem werde der Navigationsaufwand deutlich reduziert. Außerdem würden die Werbeeinnahmen mobiler Seiten erhöht, da eine für den Nutzer relevante Werbeanzeige innerhalb der inhaltlichen Empfehlungen platziert werde.

Plista verspricht einen eTKP von bis zu 3 € mit seiner neuen Technologie und verweist darauf, dass einige renommierte Publisher sie bereits nutzen würden. Die  Pforzheimer Zeitung integriere sie sogar in Mobile Apps. Sie nutze die Plista-Empfehlungen für ihre iPhone App „PZ-News“. Das Layout des Widgets werde dabei automatisch an die mobile Seite des Publishers angepasst und sei kompatibel mit allen auf dem Markt erhältlichen Smartphones. Dank schlüsselfertigem JavaScript oder einer iFrame-Integration sei eine schnelle Implementierung möglich.

ANZEIGE

adz_rr

Artikel empfehlen:  EmailEmailDeliciousDel

weitere News

Mobile Marketing



ANZEIGE

Editorial

Die Kluft wird größerEditorial von Arne Schulze-Geißler
Die Kluft wird größer
Die aktuellen Themen in der digitalen Kommunikation befassen sich zusehends mit der Vernetzung der Kommunikationsinstrumente. Die vorhandenen Kanäle und Screens intelligent zu verknüpfen und dabei Budgets möglichst optimal einzusetzen, ist das erklärte Ziel einer Cross-Channel-Steuerung. In den letzten Jahren ist die Rolle von Display Media in der kurzfristigen, transaktions-orientieren Kommunikation zunehmend wichtiger geworden.  Editorial lesen